Startseite » Mehr Sport » Eishockey

Eishockey
Kölner Haie entlassen Krupp, Sundblad übernimmt

(0) Kommentare
DEL: KEC entlässt Krupp, Sundblad übernimmt

Was für ein Paukenschlag: Nach dem völlig misslungenen Saisonstart haben die Kölner Haie das gesamte Trainerteam um Uwe Krupp sowie Geschäftsführer Lance Nethery freigestellt.

Auch die bisherigen Krupp-Assistenten Brian McCutcheon und Ron Pasco müssen gehen. Nachfolger wird Niklas Sundblad, der im letzten Jahr mit dem ERC Ingolstadt im Finale gegen die Haie den deutschen Meistertitel gewann. Dies gab der Klub am Freitagvormittag bekannt. Bereits beim heutigen Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (Bully: 19.30 Uhr) steht der Schwede hinter der Bande.

"Diese Entscheidung ist den Gesellschaftern nicht leicht gefallen", äußerte Haie-Geschäftsführer Peter Schönberger. "Sie ist kein Schnellschuss und nicht allein damit begründet, dass wir zu Saisonbeginn einige Spiele verloren haben." In einem längeren Prozess seien die Gesellschafter zu der Überzeugung gelangt, dass das Team seine Leistungen "nur mit einem grundlegenden Neustart abrufen kann, um unsere hohen Ziele verwirklichen zu können."

Die Haie stehen mit nur zwei Siegen aus acht Spielen aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz und flogen in der Champions Hockey League als Gruppenletzter raus.

Pikant aus Reviersicht: Assistent von Sundblad wird Franz Fritzmeier, der seit 2011 beim Oberliga-Aufstiegskandidaten EV Duisburg den Cheftrainer-Posten inne hatte.

Nur die Krönung blieb Krupp verwehrt

Ein Schritt, der Fragen aufwirft. Krupp, der 2011 die Haie übernahm, führte den Klub nach einigen Dürrejahren inklusive großer finanzieller Probleme wieder an die Spitze der DEL. Ein Großteil der von ihm gewünschten und getätigten Transfers wie Andreas Holmqvist, Daniel Tjärnqvist oder Chris Minard schlug voll ein und kam vielleicht auch nur aufgrund von Krupps beeindruckender Vita in die Domstadt, letztes Jahr fehlten in Spiel 7 der Finalserie gegen Ingolstadt (0:2) ganze zwei Tore zum Gewinn der neunten deutschen Meisterschaft der Klubgeschichte. Zudem muss berücksichtigt werden, dass dem zweifachen Stanley-Cup-Sieger in dieser Saison mit Holmqvist, Alexander Sulzer, Mike Iggulden sowie Moritz und Marcel Müller mehrere Top-Akteure aufgrund von Verletzungen oder Sperren fehlten oder immer noch fehlen. Dass Krupp wie auch Nethery, der erst im Februar 2013 die Nachfolge des zu Werder Bremen abgewanderten Thomas Eichin antrat, nun in deren ersten echten Ergebniskrise von den Gesellschaftern direkt vor die Türe gesetzt werden, lässt auf einige schwere Querelen hinter den Kulissen spekulieren.

Offen bleibt zudem vorerst, wer nun den EV Duisburg, der als ganz klarer Aufstiegsfavorit in die neue Oberliga-Saison ging, in die DEL2 führen soll. Der sportliche Leiter und Co-Trainer in Personalunion, Matthias Roos übernimmt vorerst interimsmäßig das Training und wird die Füchse beim Auswärtsspiel am heutigen Abend in Neuss (Bully: 20 Uhr) sowie am Sonntag zuhause gegen Hamm (Bully: 18.30 Uhr) betreuen.

(0) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.