Ergebnis 5:1 (4:0)
Anpfiff: So - 05.08. 14:00 Liga: Regionalliga West Spieltag: 2. Spieltag

Getickert von: Fabian Kleintges-Topoll

91'
Abpfiff
91'
Das war's aus Essen. RWE demontiert den Wuppertaler SV und siegt mit 5:1! Bevor es für beide Teams am Samstag um 14 Uhr in der Liga weitergeht (in Kaan-Marienborn bzw. zu Hause gegen Lippstadt), warten auf Essen und Wuppertal die Erstrundenbegegnungen im RevierSport-Niederrheinpokal (Mittwoch um 19.30 Uhr beim Bezirksligisten Victoria Mennrath bzw. um 19 Uhr zu Hause gegen Bezirksligist RWS Lohberg). Wir bedanken uns für's Klicken und wünschen noch ein schönes Restwochenende an diesem Sonntag. Auf www.reviersport.de gibt es anschließend wie immer die ausführliche Berichterstattung!
89'
Kramer mit einem harmlosen Versuch. Wuppertal wird froh sein, wenn das Spiel gleich abgepfiffen wird.
87'
Fünf Minuten sind offiziell noch zu spielen. Das 5:1 wird wohl jeder Essener verkraften können, Lukas Raeder wird es vielleicht etwas ärgern. Er hätte sicher gerne zu Null gespielt.
85'
Nach einer Ecke rollt der Ball durch den Strafraum. Der Wuppertaler Uphoff war verwickelt. Man konnte nicht genau erkennen, wer getroffen hat. Womöglich war es ein Eigentor, es schien aber wohl Gino Windmüller gewesen zu sein. Doppeltorschütze Bichler verlässt das Feld, für ihn kommt Urban rein.
83'
Mannschaft: Wuppertaler SV Spieler: Lukas Scepanik
Tor für Wuppertaler SV. Neuer Spielstand 5:1.
82'
11.077 Zuschauer sind da! Die 10.000er-Marke wurde also dieses Mal geknackt!
80'
Enzo Wirtz würde sich gegen seine alte Truppe mit Sicherheit auch noch gerne in die Torschützenliste eintragen. Foul vom heute blassen WSV-Topstürmer Christopher Kramer gegen Pröger, der sich noch auf dem Boden wälzt. Malura sieht Gelb!
79'
"Einer geht noch, einer geht noch rein", die Heimkurve feiert weiter!
76'
Wuppertal versucht vergeblich hier noch den Ehrentreffer zu erzielen. Enzo Wirtz, mit dem viele heute in der Startelf rechneten, kommt jetzt in die Partie. Benjamin Baier geht raus.
75'
Der flache Freistoß prallt zwar in die Mauer, jetzt gibt es aber Ecke für RWE. Malura klärt per Kopf. Bichler versucht den zweiten Ball zu chippen. Nicht schlecht, aber einen guten Meter drüber.
74'
Gelbe Karte für einen Spieler von Wuppertaler SV.
73'
Mal ein harmloser Versuch vom eingewechselten Saric. Auf der anderen Seite setzt sich Pröger gegen Alabas durch, wird aber am Trikot gehalten. Gelb für Alabas.
71'
Schafft Rot-Weiss hier noch das halbe Dutzend? Noch ist Zeit genug. Karsten Neitzel kann noch zwei Mal wechseln.
70'
Kevin Grund wird mit sehr viel Applaus ausgewechselt. Für ihn kommt Nico Lucas ins Spiel.
69'
20 Minuten noch, Essen hat hier alles im Griff. Lukas Raeder hatte heute einen ruhigen Arbeitstag.
65'
Die Fans feiern, wie es an der Hafenstraße schon lange nicht mehr der Fall war. Natürlich flippen hier alle aus!
65'
RWE hat noch nicht gewechselt, Karsten Neitzel hat auch noch keinen Grund dazu.
63'
Knapp eine halbe Stunde ist noch zu spielen. Das werden lange 30 Minuten für Wuppertal. Denn das wird wohl nichts mehr. Alabas kommt für Manno.
61'
5:0 RWE!!! Der Einsatz von Florian Bichler hat sich bezahlt gemacht, wieder legt der Neuzugang aus Elversberg ein starkes Solo hin und schiebt frei vor dem Tor ein. Riesenstimmung hier. Jetzt wird es bitter für den WSV.
60'
Mannschaft: Rot-Weiss Essen
Tor für Rot-Weiss Essen. Neuer Spielstand 5:0.
59'
"Oh, wie ist das schön", jetzt singen die RWE-Fans ein Feierlied nach dem anderen. Unruhe im Wuppertaler Strafraum, aber Schiri Thomsen hat kein Handspiel gesehen und lässt richtigerweise weiterlaufen.
57'
Die Wechsel können leider auch noch nicht voll eingetragen werden. Saric kommt für Langer ins Spiel, zudem bringt WSV-Trainer Britscho Bednarski für Topal rein.
55'
Etwas mehr Leerlauf aktuell, Essen hat sichtbar einen Gang zurück geschaltet. Das war klar. Wuppertal findet kein Mittel!
52'
Nach vorne ist und bleibt die Britscho-Elf einfach viel zu ungefährlich, auch im zweiten Durchgang verzweifelt die erfahrene WSV-Offensive an der heute sattelfesten Essener Abwehr.
50'
Platzek kann einen langen Ball nicht verwerten, sein Schuss von halb rechts geht ans Außennetz.
49'
Langer mit dem Flankenversuch für Wuppertal, Brauer ist dazwischen: Ecke! Aber keine Gefahr.
48'
Ruhigerer Beginn, als noch im ersten Durchgang. Beide Teams lassen es nach dem Seitenwechsel ruhiger angehen. Das wird wohl der Plan von Karsten Neitzel gewesen sein, hinten gut stehen und über schnelle Konter gefährlich werden.
46'
Bichler erobert den Ball, dann aber Stürmerfoul gegen Uphoff.
46'
Zweite Hälfte
Zweite Hälfte
Der Ball rollt wieder!
46'
Jetzt geht es jeden Moment weiter hier...
46'
Jetzt werden die Essener Fans richtig wild, "Marcel Platzek, Fußballgott!" und "Ihr habt bezahlt, ihr könnt jetzt gehen", schallt durch das Stadion.
46'
Halbzeit
Halbzeit
46'
Mannschaft: Rot-Weiss Essen Spieler: Marcel Platzek
Tor für Rot-Weiss Essen durch Marcel Platzek auf Vorlage von Timo Brauer. Neuer Spielstand 4:0.
44'
Freistoß RWE nahe der rechten Strafraumkante. Gelingt noch das 4:0 vor der Pause? Brauer bringt das Leder schnittig rein, Platzek muss den Ball nur mit dem Kopf streifen lassen. Er steht völlig frei. 4:0!!!
41'
Fast das 4:0, Heber im Doppelpass mit Scepanik. Danach legt der Ex-Oberhausener wieder einen starken Alleingang hin, verliert zwar fast den Ball, jagt ihn dann aber aus 16 Metern weit über den Kasten. Dasselbe gilt für Platzek, der von rechts kommt und ebenfalls voll verzieht. Chancen hat nur Essen!
39'
Christian Britscho steht die Enttäuschung an der Seitenlinie ins Geschicht geschrieben. Die knapp 2000 Gästefans sind natürlich auch deutlich ruhiger geworden...
38'
Die Fans setzen noch einen drauf: Sie singen: "Der RWE ist wieder da!", während Platzek nicht genau genug auf Bichler im Zentrum flankt. Dennoch: Hier spielt nur Rot-Weiss!
37'
Das Stadion steht komplett und singt: "Steht auf, wenn ihr Essener seid!"
35'
Jetzt geht's hier völlig ab. Wieder eins der zahlreichen Solos, die wir heute schon gesehen haben. Kai Pröger läuft über den halben Platz, macht ordentlich Meter und rennt an allen Wuppertalern vorbei. Schwach verteidigt, aber auch ein starker Abschluss von Essens Nummer 10. Pröger hämmert das Leder aus 16 Metern in den oberen linken Knick!
35'
Mannschaft: Rot-Weiss Essen Spieler: Kai Pröger
Tor für Rot-Weiss Essen durch Kai Pröger. Neuer Spielstand 3:0.
34'
Der rausgeköpfte Eckstoß landet bei Kapitän Benjamin Baier, der Probleme hat vernünftig abzuschließen. Sein Flachschuss ist zu ungefährlich und geht weit rechts am WSV-Gehäuse vorbei.
34'
Pröger holt im Vorwärtsgang die nächste Ecke raus. Wuppertal schwimmt und muss aufpassen nicht jetzt noch höher in Rückstand zu geraten.
32'
Tooooooooor für RWE!!! Florian Bichler setzt sich bärenstark auf der linken Seite durch, tanzt die Wuppertaler Hintermannschaft aus, läuft Richtung Torauslinie und hat das Auge für den in der Mitte freistehenden Daniel Heber, der aus fünf Metern ins leere Tor triftt! Gute Leistung von der Neitzel-Elf!
31'
Mannschaft: Rot-Weiss Essen Spieler: Daniel Heber
Tor für Rot-Weiss Essen durch Daniel Heber. Neuer Spielstand 2:0.
30'
Die Gäste aus dem Bergischen haben noch nicht wirklich zu ihrem Spiel gefunden. In 15 Minuten ist hier Pause...
27'
Es hagelt Gelbe Karten. Bichler wird im vollen Lauf von Uphoff gebremst. Der Freistoß kommt gefährlich rein, Pröger bekommt den Abpraller. Windmüller rettet in höchster Not. RWE führt verdient mit 1:0!
25'
Mannschaft: Rot-Weiss Essen Spieler: Timo Brauer
Gelbe Karte für Timo Brauer (Rot-Weiss Essen).
25'
Mannschaft: Wuppertaler SV Spieler: Tjorben Uphoff
Gelbe Karte für Tjorben Uphoff (Wuppertaler SV).
24'
Wieder ein härteres Foulspiel von Grund gegen Wuppertal-Routinier Gaetano Manno, Brauer beschwert sich beim Assistenten. Es kann weitergehen...
23'
Die Essener Abwehr steht bisher gut und lässt nichts zu, auch wenn der WSV jetzt etwas mehr Ballbesitz bekommen hat in den letzten Minuten...
19'
Mannschaft: Wuppertaler SV Spieler: Gaetano Manno
Gelbe Karte für Gaetano Manno (Wuppertaler SV).
18'
Jetzt beruhigt sich das Geschehen mal ein wenig. Wuppertal versucht es über Topal nach vorne, der Mann mit der ungewohnten Rückennummer 61... Und prompt wird's gefährlich. Manno scheitert an Raeder, dann aber Stürmerfoul...
17'
Im Vergleich zur letzten Saison, wo der RWE-Anhang aufgrund der Leistungen lange geschwiegen hat, stehen die Fans heute, wie auch schon in Rödinghausen, hinter ihrer Mannschaft und geben ihr volle Unterstützung.
13'
Schneller Offensivfußball von RWE, Schiri Thomsen wirkt etwas überfordert in der Anfangsphase. Eine klare Linie scheint er mit Blick auf die unzähligen Fouls noch finden zu müssen. Enorm viel Hektik hier!
11'
Mannschaft: Rot-Weiss Essen Spieler: Benjamin Baier
Gelbe Karte für Benjamin Baier (Rot-Weiss Essen).
11'
Auf den Rängen ist gut was los, auch die Teams liefern ein wahres Feuerwerk ab. Gelb für Baier nach einem klaren taktischen Foul, eins von vielen in den ersten Minuten...
10'
Aufgrund technischer Probleme funktioniert der Ticker leider im Moment nicht richtig. Wir befinden uns natürlich nicht erst in der dritten, sondern in der zehnten Spielminute. Wir bitten dies zu entschuldigen und bemühen uns den Fehler schnellstens zu beheben.
2'
Wahnsinn, was hier abgeht. Extrem hektischer Beginn mit vielen harten Zweikämpfen und Fouls auf beiden Seiten! So haben wir uns das Derby hier gewünscht.
1'
Mannschaft: Rot-Weiss Essen
Tor für Rot-Weiss Essen. Neuer Spielstand 1:0.
1'
Anpfiff
Das gibt's nicht! Wuppertal stößt an und verliert sofort den Ball im Aufbauspiel. Benjamin Baier erobert das Leder und spielt in den Lauf von Kevin Grund, der sofort auf Bichler weiterleitet und trifft. Was für ein Auftakt für Essen!
Vorbericht Leicht verspätet geht's los. RWE spielt in den neuen roten Heimtrikots von rechts nach links. Die Gäste im blauen Dress. Ab geht's.
Vorbericht Beide Mannschaften laufen ein, angeführt von Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen und seinen Assistenten Dominik Jolk und Philipp Hüwe. Es kann losgehen!
Vorbericht Die RWE-Fans sind gut gestimmt und fordern den Derbysieg von ihrer Elf. Auch die Ansage an der Brücke des Folkwang-Museums soll die Mannschaft motivieren! "Meister müssen aufsteigen", stand in großer Schrift auf den drei Bannern geschrieben.
Vorbericht RWE muss wiegesagt auf die verletzten Offensivleute Freiberger, Harenbrock und Jansen verzichten. Elversberg-Neuzugang Florian Bichler steht dafür in der Startelf, Ex-Wuppertaler Enzo Wirtz sitzt zunächst nur draußen. Wuppertal bringt Erwig-Drüppel für Saric, Topal für Cirillo und Kühnel für Schünemann.
Vorbericht Die Vorfreude auf ein hoffentlich interessantes Regionalligaderby steigt, in knapp 25 Minuten geht’s los… Bei gewohnt sommerlichen Temperaturen machen sich beide Mannschaften warm. Aufgrund technischer Probleme wegen des Relaunchs unserer neuen Seite gibt es die Aufstellungen abgetippt sowie als Foto. Wir bitten um Verzeihung und wünschen trotzdem ein gutes Spiel! Rot-Weiss Essen: Raeder - Heber, Becker, Zeiger, Scepanik - Baier, Brauer, Grund - Pröger, Platzek, Bichler. Bank: Heller, Urban, Wirtz, Lucas, Cokkosan, Tomiak, Remmo. Wuppertaler SV: Wickl – Malura, Windmüller, Pagano, Uphoff – Langer, Kühnel, Topal, Erwig-Drüppel – Kramer, Manno. Bank: Prostka, Hagemann, Alabas, Bednarski, Cirillo, Schünemann, Saric.
Vorbericht Während bis zu 2000 Wuppertaler erwartet werden, hat RWE knapp 4000 Dauerkarten verkauft. Letztes Jahr waren 10.000 Fans im Stadion, wird dieser Wert evtl. heute sogar getoppt? Viele Spieler, u.a. Dennis Malura, Enzo Wirtz, Kamil Bednarski und Co. treffen heute auf ihren alten Klub. RWE-Vorsitzender Marcus Uhlig bezeichnete seine Essener zuletzt als großen, gut aufgestellten Verein. Auch bei Trainer Karsten Neitzel ist die Euphorie riesig: http://www.reviersport.de/artikel/neitzel-verspricht-wir-werden-gas-geben/ Nichtsdestotrotz steht Essen heute schon wieder in der Pflicht, um einen Fehlstart wie 2017 zu vermeiden.
Vorbericht Die Gäste aus Wuppertal spielten ebenfalls eine solide Vorbereitung. Die Bergischen gehen in ihre dritte Regionalliga-Saison, nach einem starken dritten Platz im Vorjahr glückte auch der diesjährige Saisonstart, u.a. dank Topstürmer Christopher Kramer (3:1 gegen Aufsteiger Herkenrath). Trainer Christian Britscho, der im Laufe der vergangenen Saison das Amt von Vorgänger Stefan Vollmerhausen übernahm, erwartet ein enges Derby vor großer Kulisse (Expertentipp: 0:0, weitere: http://www.reviersport.de/artikel.page?id=376055). Seine Einschätzung lesen Sie hier: http://www.reviersport.de/artikel.page?id=375575
Vorbericht
Vorbericht Trotz guter Voraussetzungen (qualitativ stärkerer und fitter Kader) verlor Essen knapp mit 1:2 gegen Angstgegner Rödinghausen und verspürt ähnlich wie im letzten Jahr zu diesem Zeitpunkt im Derby gegen Wuppertal direkt einen leichten Druck, damals gab es ein 1:3. Der Auftritt und die Leistung der Mannschaft war alles andere als schlecht, mit Unterstützung der Fans, die im vergangenen Jahr lange schwiegen, soll heute der erste Dreier her. Besonders bitter: Dem Verletztenlazarett um Cedric Harenbrock und David Jansen gehört jetzt auch Toptransfer Kevin Freiberger an. Der Neuzugang aus Lotte fällt mit einem Kreuzbandriss monatelang aus. Obwohl die Transferaktivitäten eigentlich abgeschlossen waren, denkt man logischerweise über eine Alternative nach.
Vorbericht Nach Platz 10 und dem knapp verlorenen Niederrheinpokalfinale gegen Rot-Weiß Oberhausen verlief die Vorbereitung unter Trainer Karsten Neitzel ordentlich. Zu Beginn hatte RWE zwar mit einer Torflaute zu kämpfen (0:0 gegen Fortuna Köln + zwei Mal 0:1 gegen Jeddeloh II und Elversberg), beim 4:1 gegen Städtenachbar ETB sowie beim Interwetten-Cup (u.a. 1:0 gegen Werder Bremen) wirkte Rot-Weiss gut gewappnet für den Saisonstart. Alle waren optimistisch und brannten förmlich auf den Auftakt beim SV Rödinghausen, mit der neuen Serie bricht auch die letzte Etappe der Aktion „Zusammen Hoch 3“ an, die den Drittliga-Aufstieg finanziell wahrscheinlicher machen soll(t)e.
Vorbericht Hallo und herzlich Willkommen aus dem Stadion Essen an der Hafenstraße in Bergeborbeck. Wir begrüßen alle Anwesenden zum Liveticker der Begegnung zwischen Rot-Weiss Essen und dem Wuppertaler SV (Anstoß: 14 Uhr). Heute, am 2. Spieltag der Regionalliga West, empfängt der Tabellendreizehnte (0 Punkte) den Ersten (3 Punkte). Uns erwartet heute nicht nur ein prestigeträchtiges Westderby, sondern auch ein spannendes Duell zweier ambitionierter Reviervereine! Das Stadion wird heute sicherlich gut gefüllt sein!
mehr Anzeigen