Ergebnis 3:3 (0:2)
Anpfiff: Mo - 29.10. 20:30 Liga: 2. Bundesliga Spieltag: 11. Spieltag

Getickert von: heimspiel-import

90'
Fazit:
Ein packendes Fußballspiel zwischen dem VfL Bochum und dem SSV Jahn Regensburg endet mit einem leistungsgerechten 3:3-Unentschieden (1:1). Nach dem 1:1 zum Pausengang entwickelte sich der zweite Durchgang für die Gäste aus der Oberpfalz zunächst ganz bitter: Zunächst traf Pentke mit einem Freistoß aus der eigenen Hälfte heraus nur den Rücken von Lee und Hinterseer schob dankend ins leere Tor ein (54.), ehe Sørensen sich ebenfalls vom Südkoreaner abkochen ließ und dieser erneut für Hinterseer auflegte (65.). Als George Minuten später auch noch mit einem Handelfmeter an Riemann scheiterte (70.), schien der Heimsieg des VfL besiegelte. Wer darauf jedoch keine Lust hatte, waren die Regensburger, die sich von ihren individuellen Fehlern nicht entmutigen ließen und eine tolle Moral zeigten: Zunächst verwandelte Lais nach Soares-Foul den zweiten Strafstoß des Abends (77.), ehe Al Ghaddioui in der dritten Minute der Nachspielzeit den Fuß in eine lang gezogene Hereingabe hielt und den Ausgleichstreffer des Jahn bejubelte. Das Remis geht unter dem Strich absolut in Ordnung: Regensburg präsentierte sich zwar erstaunlich anfällig in der Defensive, legte anschließend aber die Grundtugenden des Fußballs an den Tag und steckte nie auf. Bochum muss sich indes den Vorwurf gefallen lassen, nach dem 3:1 nicht souverän genug agiert zu haben. Allerdings: Durch die Punkteteilung bleibt die Dutt-Truppe in der Tabelle vor dem Jahn stehen und klettert auf Rang Sieben. Der VfL reist am kommenden Freitag zum Tabellenvierten nach Fürth (18:30 Uhr), zwei Tage später hat Regensburg den 1. FC Union zu Gast (13:30 Uhr). Bis dahin, danke für das Interesse und einen schönen Abend noch!
90'
Spielende
90'
Tooor für Jahn Regensburg, 3:3 durch Hamadi Al Ghaddioui

90'
Die Kugel rollt nur noch in eine Richtung, Regensburg ist in der Crunchtime permanent am Drücker. Richtig zwingend werden die Donaustädter dabei aber nicht mehr.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4 Vier Minuten Nachschlag bekommen wir bei diesem spannenden Abendspiel obendrauf!
89'
Das Ding ist noch nicht durch! Jann George hebelt einen Freistoß vom linken Korridor in den Strafraum, doch Riemann kommt an die Fünfmeterraumgrenze vor und faustet das Spielgerät aus seinem Hoheitsgebiet.
87'
Die Gäste hingegen gehen All-In: Mit Julian Derstroff kommt ein frischer Offensivmann, Außenverteidiger Alexander Nandzik macht Platz.
87'
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Julian Derstroff
87'
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Alexander Nandzik
87'
Um den Heimsieg zu sichern, wechselt Robin Dutt in der Schlussphase doppelt und bringt mit Vitaly Janelt und Timo Perthel zwei frische Kräfte auf das Grün. Tom Weilandt und Stefano Celozzi müssen dafür weichen.
87'
Einwechslung bei VfL Bochum -> Timo Perthel
87'
Auswechslung bei VfL Bochum -> Stefano Celozzi
87'
Einwechslung bei VfL Bochum -> Vitaly Janelt
87'
Auswechslung bei VfL Bochum -> Tom Weilandt
86'
Immer wieder Regensburg. Die Donaustädter sind seit dem Anschlusstreffer wieder komplett wach und haben richtig Bock auf den Auswärtspunkt! Ein langer Ball nach dem anderen segelt derzeit in den Bochumer Strafraum, doch der VfL ist gut sortiert und haut die Dinger heraus.
84'
Hui! Nandzik wird auf dem linken Korridor überhaupt nicht angegriffen und kann bis weit in die Bochumer Hälfte vordringen. Seine Hereingabe in die Mitte kommt allerdings halbhoch und ist schwer für George zu verarbeiten. Ansonsten wäre der nächste Abschluss vorprogrammiert gewesen.
83'
Die Schlussphase bricht an und wir dürfen uns auf einen packenden Showdown an der Castroper Straße führen! Regensburg steckt einfach nicht auf und glaubt noch an den Punktgewinn im Ruhrgebiet, doch auch der VfL drängt auf die endgültige Entscheidung.
81'
...Adamyan hat den Mut, das Rund aus 23 Metern direkt auf den Kasten zu schlenzen. Der Schuss rauscht mit viel Tempo auf das VfL-Gehäuse zu, dreht sich aber einen guten Meter um den linken Pfosten.
81'
Losilla spielt gegen Al Ghaddioui klar den Ball, sodass der Jahn einen fragwürdigen Freistoß dankend annimmt...
78'
Gelbe Karte für Sebastian Stolze (Jahn Regensburg)

77'
Tooor für Jahn Regensburg, 3:2 durch Marc Lais

77'
Wieder pfeift Petersen, wieder gibt es Strafstoß für die Hausherren.
76'
Dennoch sucht der Jahn jetzt den Weg nach vorne und erspielt sich erstmals in der zweiten Hälfte längere Ballbesitzphasen am Bochumer Strafraum.
74'
Und das, obwohl die Gastgeber von der Castroper Straße nicht zwingend das bessere Team sind. Allerdings: Seit dem Rückstand sucht auch der Jahn seine Form und hat im Vergleich zum ersten Durchgang seine starke Zweikampfquote verloren.
72'
Was für eine packende zweite Hälfte in Bochum! Insbesondere für den SSV Jahn entwickelt sich der Abend ganz bitter: Zwei individuelle Fehler und ein verschossener Elfmeter führen dazu, dass die 3:1-Führung der Bochumer weiter Bestand hat.
70'
Elfmeter verschossen von Jann George, Jahn Regensburg

69'
Es gibt Elfmeter für den Jahn!
66'
Achim Beierlorzer reagiert sofort und nimmt Benedikt Saller vom Feld; für Benedikt Saller ist Stürmer Hamadi Al Ghaddioui ab sofort mit dabei und soll zur Aufholjagd der Gäste beitragen.
66'
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Hamadi Al Ghaddioui
66'
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Benedikt Saller
65'
Tooor für VfL Bochum, 3:1 durch Lukas Hinterseer

63'
Die Zeitlupe belegt soeben: Torschütze Hinterseer stand im Abseits, als der Ball von Lee genau in seinen Lauf prallte. Der Treffer zum 2:1 hätte nicht zählen dürfen.
61'
In den bisherigen vier Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der 2. Liga gab es noch nie einen Heimsieg. Durchbricht der VfL heute Abend diese Serie oder kann Regensburg noch einmal zurückschlagen?
58'
Hinterseer lässt seine Klasse aufblitzen! Der Österreicher schlenzt die Pille aus spitzem Winkel von links per Dropkick auf das Regensburger Gehäuse und scheitert nur knapp. Schöne Einzelaktion.
56'
Zwei Nackenschläge kurz vor und nach der Pause - das Ding muss der SSV Jahn Regensburg jetzt erstmal verarbeiten und vor allem von seinem Konzept des Konterns etwas abweichen.
54'
Tooor für VfL Bochum, 2:1 durch Lukas Hinterseer

53'
Das Bild der Anfangsphase bleibt das Altbekannte: Der VfL Bochum gibt den Ton an und kontrolliert das Spielgeschehen, ohne großen Druck aufbauen zu können. Regensburg lauert auf Fehler der Blau-Weißen und setzt auf die eigene Konterstärke.
50'
...doch der fällige Weilandt-Freistoß wird zu unplatziert halbhoch auf die rechte Ecke gezogen. Pentke erahnt das und packt entschlossen zu.
50'
Gute Freistoßsituation. Soares drängt mit viel Tempo ins Zentrum und findet Hinterseer, der von hinten gefällt wird. Die Kugel ruht zentral gut 19 Meter vor dem Kasten...
48'
Während Bochum drei der letzten vier Heimspiele für sich entscheiden konnte, ist der SSV Jahn auf fremdem Platz stark: Auswärts ging nur eines der letzten vier Spiele verloren. Wir sind gespannt, wer sich die Punkte im zweiten Durchgang sichert.
46'
Willkommen zurück in Bochum, wo der heimische VfL und der SSV Jahn Regensburg mit einem 1:1 in die zweite Hälfte starten. Während die Hausherren die zweiten 45 Minuten zunächst personell unverändert angehen, wechselt Regensburg einmal: Der bereits verwarnte Andreas Geipl ist in der Kabine geblieben, dafür ist Marc Lais neu mit dabei.
46'
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Marc Lais
46'
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Andreas Geipl
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Danach beendet Martin Petersen den ersten Durchgang - zur Pause steht es 1:1 zwischen dem VfL Bochum und dem SSV Jahn Regensburg.
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Tooor für VfL Bochum, 1:1 durch Robert Tesche

43'
Sympotmatische Szene des VfL: Hinterseer wird am zweiten Pfosten mit einer schönen Flanke bedient und legt den Ball mit dem Kopf zurück in den Strafraum. Dort war aber kein Mitspieler eingelaufen, sodass der Jahn einmal mehr 'Danke' sagt.
40'
Wenn die Gastgeber noch vor dem Kabinengang den Ausgleich bejubeln wollen, müssen sie im Kreativbereich nachdenken. Da macht sich das Fehlen von Thomas Eisfeld oder auch Sebastian Maier durchaus bemerkbar.
37'
Jetzt rollt der Gegenangriff. Regensburg erobert das Rund in der eigenen Hälfte und zack - schon wird es gefährlich. Jann George treibt das Leder über links nach vorne und sieht schließlich Marco Grüttner am gegenüberliegenden Strafraumende. Sein Schnittstellenpass wird vom zurückeilenden Tim Hoogland aber gerade rechtzeitig mit dem langen Bein unterbunden.
35'
Gelbe Karte für Andreas Geipl (Jahn Regensburg)

34'
Geht der SSV Jahn in Bochum nicht als Verlierer vom Platz, bedeutet dies einen neuen Vereinsrekord: Sechs Spiele am Stück ohne Niederlage gab es in der 2. Liga noch nie. Bisher tun die Oberpfälzer ihr Bestes dafür, diese Serie auszubauen, sind komplett fokussiert in den Zweikämpfen und wirken bei jeder Offensivaktion prompt gefährlich.
32'
Saller bleibt cool. Gyamerah gibt die Pille von rechts hoch an die Fünfmeterraumkante, wo der Verteidiger das Leder mit der Brust annimmt. Kruse kommt zwar angestürmt und behindert den Regensburger, der die Situation aber auch aus der Bedrängnis heraus gut löst und die Murmel mit dem Kopf zurück zu Schlussmann Penkte gibt.
29'
Knapp eine halbe Stunde ist gespielt und das Publikum an der Castroper Straße sieht ein gutes, temporeiches Zweitligaspiel, in dem der Jahn knapp die Nase vorn hat. Bochum drängt seit dem Gegentreffer unbeirrt weiter, es fehlen aber die Überraschungsmomente im Spiel des Ruhrgebiet-Clubs.
26'
Manuel Riemann muss die Hände hochreißen. Marco Grüttner nimmt es im Strafraum mit zwei Bochumern auf sich und legt das Spielgerät schnieke mit der Hacke in den Rückraum. Dort entwischt Torschütze Sargis Adamyan Robert Tesche und zimmert aus 14 Metern sofort ab. Sein unpräziser Schuss bleibt letztlich an den Pranken von Riemann hängen.
24'
Der letzte Pass kommt nicht an. Kruse hat auf dem linken Flügel viel Platz und dringt mit Tempo in den Strafraum ein. Sein flacher Querpass an die Fünfmeterraumgrenze ist aber einmal mehr ungenau und leicht zu erahnen. Regensburg klärt, ehe Gefahr aufkommen kann.
24'
Die Jahnelf führt die zweitmeisten Zweikämpfe pro Spiel (236) – nur der SC Paderborn kann das toppen (238). Mit dieser Präsenz hat heute auch der VfL zu kämpfen. Die Mannschaft von Robin Dutt ist von der Gangart der Donaustädter durchaus beeindruckt.
21'
Die Führung des SSV Jahn ist nach etwas über zwanzig gespielten Minuten nicht unverdient. Bochum hat zwar mehr vom Ball und vom Spielfeld, doch es sind die Gäste, die hier schnörkellos und konsequenter auftreten.
19'
Lee schrammt haarscharf am 1:1 vorbei!
18'
Correia langt gegen Losilla unweit der rechten Eckfahne zu hart hin und nimmt einen guten Standard des VfL in Kauf. Einmal mehr ist der Jahn aber gut sortiert und kann den kurz herein gegebenen Freistoß abfangen.
16'
Die erste Antwort des VfL! Weilandt findet mit seinem Flachpass Kruse im Starfraum. Der Australier nimmt das Leder einmal an, bekommt dann aber nicht die nötige Kraft hinter die Pille, um Pentke zu bezwingen. Der Schlussmann kann das Rund abfangen.
13'
Sechs Tore erzielte der SSV Jahn in dieser Saison bereits in der Anfangsviertelstunde – ligaweiter Topwert! Der Treffer war vom Spielverlauf nicht unbedingt vorauszusehen, spricht aber für die starke Verfassung der Gäste, die mit der ersten gefährlichen Aktion direkt zum Torerfolg kommen.
11'
Tooor für Jahn Regensburg, 0:1 durch Sargis Adamyan

10'
Petke muss herauseilen. Hinterseer verlagert das Spielgeschehen aus dem Zentrum auf den linken Flügel, wo Geburtstagskind Soares lauert. Der 27-Jährige schlägt die lange Hereingabe in die Mitte, doch der Schlussmann der Regensburger kommt ein paar Meter aus seinem Kasten und fischt das Rund aus der Luft.
8'
Da war mehr drin! Nach einem völlig verunglückten Pass im Zentrum der Bochumer Abwehr geht Stolze mit viel Tempo dazwischen und will Adamyan steil über links in den Strafraum schicken. Sein Pass gerät zwar zu lang, die Szene zeigt aber, dass man den Gästen nicht allzu viele Einladungen aussprechen sollte.
6'
Losilla initiiert den ersten Angriff der Gastgeber und nimmt Hinterseer auf rechts mit. Dessen Hereingabe aus dem Halbfeld ist für den startenden Kruse gedacht, doch Regensburg steht an der Strafraumkante richtig und fängt das Leder ab.
6'
Auch das Pressing-Verhalten der Teams ist deutlich unterschiedlich: Der VfL sucht den Weg zum Glück weit in der gegnerischen Hälfte und setzt seine Gäste frühzeitig unter Druck. Der Jahn wird erst ab der Mittellinie richtig aktiv.
4'
Möglichst viel Ballbesitz generieren, lautet die Devise des VfL. Bochum lässt das Rund in den ersten Minuten sicher durch die eigenen Reihen kreisen und sucht die spielerischen Lösungen. Regensburg guckt sich das Ganze erstmal an und steht hinten sicher.
3'
Eine Veränderung in der Startelf nehmen die Gäste vor: Achim Beierlorzer schickt Sebastian Stolze von Beginn an auf der rechten Seite ins Rennen. Für ihn fällt Albion Vrenezi aus der Formation, gehört aber zum erweiterten Kader.
2'
Die Aufstellung der Hausherren ist schnell abgefrühstückt: Im Vergleich zum torlosen Remis in Hamburg ergeben sich keine personellen Veränderungen. Von den im Vorfeld von Dutt angesprochenen Talenten Baack, Saglam und Ekincier haben die letzten beiden den Sprung in den Kader geschafft.
1'
Die Murmel rollt im Vonovia Ruhrstadion. Die Gastgeber haben das Match von rechts nach links eröffnet.
1'
Spielbeginn
0'
Angeführt vom Schiedsrichtergespann kommen die Mannschaften nun auf den Rasen. Bochum ist wie üblich in Blau und Weiß unterwegs, Regensburg tritt die Partie ganz in Rot an. Viel Vergnügen beim Montagsspiel!
0'
Schiedsrichter 'anne Castroper' ist Martin Petersen. Der Immobilienkaufmann aus dem Württembergischen FV hat bereits 58 Zweitligaspiele auf dem Buckel und kommt heute zu seinem dritten Saisoneinsatz im Unterhaus. Den Jahn begleitet er dabei zum ersten Mal, beim VfL war er bereits vor gut einem Monat beim 0:1 gegen Dynamo Dresden im Einsatz. Von den Seitenlinien aus assistieren Christian Gittelmann und Katrin Rafalski, Vierter Offizieller ist Daniel Riehl.
0'
Und nun? In Bochum hat der Jahn die Chance, im elften Spiel die Zähler 16 bis 18 einzufahren – und "dieses Ziel versuchen wir zu erreichen", sagt Beierlorzer. Das Konzept dafür hat der Trainer ebenfalls entwickelt: "Was wir unbedingt an den Tag legen müssen, ist eine hohe Intensität in allen Bereichen, wie etwa in den Zweikämpfen, bei der Laufleistung und dem Tempo, mit dem wir nach vorne spielen. Nur so können wir Bochum vor Probleme stellen."
0'
Jüngst verloren die Oberpfälzer wertvolle Punkte im Kampf um die vorderen Plätze und mussten sich mit einem 1:1 (0:1) gegen den SV Darmstadt 98 begnügen. Marco Grüttner war der Torschütze für die Jahnelf (55). Das zweite Remis in Folge bewerteten die Verantwortlichen jedoch alles andere als negativ: "Alles gut, das 1:1 geht in Ordnung. Wir haben ja auch gegen kein Fallobst gespielt", meinte Torwart Philipp Pentke. "Wir sind in keinster Weise unzufrieden", bekräftigte Coach Armin Beierlorzer.
0'
Der Jahn reist mit einem starken Lauf in den Westen. Vor wenigen Wochen machte der SSV noch mit dem 5:0 beim HSV auf sich aufmerksam und ist seither weiter ungeschlagen. Siege gegen den 1. FC Heidenheim 1846 (2:1) und Kellerkind MSV Duisburg (3:1) sowie das 1:1-Remis im Duell mit der SpVgg Greuther Fürth imponierten der Liga. Seit fünf Zweitligaspielen konnten die Donaustädter mittlerweile nicht besiegt werden.
0'
Die jüngste Partie in Hamburg war bei weitem kein Leckerbissen, unter dem Strich können die Kicker aus dem Ruhrgebiet mit dem Punkt beim Bundesliga-Absteiger aber leben. "Wir haben jetzt zwei Spiele hintereinander nicht verloren, dabei vier Punkte geholt", resümierte Rechtsverteidiger Jan Gyamerah. "Darauf kann man aufbauen. Mich freut es sehr, dass wir nun zwei Mal in Folge zu Null geblieben sind."
0'
Das spricht auch für das neue Selbstverständnis der Bochumer. An der Castroper Straße ist von der latenten Abstiegsgefahr des letzten Jahres nichts mehr zu spüren, die Mannschaft von Robin Dutt befindet sich auf einem gute Wege, sich in der oberen Spielhälfte zu etablieren. Nach zwei Pleiten gegen Dynamo Dresden (0:1) und den 1. FC Heidenheim 1846 (2:3) ist die Stimmung infolge eines Heimerfolgs gegen Arminia Bielefeld (1:0) und dem torlosen Remis beim Hamburger SV wieder positiv. Auch der verlängerte Kontrakt mit Cheftrainer Dutt symbolisiert die Zufriedenheit der Verantwortlichen mit dem Auftakt.
0'
Damit das auch so bleibt, will der VfL den vierten Heimsieg der Saison einfahren und den formstarken Jahn in die Schranken weisen. Dabei wird es auch auf das Improvisations-Talent der Ruhrpottler ankommen, denn die Liste der Verletzten ist lang. So werden gegen die Gäste vom Regensburger Dom Spieler in den Fokus rücken, die zuvor nicht regelmäßig im Aufgebot standen. "Der Kader stellt sich fast von selbst auf. Nun bietet sich unseren jungen Spielern die Gelegenheit, sich zu zeigen. Ich denke da besonders an Görkem Saglam, Baris Ekincier und Tom Baack", sagt Trainer Robin Dutt. "Natürlich ist es ärgerlich, dass zum Beispiel mit Sebastian Maier und Thomas Eisfeld zwei Kreativspieler ausfallen. Aber wir haben weiterhin Optionen und Alternativen zur Verfügung."
0'
Jeweils zehn Spiele und fünfzehn Punkte haben die Tabellennachbarn aus Bochum und Regensburg vor dem 11. Spieltag auf dem Konto und werden nur durch das Torverhältnis voneinander getrennt: Der VfL hat mit +6 dort leicht die Nase vor dem Jahn (+3) vorn und steht deshalb vor dem heutigen Kräftemessen tabellarisch vor seinen Gästen.
0'
Guten Abend, liebe Fußball-Fans, und herzlich willkommen zum Montagsspiel in der 2. Liga. Der VfL Bochum und der SSV Jahn Regensburg streiten ab 20:30 Uhr um die letzten noch zu vergebenen Zähler des 11. Spieltages.
mehr Anzeigen