Ergebnis 0:2 (0:2)
Anpfiff: Fr - 09.11. 19:00 Liga: 3. Liga Spieltag: 15. Spieltag

Getickert von: heimspiel-import

90'
Fazit:
Der FSV Zwickau setzt sich dank einer abgebrühten Leistung mit 2:0 bei den Würzburger Kickers durch und fährt nach fünf sieglosen Spielen in Folge die drei Punkte ein! Über 90 Minuten legten die Hausherren den engagierteren Auftritt das Parkett, ließen im letzten Drittel aber die Durchschlagskraft vermissen. Ganz anders die Gäste, die hinten solide verteidigten und vorne gefährliche Nadelstiche setzten. Der Matchplan von Joe Enochs ging vollkommen auf: Schon vor der Partie gab der Übungsleiter zu Wort, mit Distanzschüssen zum Erfolg kommen zu wollen. Der Führungstreffer von Julius Reinhardt in der 21. Minute fiel aus knapp 40 Metern, vier Minuten später legte Mike Könnecke von der Strafraumkante nach. Beiden Toren waren leichtfertige Ballverluste der Gastgeber vorausgegangen. Im zweiten Durchgang ließ der FSV gegen ideenlose Kickers nichts mehr anbrennen und zieht durch den Dreier in der Tabelle mit Würzburg gleich.
90'
Spielende
90'
Gelbe Karte für Caniggia Elva (Würzburger Kickers)
Der ehemalige Stuttgarter begeht ein Stürmerfoul, Zwickau lässt beim anschließenden Freistoß die Zeit verstreichen.
90'
Würzburg wirft alles nach vorne, doch es sind die Gäste, die zu einer weiteren Chance kommen: Kevin Hoffmann ist auf einmal frei durch, chipt die Kugel aus zehn Metern aber über das Gehäuse.
89'
Joe Enochs sendet ein klares Signal: Mit Alexander Sorge betritt ein hochgewachsener Verteidiger das Spielfeld.
89'
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Alexander Sorge
89'
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Mike Könnecke
87'
Lion Lauberbach verpasst bei einem Konter den entscheidenden Pass, nimmt mit seinem Dribbling aber wertvolle Sekunden von der Uhr.
85'
Aller guten Dinge sind zwölf? Nein, denn auch der zwölfte Eckball wird umgehend aus dem Sechszehner geköpft.
84'
Die Kickers legen sich die Kugel zum elften Mal an der Eckfahne zurecht. Auch diesmal kommt keine Gefahr auf, Johannes Brinkies pflückt die Hereingabe aus der Luft.
83'
Michael Schiele zieht seine letzte Option. Für den glücklosen Dominic Baumann kommt Caniggia Elva.
83'
Einwechslung bei Würzburger Kickers -> Caniggia Elva
83'
Auswechslung bei Würzburger Kickers -> Dominic Baumann
82'
Lion Lauberbach hat die Chance zur Entscheidung! Der Angreifer ist an der Strafraumkante einen Schritt schneller als Sebastian Schuppan, zirkelt die Kugel allerdings einen halben Meter am linken Eck vorbei.
80'
Der Unparteiische bittet die Trainer zum Gespräch und zieht dadurch noch mehr den Unmut der Fans auf sich.
79'
Plötzlich herrscht Aufregung. Dominic Baumann dringt per Doppelpass in den Sechszehner ein und geht im Duell mit Julian Reinhardt zu Fall. Der Unparteiische entscheidet sich sofort dafür, weiterspielen zu lassen. Die Entscheidung ist strittig: Baumann wird zwar getroffen, hebt aber auch theatralisch ab.
77'
Mit Nachspielzeit bleibt den Kickers noch eine Viertelstunde. Im Moment spricht allerdings recht wenig für eine Aufholjagd.
76'
Für Frick geht es tatsächlich nicht weiter. Der ehemalige Regensburger Kevin Hoffmann betritt das Geläuf.
76'
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Kevin Hoffmann
76'
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Davy Frick
74'
Davy Frick liegt mit einem Krampf auf dem Rasen. Die Partie wird derzeit von vielen Unterbrechungen geprägt.
73'
Morris Schröter ist nach dem Seitenwechsel etwas abgetaucht, Christian Bickel soll nun neue Akzente setzen.
73'
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Christian Bickel
73'
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Morris Schröter
72'
Doch auch diesmal wird es nicht wirklich gefährlich. Orhan Ademi kommt im Rückraum zum Abschluss, drischt die Kugel aber bis rüber nach Nürnberg.
71'
Gelbe Karte für Alexandros Kartalis (FSV Zwickau)
Der Verteidiger verschuldet auf dem Flügel einen Freistoß. Nach langer Zeit keimt bei den heimischen Fans wieder ein wenig Hoffnung auf.
69'
5.035 Zuschauer haben heute den Weg in die Flyeralarm-Arena gefunden. Momentan machen aber nur die mitgereisten Zwickauer Stimmung.
67'
Bei Maximilian Ahlschwede reicht es nach seiner langen Verletzungspause noch nicht für 90 Minuten. Für den 28-Jährigen darf Patrick Göbel in der Schlussphase gegen seinen Ex-Verein ran.
67'
Einwechslung bei Würzburger Kickers -> Patrick Göbel
67'
Auswechslung bei Würzburger Kickers -> Maximilian Ahlschwede
66'
Leon Bätge spielt Davy Frick den Ball in die Füße. Der Zwickauer versucht es von der Strafraumkante mit einem Lupfer, setzt aber nicht hoch genug an und bleibt am Schlussmann hängen.
64'
Gelbe Karte für Orhan Ademi (Würzburger Kickers)
Der ehemalige Braunschweiger fügt sich mit einem taktischen Foul ein und sieht kurz nach seiner Einwechslung die zweite Gelbe Karte für sein Team.
63'
Nun geht es schneller als erwartet. Dave Gnaase hat einen Schlag abgekommen und muss vom Platz, der Mittelfeldakteur wird durch den Schweizer Angreifer Orhan Ademi ersetzt.
63'
Einwechslung bei Würzburger Kickers -> Orhan Ademi
63'
Auswechslung bei Würzburger Kickers -> Dave Gnaase
60'
Eine Stunde ist gespielt. Die Kickers geben nun wieder den Ton an, bringen die Kugel aber nicht im Kasten unter. Michael Schiele wird sicherlich zeitnah wechseln, mit Ademi, Elva und Küc sitzen vielversprechende Optionen für die Offensive auf der Bank.
59'
Ein Eckball von Ahlschwede sorgt ebenfalls für Gefahr. Gleich drei Würzburger kommen zum Abschluss, doch jedes Mal wirft sich noch ein Verteidiger dazwischen.
57'
Maximilian Ahlschwede hat mal eine Idee und spielt flach in den Sechszehner zu Dominic Baumann, der mit dem Rücken zum Tor steht und mit seinem Schuss aus der Drehung gerade noch hängenbleibt.
55'
Es geht auf und ab. Daniel Hägele versucht es aus mittlerer Distanz und zwingt Johannes Brinkies immerhin mal zu einer Parade!
53'
Seit dem Pausentee gestaltet sich das Geschehen ausgeglichener, auch die Gäste tauchen nun wieder öfter vor dem gegnerischen Kasten auf. Einen Eckball von rechts nimmt Davy Frick am zweiten Pfosten volley und verfehlt das lange Winkeleck nur knapp!
52'
Kai Wagner probiert es aus der dritten Reihe und schiebt die Kugel neben den rechten Pfosten. Den Kickers fehlt es im Offensivspiel weiter an Durchschlagskraft.
50'
Auf der Gegenseite läuft Dominic Baumann den Sechszehner entlang und bringt sich in Schussposition. Der Angreifer drischt die Kugel jedoch recht deutlich am Gehäuse vorbei.
48'
Julius Reinhardt bringt von der linken Strafraumkante eine Hereingabe auf den zweiten Pfosten. Diesmal klärt Leon Bätge souverän und lenkt die Kugel mit einer Faust aus der Gefahrenzone.
47'
Gelbe Karte für Dominic Baumann (Würzburger Kickers)
Der Angreifer fordert nach einem Zweikampf an der Seitenlinie einen Freistoß, bekommt für seine lautstarken Proteste aber nur den gelben Karton zu sehen.
46'
Der zweite Durchgang läuft! Beide Übungsleiter verzichten bislang auf Wechsel.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen den Würzburger Kickers und dem FSV Zwickau 0:2. Die Hausherren hatten über weite Strecken mehr Spielanteile und schnürten den Gast oft in seiner Hälfte ein. Klare Chancen sprangen aber nur selten heraus, aus einer Vielzahl an Eckbällen machten die Unterfranken zu wenig. Zwickau zeigte sich deutlich effizienter: In der 21. Minute nutzte Julian Reinhardt einen gegnerischen Ballverlust im Mittelfeld und schlenzte die Kugel aus knapp 40 Metern in den rechten Winkel. Nur vier Minuten später legte Mike Könnecke nach erneutem Aufbaufehler der Würzburger nach. Die Kickers nahmen das Zepter in der Schlussviertelstunde wieder in die Hand, schafften den Anschluss jedoch nicht. Die Mannschaft von Michael Schiele kann auf den engagierten ersten Durchgang aufbauen, sollte in den zweiten 45 Minuten aber die individuellen Fehler abstellen.
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45'
Alexandros Kartalis tritt aus halbrechter Position an, schlenzt die Kugel aber über das lange Eck.
44'
Kurz vor der Pause dürfen sich die Gäste das Leder noch einmal zum Freistoß hinlegen. Sebastian Schuppan begeht am eigenen Sechszehner ein unnötiges Foulspiel.
42'
Wieder Wagner! Aus 20 Metern und halblinker Position legt er sich das Leder zurecht und visiert das lange Winkeleck an. Diesmal setzt der Mittelfeldmann nur einen halben Meter zu hoch an.
40'
Nun holt Fabio Kaufmann im Zweikampf mit Alexandros Kartalis einen Freistoß von der rechten Außenbahn heraus. Hendrik Hansen legt am langen Pfosten zu Kai Wagner ab, der die Kugel aus zentraler Position aber deutlich über den Querbalken drischt!
38'
Skarlatidis und Morris Schröter behaken sich an der linken Torauslinie. Der Würzburger gewinnt das Duell und holt den nächsten Eckball heraus.
36'
Einen Distanzversuch von Simon Skarlatidis kann Johannes Brinkies nur nach vorne abwehren. Daniel Hägele kommt zum Kopfball, befördert das Spielgerät aus zehn Metern jedoch weit über das Gehäuse.
35'
Die Hausherren nehmen nun wieder das Zepter in die Hand. Selbst Verteidiger Sebastian Schuppan begibt sich weit in die gegnerische Hälfte, allein Hendrik Hansen sichert hinten ab.
33'
Im Sechszehner schießt Dominic Baumann den Gegenspieler an und reklamiert ein Handspiel. Der Abpraller landet im Rückraum bei Patrick Breitkreuz, der aus 20 Metern aber nur einen unplatzierten Schuss in die Arme von Brinkies abgibt.
31'
Gleich zweimal dürfen sich die Kickers den Ball an der Eckfahne zurechtlegen, doch die unplatzierten Hereingaben bringen Johannes Brinkies nicht in Verlegenheit.
29'
Immerhin holt Fabio Kaufmann im Duell mit Toni Wachsmuth einen Freistoß aus halblinker Position heraus. Die Hereingabe von Simon Skarlatidis gerät jedoch viel zu flach und wird postwendend abgefangen.
27'
Würzburg wirkt schockiert und kann sich momentan kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Ein Eckball von Julius Reinhardt sorgt aber nicht für Gefahr.
25'
Tooor für FSV Zwickau, 0:2 durch Mike Könnecke
Die "Schwäne" legen sofort nach! Wieder unterläuft den Hausherren ein leichtfertiger Ballverlust, diesmal verliert Daniel Hägele in Tornähe einen wichtigen Zweikampf. Mike Könnecke hat nach Zuspiel von Lion Lauberbach freie Bahn, geht noch ein paar Meter bis zur Strafraumkante und schlenzt die Kugel aus zentraler Position von der Unterseite der Latte hinter die Linie!
23'
Der Treffer hatte sich nicht unbedingt angedeutet. In den letzten Minuten hatten die Kickers wieder den Fuß auf dem Gaspedal.
21'
Tooor für FSV Zwickau, 0:1 durch Julius Reinhardt
Die Gäste gehen per Traumtor in Führung! Julius Reinhardt erobert an der Mittellinie gegen Simon Skarlatidis das Leder, geht noch ein paar Schritte und hebt die Kugel aus rund 40 Metern knapp unter die Latte in das rechte Winkeleck! Leon Bätge steht weit vor dem Kasten und sieht nicht gut aus.
19'
Die Kickers bleiben im Vorwärtsgang. Nach einer Hereingabe von Kai Wagner entsteht eine ähnliche Situation, diesmal geht ein Verteidiger auf Nummer sicher und schiebt die Kugel ins Toraus.
17'
Wieder macht Skarlatidis Betrieb und dringt von links in den Sechszehner ein. Sein Flachpass in die Mitte sorgt für großes Chaos, um ein Haar bringen die Gäste das Leder im eigenen Tor unter.
15'
Auch Würzburg darf sich die Kugel nun wieder an der Eckfahne hinlegen. Simon Skarlatidis zirkelt die Hereingabe auf den Elfmeterpunkt, wo sich seine Mitspieler allerdings nicht durchsetzen können.
13'
Jetzt segelt der Keeper jedoch am ersten Eckball für Zwickau vorbei! Die Hereingabe von links landet am langen Pfosten beim aufgerückten Toni Wachsmuth, der bei seinem Volleyschuss die Kugel aber nicht richtig trifft.
12'
Die Gäste aus Westsachsen finden mittlerweile etwas besser in die Partie. Leon Bätge musste aber noch nicht entscheidend eingreifen.
10'
Auf der Gegenseite steigt Morris Schröter im Zweikampf Kai Wagner auf den Fuß und hat Glück, dass der Schiedsrichter den gelben Karton noch stecken lässt.
9'
Zwickau kontert. Lion Lauberbach probiert es im Alleingang und begibt sich von links in den Sechszehner. Sebastian Schuppan läuft den Angreifer jedoch souverän ab.
7'
Jetzt dringt Patrick Breitkreuz mal im Eiltempo über den rechten Flügel vor. Simon Skarlatidis läuft im Zentrum mit, doch der gebürtige Berliner versucht es allein und bringt aus 20 Metern einen recht harmlosen Schuss in die Arme von Johannes Brinkies.
6'
Dominic Baumann geht auf rechts in das Laufduell mit Toni Wachsmuth, wird aber aufgrund eines Stürmerfouls zurückgepfiffen.
4'
Gleich zu Beginn nisten sich die Kickers in der gegnerischen Hälfte ein. Noch bietet die Zwickauer Abwehr aber keine Lücken.
2'
Simon Skarlatidis darf sich das Leder auf rechts erstmals zum Eckball hinlegen. Im Sechszehner herrscht Gerangel, doch gefährlich wird es nicht.
1'
Unter dem grellen Licht der Flutmasten wird der Anpfiff ausgeführt! Würzburg tritt traditionell in roten Trikots auf, Zwickau hat sich die grauen Auswärtsleibchen übergestreift.
1'
Spielbeginn
0'
Der Unparteiische für die heutige Partie heißt Arne Aarnink und ist 33 Jahre alt. An den Seitenlinien assistieren ihm André Schönheit und Dennis Meinhardt.
0'
Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete remis. Ronny König brachte Zwickau am Dallenberg schon nach fünf Minuten in Führung, Simon Skarlatidis glich eine Minute vor Abschluss der regulären Spielzeit zum 1:1-Endstand aus.
0'
In den Heimspielen gegen Rostock und Haching lag Zwickau zwischenzeitlich in Führung, weshalb Coach Joe Enochs mahnte: "Wir müssen das zu Ende bringen und weiter nach vorn spielen". Heute wolle man "viel aus der zweiten Reihe schießen" und Flanken in den Sechszehner bringen.
0'
Der letzte Dreier gelang den "Schwänen" beim überraschenden 2:1-Auswärtssieg in Uerdingen. Seither folgten auf Niederlagen zuhause gegen Aalen (2:3) und auswärts in Cottbus (1:2) Punkteteilungen im Heimspiel gegen Rostock (2:2), beim SV Wehen in Wiesbaden (0:0) und zuletzt in Westsachsen gegen Unterhaching (2:2).
0'
Der FSV Zwickau befinden sich in einer ähnlichen Situation wie der heutige Gastgeber: Die Westsachsen haben nach ebenfalls fünf Partien ohne Dreier nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegszone, könnten mit einem heutigen Auswärtssieg aber mit den Kickers gleichziehen.
0'
Im Vergleich zur Niederlage in Karlsruhe verändert Schiele sein Team auf vier Positionen: Für Bachmann, Mast, Ademi und den ehemaligen Zwickauer Patrick Göbel dürfen Ahlschwede, Hansen, Breitkreuz und Baumann von Beginn an ran. FSV-Coach Joe Enochs nimmt nur einen Wechsel vor, Barylla rückt für Sorge in die Abwehr.
0'
Besonders der junge Ersatzkeeper Leon Bätge machte bei den letzten Auftritten keine gute Figur, erhält aber weiterhin Rückendeckung von Trainer Michael Schiele: "Wir werden ihn wieder aufrichten!" In Hinblick auf die heutige Partie betonte der Übungsleiter: "Fünf Spiele und nur zwei Punkte – das ist zu wenig. Wir brauchen einen Dreier".
0'
Am 9. Spieltag standen die Kickers noch auf einem Aufstiegsplatz, durch die Sieglosserie sind sie mittlerweile jedoch bis in die untere Tabellenhälfte durchgereicht wurden.
0'
45 Tage ist es her, dass die Würzburger Kickers zum letzten Mal als Sieger vom Platz gingen. Seit dem 2:1-Heimsieg gegen Meppen spielten die Unterfranken zunächst zweimal Remis (1:1 bei 1860 und torlos zuhause gegen Großaspach), bevor sie zuletzt gar drei Partien in Folge verloren (0:1 in Münster, jeweils 1:2 im Heimspiel gegen Halle und in Karlsruhe).
0'
Schönen Freitagabend und herzlich willkommen zu einem Krisengipfel in der 3. Liga: Für die Würzburger Kickers und den FSV Zwickau geht es heute darum, nach fünf sieglosen Partien in Folge endlich wieder dreifach zu punkten. Anstoß ist um 19 Uhr!
mehr Anzeigen