Reviersport | Liveticker - Borussia Dortmund - 1. FC Nürnberg 7:0, 1. Bundesliga, Saison 2018/19, 5. Spieltag - Aufstellunge, Tore, immer aktuell!

Ergebnis 7:0 (0:2)
Anpfiff: Mi - 26.09. 20:30 Liga: 1. Bundesliga Spieltag: 5. Spieltag

Getickert von: heimspiel-import

90'
Fazit:
Mit einer eindrucksvollen Fußballgala meldet sich Borussia Dortmund als Bayernjäger Nummer eins zurück und springt nach einem furiosen 7:0 über den 1. FC Nürnberg auf Rang zwei! In der ersten Halbzeit hielten die Franken noch phasenweise dagegen, nach der pause brach der FCN aber dann völlig ein und der BVB spielte sich in einen Rausch. Marco Reus erzielte einen Doppelpack und bereitete einen weiteren Treffer vor. Die Hausherren zeigten sich auch defensiv heute mit den beiden Youngsters Hakimi und Zagadou sehr sicher und scheinen auf jeden Fall Optionen für die vielen anstehenden englischen Wochen zu haben. Der BVB bleibt also ungeschlagen und hat heute auch endlich mal spielerisch überzeugt. Weiter geht es am Samstag im Abendspiel bei Bayer Leverkusen, Nürnberg empfängt am Nachmittag den Mitaufsteiger Fortuna Düsseldorf. Das war es von hier, noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
90'
Spielende
88'
Tooor für Borussia Dortmund, 7:0 durch Julian Weigl

85'
Tooor für Borussia Dortmund, 6:0 durch

83'
Die eingewechselten Borussen haben noch Lust! Jadon Sancho tanzt am Strafraum einen Nürnberger aus und bedient dann Shinji Kagawa, der aus 18 Metern mit rechts aus der Drehung abzieht. Fabian Bredlow taucht blitzschnell ab und begräbt das Leder unter sich.
80'
Nürnberg darf jetzt nochmal ein wenig mitspielen und sich dem Dortmunder Strafraum nähern. Vura sorgt da immer wieder für Unordnung, hat aber gegen Akanji und Zagadou einfach keine Chance.
77'
Jetzt schaltet die Borussia dann so langsam doch einen Gang zurück und schont Kräfte für die anstehenden Aufgaben. Die nächste englische Woche steht bekanntlich schon vor der Tür.
74'
Tooor für Borussia Dortmund, 5:0 durch Manuel Akanji

74'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Jadon Sancho
74'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Jacob Bruun Larsen
73'
Marcel Schmelzer wird Zentimeter vor dem linken Strafraumeck in die Zange genommen und holt einen vielversprechenden Freistoß für den BVB raus. Zunächst wird aber gewechselt.
70'
20 Minuten vor Schluss bringt Michael Köllner doch noch Goalgetter Mikael Ishak. Ob der die Partie jetzt noch dreht? Unwahrscheinlich.
70'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Mikael Ishak
70'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Alexander Fuchs
70'
So schon eher. Marcel Schmelzer zieht eine Flanke von der linken Eckfahne an den Sechzehner, wo Philipp gleich ablegt für den heranfliegenden Weigl. Der nimmt das Ding aus 18 Metern mit rechts direkt, verfehlt den Nürnberger Kasten aber letztlich klar.
68'
Dortmund hat heute im Angriff etliche sehenswerte und erfolgsversprechende Varianten gezeigt. Die letzte Flanke von Bruun Larsen in Richtung des kleinen Pulisic gehört nicht dazu.
66'
Ein wenig ist nach den Auswechslungen den Spielfluss weg beim BVB. das ist auch nicht verwunderlich, da mit Reus und Witsel zwei der auffälligsten Akteure den Platz verlassen haben. Dem FCN kann das nur recht sein.
63'
Es wird gewechselt: Bei den Gästen weicht der heute mehrmals unglückliche Bauer für Löwen. BVB-Coach Favre gönnt Reus und Witsel eine Pause und bringt mit Kagawa und Weigl frische Kräfte.
62'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Julian Weigl
62'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Axel Witsel
62'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Shinji Kagawa
62'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Marco Reus
62'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Eduard Löwen
62'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Robert Bauer
60'
Eine Stunde ist rum im Signal-Iduna-Park und so langsam wird es ungemütlich für den 1. FC Nürnberg. Die Franken haben der Offensivpower der Borussia einfach nichts entgegenzusetzen und müssen aufpassen, dass sie hier nicht untergehen.
58'
Tooor für Borussia Dortmund, 4:0 durch

54'
Witsel schickt Bruun Larsen auf links in den Strafraum. Der Däne will das Leder ins lange Eck schlenzen, wird aber geblockt. Wenig später segelt ein Freistoß der Hausherren auf den Kopf des aufgerückten Zagadou, der den Ball über den Schädel rutschen lässt und daneben zielt.
52'
Damit dürfte die Partie hier schon jetzt so gut wie entschieden sein. Das werden sich die Borussen nicht mehr nehmen lassen. Nürnberg zeigt sich aber zumindest nicht geschockt und zeigt weiter gute Ansätze, nur eben ohne Torschüsse.
49'
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch

48'
Die Dortmunder macht gleich da weiter, wo sie vor der pause aufgehört haben und lassen das Leder fröhlich kreiseln. Die jungen Zagadou und Hakimi machen dabei hinten einen äußerst sicheren Eindruck und eröffnen das SPiel immer wieder gut.
46'
Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Halbzeit.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund hat im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg nach 45 Minuten alles im Griff und führt hochverdient mit 2:0! Das immer wieder aufblitzende schnelle Kombinationsspiel der Hausherren über Pulisic, Philipp, Reus und Bruun Larsen stellt die FCN-Abwehr regelmäßig vor unlösbare Aufgaben. Die beiden Treffer durch Jacob Bruun Larsen und Marco Reus waren herrlich herausgespielt und hätten bei weitem nicht die einzigen bleiben müssen. Alleine Reus hatte noch zwei sehr gute Möglichkeiten, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Der Club wehrt sich zwar nach Kräften und löst viele Situationen spielerisch gut, doch mit der Torgefahr hält es sich doch schwer in Grenzen beim Aufsteiger. Mal sehen, ob Michael Köllner zur zweiten Hälfte eine neue Marschroute ausgibt. Bis gleich!
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Im Anschluss an diese landet die Kugel bei Philipp, der aus 15 Metern auf das rechte Eck schlenzt. Lukas Mühl wirft sich rein und klärt per Kopf zur nächsten Ecke.
43'
70% Ballbesitz hat der BVB bis hierher. Und wenn das hier so weitergeht, dann werden das heute noch ein paar Prozent mehr. ganz geduldig kreiselt das Spielgerät durch die gelb-schwarzen Reihen, bis Bruun Larsen die nächste Ecke herausholt.
40'
Dortmund lässt das Leder jetzt wieder geradezu genüsslich durch die eigenen reihen laufen und sucht die Lücke in der Club-Defensive. Schmelzer sieht Pulisic am Elfmeterpunkt, allerdings wird der US-Boy da hart bearbeitet und kann den Ball nicht kontrollieren.
38'
Die Gäste versuchen sehr konsequent, sich immer spielerisch aus der Abwehr zu befreien und produzieren dabei ein ums andere Mal gefährliche Situationen für die Borussia. Pulisic und Philipp wirbeln diesmal auf rechts, finden in der Mitte aber keinen Abnehmer.
35'
Nürnberg bekommt mal einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte, spielt da aber irgendeine wilde Variante, die letztlich zu Ballbesitz für den BVB führt. das war nichts von den Gästen und schon rollt der nächste Angriff aufs FCN-Tor zu.
33'
Gelbe Karte für Lukas Mühl (1. FC Nürnberg)

32'
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Marco Reus

31'
Axel Witsel lenkt das Spiel der hausherren auch heute wieder aus dem defensiven Mittelfeld und verteilt die BÄlle immer wieder auf die beiden Flügel.
29'
Mit je nur einem Ballkontakt trägt der BVB über Delaney und Bruun Larsen einen herrlichen Angriff vor der auf links bei Schmelzer landet. Der hat in der Mitte jede Menge Anspielmöglichkeiten, versucht es aus spitzem Winkel aber selbst und jagt die Kugel ans Außennetz. Da war mehr drin!
27'
Nürnberg kontert! Und das wird richtig gefährlich! Yūya Kubo steht auf rechts vermeintlich Millimeter im Abseits, darf aber weiterspielen und muss in die Mitte querlegen. Das allerdings dauert dann viel zu lange und der BVB kann die Situation bereinigen.
25'
Enrico Valentini legt Jacob Bruun Larsen an der Seitenlinie und es gibt Freistoß für die Borussia. Die Flanke von Reus wird abgewehrt und landet am Strafraum bei Pulisic, der gleich abzieht. Sein Rechtsschuss wird zur Ecke abgelenkt.
23'
Mitte der ersten Hälfte haben die Hausherren die Partie fest im Griff. Nürnberg macht trotz des Rückstandes kaum etwas für die Offensive und so kann sich der BVB ganz gemächlich auf die Jagd nach dem zweiten Treffer machen.
21'
Nach 20 Minuten ist der landesweite Stimmungsboykott auch im Signal-Iduna-Park vorbei und nun haben wir hier auch endlich Fußballatmosphäre.
20'
Mittlerweile verteidigen die Gäste mit drei Männern gegen Christian Pulisic und können ihm so auch den ball abjagen. Dann folgt der lange Schlag Richtung Vura, der allerdings auch gegen drei Dortmunder steht und schon rollt der nächste BVB-Angriff.
17'
Die Club-Abwehr hat weiter alle Hände voll zu tun. Vor allem den flinken Pulisic bekommen sie kaum in den Griff. Und wenn der mal nicht mitmischt, dann taucht Achraf Hakimi einfach mal im Strafraum auf und sorgt mit einer scharfen Hereingabe für Gefahr. Bredlow pariert diesmal gut.
14'
Nach einer knappen Viertelstunde meldet sich dann auch Nürnberg erstmals offensiv zu Wort. Yūya Kubo prüft Roman Bürki mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel von der rechten Seite und der BVB-Keeper pariert tadellos.
12'
Wieder Reus! Diesmal schießt der 29-Jährige schärfer, jagt das Leder aus 17 Metern aber ein Stückchen über den Kasten. Der BVB macht mächtig Druck!
11'
Fast das 2:0! Bauer leistet sich am eigenen Fünfer(!) einen kapitalen Fehlpass und Reus muss aus sieben Metern eigentlich nur einschieben. Der Nationalspieler kann sich die Ecke aussuchen, entscheidet sich aber für die Mitte und schießt Bredlow einfach an.
9'
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Jacob Bruun Larsen

6'
Dortmund versucht zunächst mal Sicherheit ins Spiel zu bringen und lässt das Leder durch die eigenen Reihen zirkulieren. Als es dann in den Strafraum geht, steigt Christian Pulisic zu hart ein und es gibt Freistoß für den Club.
3'
Da sich auf dem Rasen noch wenig tut, können wir noch erwähnen, dass Dortmunds Neuzugang Paco Alcácer es heute zumindest wieder auf die Ersatzbank geschafft hat und Lucien Favre als Einwechselspieler zur Verfügung steht.
1'
Gelbe Karte für Yūya Kubo (1. FC Nürnberg)
Rekordverdächtig! Kubo senst an der Außenlinie mit Anlauf Hakimi um und sieht nach einer halben Minute die erste Gelbe Karte der Partie!
1'
Der Ball rollt! Der BVB ist klassisch in gelb-schwarz unterwegs, Nürnberg läuft ganz in dunkelrot auf.
1'
Spielbeginn
0'
Die 22 Akteure und die Unparteiischen haben den Rasen des Signal-Iduna-Parks bereits betreten und in wenigen Augenblicken gehts hier los!
0'
Ein Blick auf die Aufstellungen: Lucien Favre wechselt im Vergleich zum 1:1 in Hoffenheim auf fünf Positionen. Neben Zagadou für Diallo beginnen auch Bruun Larsen, Delaney, Hakimi und Philipp für Dahoud, Kagawa, Piszczek und Wolf. FCN-Coach Köllner tauscht zweimal. Bauer und Erras beginnen für Ishak und Petrak.
0'
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Patrick Ittrich, der an den Seitenlinien von Norbert Grudzinski und Sascha Thielert unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Dr. Martin Thomsen, für den Videobeweis ist in Köln Felix Zwayer zuständig.
0'
Die beiden Traditionsklubs verbindet natürlich eine lange gemeinsame Historie. 68-mal standen sich diese beiden Gründungsmitglieder der Bundesliga schon in Pflichtspielen gegenüber. Mit 35 Siegen konnte der BVB über die Hälfte der Partien für sich entscheiden. Nürnberg siegte 14-mal, 19 Spiele endeten unentschieden.
0'
Michael Köllner sieht seine Mannschaft qualitativ allerdings nicht auf Augenhöhe mit dem heutigen Gegner. "Die Waffen sind ungleich gewählt", beschrieb der FCN-Coach den Unterschied zwischen dem BVB und seinem Team. Allerdings ist auch Köllner nicht entgangen, dass Dortmund bisher nicht vollends zu überzeugen wusste. "Sie suchen noch ihre finale Form", analysierte der Club-Trainer die letzten Auftritte der Borussia.
0'
Die Franken konnten am vergangenen Spieltag beim 2:0 gegen Hannover 96 im vierten Spiel den ersten Saisonsieg feiern und haben sich ins Mittelfeld der Tabelle hochgekämpft. Nach guten Auftritten gegen Mainz und in Bremen konnte der Club sich diesmal dank eines Doppelpacks eine Viertelstunde vor Schluss endlich auch mit etwas Zählbarem belohnen. Mit neuem Selbstvertrauen will der Aufsteiger nun auch beim großen Favoriten in Dortmund überraschen.
0'
Da auch Ömer Toprak nach seinem Muskelfaserrisses noch keine Option ist, baut Lucien Favre in der Abwehr heute um und setzt auf den 19-jährigen Dan-Axel Zagadou. Und für den und seine Kollegen erwartet der BVB-Coach jede Menge Arbeit. "Sie sind sehr athletisch, sie haben sehr viel Power. Sie spielen sehr schnell über die Seite. Wir müssen eine sehr, sehr gute Leistung bringen, wenn wir gewinnen wollen", sagte der Schweizer über den Gegner aus Nürnberg.
0'
Dank des späten Ausgleichstreffers in Hoffenheim am Samstag ist Dortmund in der laufenden Saison weiter ungeschlagen. Christian Pulisic belohnte den Kampfgeist der in Unterzahl spielenden Borussen kurz vor Schluss mit dem 1:1. Hält die Serie des BVB auch im fünften Ligaspiel, winkt die Rückkehr auf Rang zwei. Keine Hilfe kann dabei Abdou Diallo sein. Der Innenverteidiger ist nach seinem Platzverweis am Samstag gesperrt.
0'
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil der englischen Bundesligawoche! Borussia Dortmund trifft um 20:30 Uhr im heimischen Signal-Iduna-Park auf den Aufsteiger 1. FC Nürnberg.
mehr Anzeigen