Ergebnis 2:4 (0:2)
Anpfiff: Sa - 29.09. 18:30 Liga: 1. Bundesliga Spieltag: 6. Spieltag

Getickert von: heimspiel-import

90'
Fazit:
Borussia Dortmund gewinnt am Ende verdient mit 4:2 in Leverkusen und sichert sich die Tabellenspitze in der Bundesliga. Das Topspiel hielt, was es versprochen hatte. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber die bessere Mannschaft und gingen auch nicht unverdient mit einer 2:0-Führung in die Katakomben. Nach Wiederanpfiff gaben es sich beide Mannschaften richtig und es gab unzählige Chancen auf beiden Seiten zu bewundern. Allerdings hatte die Werkself die besseren Chancen und hätte mit 3:0 in Führung gehen müssen. Der Knackpunkt in diesem temporeichen Spiel war vermutlich der Pfostenschuss von Volland in der 54. Minute. Danach fassten die Dortmunder neuen Mut und spielten die Herrlich-Truppe an die Wand. Jeder einzelne Treffer war sehenswert herausgespielt, sodass sich die am Ende lethargisch agierenden Hausherren nicht über die Niederlage beschweren dürfen, die bei bessere Chancenverwertung dennoch vermeidbar war. Während der BVB an der Spitze thront, bleiben die Leverkusener mit sechs Zählern auf der zwölften Position hängen. Danke für die Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende noch!
90'
Spielende
90'
Tooor für Borussia Dortmund, 2:4 durch Paco Alcácer

90'
Es gibt nochmal eine letzte Ecke...
90'
Tin Jedvaj flankt den Ball von der rechten Grundlinie in den Fünfer, wo der heute bärenstarke Roman Bürki zur Flanke geht und das Leder aus der Luft pflückt.
90'
Wendell chipt die Kugel zurück vor den zentralen Fünfer, wo Tah am höchsten steigt und den Ball in die linke Ecke befördern will. Der Innenverteidiger nickt das Runde allerdings knapp am linken Winkel vorbei.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88'
Gelbe Karte für Wendell (Bayer Leverkusen)

87'
Eine Hereingabe von der rechten Seite rutscht zu Bailey durch, der die Murmel an der linken Sechzehnerseite verarbeitet und direkt auf den Kasten donnert. Ein Dortmunder steht im Weg und kann den Gewaltschuss abblocken.
85'
Tooor für Borussia Dortmund, 2:3 durch Paco Alcácer

82'
Der BVB drückt weiter und versucht es immer wieder über die Außenpositionen, um mit flachen Flanken gefährlich im Sechzehner zu werden. Bleibt abzuwarten, ob das zum Erfolg führt, oder die Gastgeber das 2:2 ins Ziel retten können.
79'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Paulinho
79'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Brandt
78'
Die Dortmunder bleiben weiter am Drücker und tackern die Werkself an deren Sechzehner fest. Auch Entlastungsangriffe werden auf Seiten der Gastgeber immer weniger gefahren.
75'
Die Fans dürfen sich hier auf eine richtig geile Schlussphase freuen! Der BVB ist in den letzten 15 Minuten deutlich stärker geworden, hatte allerdings auch das nötige Glück beim Pfostentreffer von Volland.
72'
Fast das 2:3! Diesmal flankt Reus die Pille von der rechten Seite kurz neben den Elferpunkt, wo Alcácer das Runde direkt aufs Tor zimmert. Der Spanier zimmert das Leder nur knapp rechts am Pfosten vorbei.
70'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Leon Bailey
70'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Lucas Alario
70'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Tin Jedvaj
70'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Mitchell Weiser
69'
Tooor für Borussia Dortmund, 2:2 durch Marco Reus

67'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Jadon Sancho
67'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Christian Pulisic
65'
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Jacob Bruun Larsen

63'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Paco Alcácer
63'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Maximilian Philipp
62'
Da wäre es fast passiert! Reus passt das Runde von der rechten Seite zu Bruun Larsen, der das Leder einmal annimmt und paar Schritte nach rechts geht. Sein Schuss von der Sechzehnerkante ist allerdings zu unplatziert, sodass Hrádecký den Ball zur Seite abwehren kann.
60'
Beide Mannschaften drücken im zweiten Abschnitt mächtig aufs Gas, doch die Werkself macht erneut den besseren Eindruck, sodass ein 3:0 eher verdient wäre. Allerdings haben Bürki und das Aluminium etwas gegen den vorentscheidenden Treffer, sodass für den BVB noch alles drin ist.
57'
Wieder Bayer! Havertz dringt halbrechts in den BVB-Sechzehner ein und lässt Diallo in der Folge mit einem einfachen Schlenker nach links stehen. Sein Schuss aus etwa zwölf Metern halbrechter Position wäre im langen Eck eingeschlagen, doch Bürki wirft sich dazwischen und kann das Geschoss zur Seite abwehren.
54'
Pfosten! Bender marschiert die halblinke Seite entlang und passt die Kugel mit dem rechten Außenrist zu Volland, der es aus 25 Metern zentraler Position mit dem linken Fuß ganz genau machen will. Der Leverkusener hat Pech, dass sein überragender Flachschuss nur den linken Innenpfosten küsst.
54'
Dafür muss es eigentlich Gelb geben! Hakimi möchte ein Foul haben, das er von Brych allerdings nicht bekommt. Danach rempelt Hakimi gefrustet in Bender rein und kommt mit einer Standpauke vom Referee davon.
52'
Hier ist Dampf drin! Nach einer Ecke springt das Leder irgendwie zu Bruun Larsen, der aus etwa zwölf Metern halblinker Position einen Fallrückzieher auspackt. Mit seinem Schuss trifft der Dortmunder Wendell, der das Runde abfälscht und Glück hat, dass die Murmel in den Händen von Hrádecký landet.
50'
Was ein Strahl von Brandt! Der Flügelflitzer sprintet mittig aufs gegnerische Gehäuse zu, geht noch ein paar Schritte nach rechts und zimmert das Runde von der halbrechten Sechzehnerseite auf den rechten Winkel. Bürki packt in seinem Kasten die Überhand aus und kann das Geschoss mit den Fingerspitzen über den Querbalken lenken.
47'
Fast der Anschluss! Eine Flanke von der rechten Seite lässt Bruun Larsen am zentralen Sechzehner in den lauf von Reus prallen, der die Kirsche direkt aus zwölf Metern Richtung Tor spitzelt. Der Schuss des Deutschen ist etwas zu hoch und rauscht knapp über die Latte.
46'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Mahmoud Dahoud
46'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Thomas Delaney
46'
Weiter geht es mit dem zweiten Abschnitt! Die Dortmunder wechseln zum ersten Mal.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Nach einer unterhaltsamen ersten Halbzeit führt Bayer Leverkusen mit 2:0 gegen Borussia Dortmund. Die Hausherren starteten stark in das Topspiel und setzten die gegnerischen Akteure schon extrem früh unter Druck. Da die Werkself die Anfangsphase dominierte, war der Führungstreffer von Weiser durchaus verdient(9.). Danach dauert es einige Minute, ehe die Dortmunder besser in die Partie kamen, ohne wirklich gefährlich zu werden. Der BVB hatte zwar fast durchgehend die Pille und kombinierte sich fast immer ins letzte Drittel, doch die letzten Pässe wollten einfach nicht an den Mann kommen. Bezeichnend, dass die beste Chance der Gelben aus einem Freistoß von Reus resultierte(36.). Doch Bayer antwortete perfekt und erzielte nach einem Ping-Pong-Spiel im gegnerischen Sechzehner das 2:0(39.). Auf die Gäste wartet im zweiten Abschnitt noch einiges an Arbeit, wenn sie hier etwas Zählbares mitnehmen wollen. Bis gleich!
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44'
Naja! Erst tauschen Tah sowie Zagadou vor der Ausführung eines Freistoßes Trash Talk aus und Delaney feuert den Ball anschließend dem hochspringenden Havertz voll an die Rübe. Während der Leverkusener erstmal zu sich kommen muss, hadert Delaney mit seinem Freistoß.
42'
Maximal ein Schüsschen! Witsel macht im Zentrum einen Schlenker nach rechts und will den Ball aufs Tor jagen. Der Belgier trifft die Pille allerdings nicht richtig, sodass das Spielgerät auf seinem Weg zum gegnerischen Kasten verhungert und in Zeitlupe in die Arme von Hrádecký hüpft.
39'
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Jonathan Tah

36'
Beste Chance der Gäste! Wendell rempelt Philipp auf der halbrechten Seite 20 Meter vor dem Tor von hinten um. Reus legt sich die Kugel zurecht, feuert die Pille über die hochspringende Mauer und zwingt Hrádecký zu einer starken Parade. Der Keeper muss sich nämlich in seinem Kasten ordentlich strecken, um den Einschlag in der rechten unteren Ecke zu verhindern.
34'
Achraf Hakimi marschiert die halbrechte Seite entlang und zieht an der Sechzehnerkante nach innen. Im Zentrum lässt der Dortmunder noch zwei Gegenspieler stehen und versucht, die Murmel auf Marco Reus durchzustecken. Erneut wird der entscheidende Pass von einem Bayer-Akteur verhindert.
31'
Weiterhin bleibt es das gleiche Bild. Die Dortmunder haben fast durchgehend die Kugel, kommen auch vor den Sechzehner, werden danach aber immer von den aufmerksam verteidigenden Gastgebern vom Leder getrennt.
28'
Aktuell kommen die Gäste immer besser in die Partie, da die Leverkusener deutlich weniger am pressen sind. Daher dürfen sich die Bienen viel zu leicht ins letzte Drittel kombinieren, wo der letzte Pass meist noch Großchancen verhindert.
25'
Stark! Reus wird mit dem Rücken zum Tor angespielt und der Kapitän leitet das Spielgerät mit einem Kontakt in den Lauf von Philipp weiter. Der Angreifer sprintet zentral aufs Tor zu und hätte eine dicke Chance auf den Ausgleich bekommen, hätte Wendell nicht mit einer überragenden Grätsche eingegriffen.
23'
Achraf Hakimi wird auf der rechten Seite auf die Reise geschickt und hätte genügend Zeit zur Flanke gehabt. Der Dortmunder braucht jedoch viel zu lange für die Hereingabe und wird in der Folge rustikal von Lucas Alario abgegrätscht.
21'
Havertz fällt die Kirsche auf der rechten Seite etwas glücklich vor die Füße, sodass der Bayer-Akteur aufs Tor hätte zulaufen können. Der Deutsche ist allerdings zu überrascht von der Möglichkeit und wird von Diallo noch vom Spielgerät getrennt.
18'
Die nächste Flanke fliegt von der rechten Seite in den Strafraum. Am Elfmeterpunkt steigt Alario freistehend zum Kopfball hoch und wuchtet das Runde Richtung linkes Eck. Der Argentinier bekommt jedoch nicht genug Dampf hinter den Schädelstoß, sodass Bürki die Murmel problemlos auffangen kann.
17'
Die Dortmunder wollen sich mit Härte wieder zurück ins Spiel kämpfen, doch wirklich viel bringt das momentan nicht. Immer wieder werden die BVB-Kicker zurückgepfiffen und kommen kaum an die Kugel.
15'
Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld springt das Leder an die linke Sechzehnerkante zu Witsel, der den Ball direkt aufs Tor donnert. Hrádecký ist zur Stelle und kann den Strahl mittig im Kasten parieren.
12'
Die Borussen antworten mit ein paar Ecken, die allerdings allesamt ungefährlich bleiben. Der Treffer der Werkself ist nicht unverdient, da in der Anfangsphase die besseren Spielanlagen gezeigt wurden und die Gegner immer wieder extrem früh unter Druck gesetzt worden sind.
9'
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Mitchell Weiser

7'
Fast das 1:0! Eine Ecke von der linken Seite rauscht an allen vorbei und springt am halblinken Fünfer ans Bein vom überraschten Zagadou. Von dort kullert die Kirsche Richtung Kasten und hüpft nur hauchzart am linken Pfosten vorbei.
6'
Gelbe Karte für Thomas Delaney (Borussia Dortmund)

5'
Und die nächste Flanke fliegt von Rechtsaußen und es wird schon gefährlicher. Akanji trifft das Leder beim Klärungsversuch nicht richtig, sodass das Runde an die zentrale Sechzehnerseite springt. Der Dortmunder hat Glück, dass dort Witsel am schnellsten schaltet und den Ball klären kann.
3'
Die Gastgeber kombinieren sich auf der rechten Außenbahn durch, doch die zwei ersten Flanken finden noch nicht das gewünschte Ziel und landen bei den Borussen.
1'
Feuer frei in Leverkusen! Bayer agiert in schwarz-roten Trikots im ersten Durchgang von links nach rechts, während die Favre-Truppe im gelben Anzug agiert.
1'
Spielbeginn
0'
Die zwei Teams stehen im Tunnel bereit und haben Bock auf das Topspiel! Der Leiter der Partie ist Dr. Felix Brych, der in der kommenden Spielzeit von seinen beiden Kollegen Mark Borsch sowie Stefan Lupp unterstützt werden wird.
0'
Die beiden Mannschaften treffen bereits zum 79. Mal in der höchsten deutschen Spielklasse aufeinander und ausgeglichener könnte die Statistik fast gar nicht sein. Während sich die Leverkusener 27 Mal über einen Sieg freuen durften, konnten die Dortmunder 29 Duelle erfolgreich bestreiten. Auch in Sachen Torverhältnis bewegen sich die zwei Teams mit 113:118 aus Bayer-Sicht auf Augenhöhe.
0'
Coach Favre riet daher ebenfalls zur Vorsicht und äußerte sich auch über seinen Trainerkollegen: "Das Spiel gegen Nürnberg sollte uns Selbstvertrauen geben. Wir wissen, dass Bayer individuell qualitativ sehr hoch besetzt ist, eine höhere Qualität hat als Nürnberg. Es wird ein anderes Spiel, aber wir wollen auch dort gewinnen. Heiko hat seine Wurzeln in Dortmund, wir haben zusammen gespielt und im Bus nebeneinander gesessen. Er hatte eine schwierigen Saisonstart, er hat das Bild mit zwei Siegen in vier Tagen aber schnell gedreht."
0'
Die Borussia reist mit extrem breiter Brust an, wurde doch das letzte Heimspiel gegen Nürnberg mit 7:0 gewonnen. Dortmund will heute unbedingt die nächsten drei Punkte mit nach Hause nehmen, um den FC Bayern von der Tabellenspitze zu verdrängen. Allerdings tat sich die Favre-Mannschaft in Brügge und auch in Hoffenheim verdammt schwer und hatte teilweise ordentlich Dusel, nicht verloren zu haben. Daher sollte man beim BVB nach dem Feuerwerk gegen den Aufsteiger nicht zu euphorisch werden.
0'
Herrlich sprach auf der Pressekonferenz über das anstehende Aufeinandertreffen: "Wir arbeiten daran, über 90 Minuten zu 100 Prozent konzentriert zu sein. Gegen den BVB müssen wir sehr kompakt stehen und vor allem nach Ballverlusten alle gut gegen den Ball arbeiten, sonst wird es gegen diese Offensive schwer. Wir haben das 7:0 auf dem Rückweg im Bus wahrgenommen. Es war eine beeindruckende Leistung gegen einen Aufsteiger. Ich habe sie auch gegen Leipzig gesehen. Der BVB befindet sich in einer starken Verfassung. Favre macht einen sehr guten Job."
0'
Leverkusen hat sich nach einem miserablen Saisonstart wieder gefangen. Zu Beginn der Spielzeit gingen die Auswärtsduelle in Gladbach sowie München verloren, während auch das Kräftemessen mit Wolfsburg in der eigenen Arena in die Hose ging. Anschließend konnte Bayer in der Eruopa League nach einem 2:0-Rückstand noch mit 3:2 in Rasgrad gewinnen, das der Herrlich-Mannschaft neues Selbstvertrauen verschaffte. Bayer trat nach dem Erfolg deutlich entschlossener auf, besiegte Mainz sowie Düsseldorf in der Bundesliga und konnte die ersten Punkte in der Saison sammeln.
0'
Hallo und ein herzliches Willkommen zum Topspiel des sechsten Spieltags! Ab 18:30 Uhr treffen Leverkusen sowie Dortmund aufeinander und kämpfen um die nächsten drei wichtigen Punkte.
mehr Anzeigen