Reviersport - Fussball Nachrichten, Ergebnisse und Tabellen der 1. und 2. Bundesliga, sowie der 3. Liga und weiteren Ligen aus Deutschland präsentiert von RevierSport online.

Ergebnis 2:3 (0:3)
Anpfiff: Do - 20.09. 21:00 Turnier: UEFA Europa League

Getickert von: heimspiel-import

90'
Fazit:
Leverkusen beweist eine tolle Moral, dreht die Partie nach 0:2-Rückstand und gewinnt zum Auftakt der Europa-League-Saison gegen Ludogorets Razgrad mit 3:2. Zu Beginn sah es allerdings alles andere als vielversprechend aus. Nach einer halben Stunde lag die Werkself durch zwei sehenswerte Treffer der Hausherren zurück. Havertz belohnte die Leverkusener Offensivbemührungen noch vor der Pause mit dem Anschlusstreffer. Nach der Pause drückte der Bundesligist auf den zweiten Treffer, der, in der Entstehung etwas glücklich, durch Thelin fiel. Matchwinner Havertz sorgte mit seinem zweiten Treffer in der 69. Minute für die Entscheidung. Razgrad konnte sich im eigenen Stadion kaum befreien und nur wenige Nadelstiche in der Offensive setzen. Einzig ein Pfostentreffer nach einer Standardsituation stand in der zweiten Hälfte zu Buche. Leverkusen dagegen feiert nach drei Bundesliga-Pleiten in Folge auf internationaler Bühne den lang ersehnten Sieg und kann am Sonntag gegen Mainz wieder mit mehr Selbstbewusstsein auftreten.
90'
Spielende
90'
Alario läuft ins Abseits, die Uhr läuft ab, Razgrad kommt nicht mehr gefährlich vors Tor. Das dürfte es jetzt gewesen sein.
90'
Thelins Auswechselung nimmt beinahe die erste der beiden angezeigten Minuten der Nachspielzeit von der Uhr.
90'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Lucas Alario
90'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Isaac Kiese Thelin
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89'
Bailey aus der Drehung! Thelin und Volland kombinieren sich in den Strafraum. Der Schwede legt quer auf dem Elfmeterpunkt. Dort ist Bailey schneller als sein Gegenspieler und bringt sich in eine gute Abschlussposition. Der Jamaikaner zielt rund einen Meter am langen Pfosten vorbei. Noch zittert Bayer.
88'
Gelbe Karte für Cosmin Moţi (PFC Ludogorets Razgrad)

87'
Drei Minuten plus Nachspielzeit sind noch zu spielen. Die Schlussoffensive der Hausherren bleibt bislang noch aus.
84'
Gelbe Karte für Kevin Volland (Bayer Leverkusen)
Der nächste bitte: Auch Volland holt sich eine Gelbe Karte ab. Leverkusens Angreifer langt in der gegnerischen Hälfte regelwidrig hin.
84'
Mit Juninho Brandão ist mittlerweile ein weiterer Stürmer auf dem Feld.
83'
Gelbe Karte für Gustavo (PFC Ludogorets Razgrad)

82'
Einwechslung bei PFC Ludogorets Razgrad -> Juninho Brandão
82'
Auswechslung bei PFC Ludogorets Razgrad -> Marcelinho
80'
Thelin verpasst die Entscheidung! Der Schwede wird bei einem Konter von Volland bedient. Thelin, schon im Strafraum, zirkelt den Ball in den langen Winkel. Doch Renan verhindert mit einer spektakulären Flugeinlage den vierten Gegentreffer.
79'
Marcelinho läuft im Strafraum auf Wendell auf und kommt zu Fall. Für einen Elfmeter reicht das allerdings nicht. Weiterlaufen zu lassen ist die richtige Entscheidung des Referees.
76'
Sechser für Sechser: Razgrad wechselt positionsgetreu. Neu dabei ist Jacek Góralski.
76'
Einwechslung bei PFC Ludogorets Razgrad -> Jacek Góralski
76'
Auswechslung bei PFC Ludogorets Razgrad -> Svetoslav Dyakov
76'
Der Pfosten rettet für Bayer!
75'
Hrádecký verhindert den Ausgleich! Wanderson versucht es frech aus spitzem Winkel, der Bayer-Keeper ist aber wachsam und klärt zur Ecke.
73'
Leverkusen führt und Heiko Herrlich wechselt offensiv: Bailey ersetzt Bender.
73'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Leon Bailey
73'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Lars Bender
71'
Gelbe Karte für Isaac Kiese Thelin (Bayer Leverkusen)

69'
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:3 durch Kai Havertz
Wow! Was ein Hammer von Kai Havertz!
67'
Leverkusen wirkt nach dem Ausgleichstreffer noch dominanter, als in den Minuten zuvor. Die Gastgeber aus Bulgarien kommen kaum noch an den Ball.
63'
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:2 durch Isaac Kiese Thelin

62'
Aktuell verzeichnen die Hausherren eine längere Phase des Ballbesitzes. Lukoki holt am Ende der Stafette einen Eckball heraus, der aber wirkungslos verpufft.
60'
Thelin rauscht am Ausgleich vorbei! Wendell flankt flach und scharf vor das gegnerische Tor. Thelin verpasst die Hereingabe um Haaresbreite. Da hat nicht viel gefehlt!
58'
Lukoki beschäftigt die ganze Hintermannschaft der Gäste! Der Kongolese luchst Kohr die Kugel in der gegnerischen Hälfte ab und dribbelt sich um Havertz und Bender herum. Der Angreifer will Keșerü schicken, sein Sturmpartner kommt ihm aber kurz entgegen. Missverständnis!
57'
Brandt nutzt seinen Tempovortiel auf der linken Seite und zieht mühelos an Cicinho vorbei. Seine Hereingabe landet im Rücken von Thelin, der nicht vor Moţi an den Ball kommt.
55'
Volland probiert es aus der Distanz. Tah spielt im Aufbau einen tiefen Pass auf Havertz, der mit dem ersten Kontakt auf den eingewechselten Volland klatschen lässt. Der Stürmer zieht zwei Schritte in die Mitte und schlenzt die Kugel in Richtung langes Eck. Der Schuss geht am Ende deutlich drüber.
54'
Moţi erwischt nach der Ecke den zweiten Ball und will in die Mitte flanken. Die Kugel rutscht dem Innenverteidiger über den Fuß und landet weit im Aus.
53'
Über vier Stationen kombiniert sich Razgrad gefällig in den gegnerischen Strafraum. Dort klärt Volland zur Ecke.
52'
Brandt spielt einen Pass mit viel Schnitt von der linken Seite in den Strafraum. Havertz startet in die Mitte und erläuft die Hereingabe. Aus spitzem Winkel feuert der Youngster auf den Kasten. Renan reißt die Arme nach oben und pariert gut.
50'
Dragović Pass ohne Bedrängnis ins Seitenaus spiegelt das bisherige Leverkusener Spiel ganz gut zusammen: Bemüht, aber glücklos.
48'
Leverkusen kommt mit Schwung aus der Kabine. Brandt holt einen Eckball heraus, denn Wendell allerdings nicht an den Mann bringt.
46'
Weiter geht's in Razgrad! Herrlich reagiert auf die überschaubare erste Halbzeit und bringt Volland für den blass gebliebenen Paulinho.
46'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Kevin Volland
46'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Paulinho
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zur Pause rennt Bayer Leverkusen wieder einmal einem Rückstand hinterher. Die Werkself liegt in der Europa League gegen Ludogorets Razgrad mit 1:2 hinten. Bereits nach acht Minuten wurde die Herrlich-Elf durch einen direkt verwandelten Freistoß von Keșerü kalt erwischt. In der Folge lief Bayer früh an, konnte die Bulgaren im Pressing aber nicht genügend unter Druck setzen. Bei eigenen Ballbesitz kontrollierte Leverkusen die Partie, suchte allerdings vergebens die Lücke in der gegnerischen Hintermannschaft. Razgrad stellte sich tief in die eigene Hälfte, griff Leverkusen bis 30 Meter vor dem Tor wenig bis gar nicht an und konzentrierte sich auf schnelle Gegenstöße. Einen solchen Angriff vollendete Marcelinho nach toller Vorarbeit von Wanderson. Leverkusen hatte wenige Minuten später eine passende Antwort parat, Havertz verkürzte mit einem schönen Schlenzer. Für den zweiten Durchgang braucht Leverkusen vor allem offensiv mehr Durchschlagskraft, darf dabei aber die Defensive nicht völlig aus den Augen verlieren. Razgrad ist gerade beim schnellen Spiel nach vorne oft gefährlich.
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45'
Den anschließenden Freistoß bringt Marcelinho mit viel Schnitt an die Kante des Fünfmeterraums. Dort steht Nedyalkov völlig frei, setzt die Kugel aber mehr mit der Schulter als mit dem Kopf weit über den Kasten von Hrádecký.
44'
Gelbe Karte für Lars Bender (Bayer Leverkusen)

41'
Ludogorets kontert im eigenen Stadion: Wanderson schicht von der Mittellinie Lukoki auf die Reise. Der Kongolese behauptet sich gegen Dragović und sprintet Richtung Grundlinie. Allerdings ist kein Mitspieler aufgerückt, so bricht der Stürmer den Angriff ab.
38'
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:1 durch Kai Havertz
Die Werkself schlägt zurück!
36'
Im Parallelspiel liegt auch der zweite Bundesligist RB Leipzig mit 0:2 zurück. Aktuell ist es ein gebrauchter Abend für die beiden deutschen Mannschaften.
33'
Havertz! Bender spielt einen holprigen Pass ins Zentrum, doch Havertz kann die Kugel kontrollieren. Der Youngster sucht aus 20 Metern den Abschluss, verzieht aber wieder ein gutes Stück.
31'
Tooor für PFC Ludogorets Razgrad, 2:0 durch Marcelinho

29'
Bender verpasst den Ausgleich! Wendell flankt von links butterweich an den langen Pfosten. Dort setzt sich Bender gegen Nedyalkov durch. Der Bayer-Kapitän köpft seinen Gegenspieler an, von dort rauscht die Kugel knapp einen Meter am Kasten vorbei.
27'
Das hätte teuer werden können! Cicinho klärt unter Bedrängnis von der eigenen Torauslinie flach ins Zentrum. Dort kann Bender die Kugel nicht kontrollieren, der Weg zum Tor war frei.
23'
Havertz hat 16 Meter zentral vor dem Tor Zeit den Ball anzunehmen, sucht aber nicht den Abschluss, sondern bedient Paulinho auf links. Der Brasilianer hat den Ball auf seinem schwächeren linken Fuß und braucht etwas lange bei der Annahme. Von hinten hinten rauscht Dyakov an und trennt Paulinho mit einer höchst riskanten, darum aber nicht weniger fairen Grätsche im allerletzten Moment.
20'
Gelbe Karte für Marcelinho (PFC Ludogorets Razgrad)

19'
Marcelinho spielt einen klasse Diagonalball auf die rechte Seite. Dort pflückt Lukoki die Kugel technisch ansehnlich mit der Brust aus der Luft und legt 25 Meter vor dem Tor ab auf Keșerü. Der Torschütze fackelt nicht lange und zieht mit dem zweiten Kontakt ab. Tah wirft sich in den Schuss und blockt ab.
17'
Brandt verliert als absichernder vorletzter Mann nach einem eigenen Eckball den Ball an Wanderson. Der Brasilianer nimmt sofort Fahrt auf, wird aber in der gegnerischen Hälfte von Brandt eingeholt, der seinen Fehler so wieder gut macht.
16'
Die Werkself läuft nach dem Rückstand jetzt schon höher an. Gustavo vernascht Brandt und Havertz mit einer einfachen Körpertäuschung, auch an Kohr zieht der Brasilianer vorbei. Gutes Pressing sieht anders aus.
14'
Brandt bringt einen Eckball in die Gefahrenzone. Cicinho klärt fürs Erste per Kopf, auch die zweite Hereingabe von Weiser findet keinen Mitspieler.
12'
Weiser sucht mit seiner Flanke von der rechten Seite den in der Mitte lauernden Thelin. Der Außenverteidiger findet aber nur Razgrads Keeper Renan.
10'
Verpatzter Start in der Bundesliga, verkorkste erste zehn Minuten in der Europa League: Spätestens jetzt ist die Werkself gefordert!
8'
Tooor für PFC Ludogorets Razgrad, 1:0 durch Claudiu Keșerü

7'
Cicinho tankt sich in der BAyer-Hälfte gleich gegen drei Gegenspieler durch und wird von Wendell mit einer unfairen Grätsche gestoppt. Es gibt eine Freistoßgelegenheit aus dem rechten Halbfeld.
4'
Auch der erste Abschluss gehört der Werkself. Brandt setzt sich mit einem leichten Schubser gegen Natanael auf der rechten Seite durch und legt nach zwei Übersteigern ab in den Rückraum. Dort nimmt Havertz die Kugel an und schlenzt den Schuss am langen Pfosten vorbei.
3'
Offensiv sucht Brandt von der Sechzehnerkante den gestarteten Havertz. Der Neu-Nationalspieler erreicht den zu stielen Pass aber nicht.
1'
Bei einem Zweikampf zupft Dyakov Kohr zu Boden und landet anschließend auf dem Kopf des Leverkuseners. Eine erste ruppige Annäherung.
1'
Der Ball rollt! Leverkusen spielt in den weißen Sondertrikots mit roten und schwarzen Streifen, das an die erfolgreiche Saison 1987/88 erinnern soll. Die Hausherren aus Razgrad laufen ganz in grün auf.
1'
Spielbeginn
0'
Bei Leverkusen gibt es eine kurzfristige Änderung in der Startelf: Sven Bender muss aufgrund von Nackenproblemen passen, er wird durch Aleksandar Dragović ersetzt. Damit muss Auflaufen der Bender-Zwillinge in der Europa League noch warten.
0'
Chef auf dem Platz ist heute der italienische Referee Paolo Mazzoleni, der von seinen Kollegen Alessandro Costanzo und Alberto Tegoni an den Seitenlinien unterstützt wird. Die beiden Mannschaften stehen in den Katakomben bereit. In wenigen Minuten kann es losgehen!
0'
Razgrad machte auch schon im internationalen Fußball auf sich aufmerksam. Zwei Mal spielte der Verein bereits in der Champions League, scheiterte zwar beide Male in der Gruppenphase, rang dem FC Liverpool und Paris Saint Germain aber immerhin jeweils ein Unentschieden ab. In der vergangenen Spielzeit machte die TSG Hoffenheim in der Europa League unliebsame Bekanntschaft mit der raubeinigen Truppe aus Osteuropa. Die Nagelsmann-Elf verlor in Bulgarien mit 1:2 und kam zu Hause nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.
0'
Passenderweise ist auch der Trainer ein Brasilianer: Paulo Autuori, der der Partie gegen Leverkusen durchaus selbstbewusst entgegenblickt. "Wir sind ein starker Gegner für jeden. Jetzt ist der richtige Moment, das unter Beweis zu stellen. Gegen Bayer zu gewinnen, wäre großartig. Ich denke, wir werden das auch schaffen."
0'
Im Razgrads heutigem Kader stehen gleich acht Brasilianer. Auffälligster Akteur der aktuell laufenden Saison ist der Flügelspieler Wanderson, der mit zwei Toren und zwei Assists Topscorer seines Teams ist. Nach acht Spielen ist Ludogorets zwar nur Tabellendritter, hat aber erst ein Spiel verloren.
0'
Bei Flutlicht wartet auf die Werkself ein heißer Europa-League-Fight gegen den bulgarischen Serienmeister. Seit dem Aufstieg 2011 in die höchste Spielklasse, die Parva Liga, ist die Mannschaft sieben Mal am Stück Meister geworden. Diese Entwicklung machte der bulgarische Oligarch Kiril Domuschiev möglich, der den Verein seit sieben Jahren finanziell kräftig unterstützt.
0'
Der Sechser war am Samstag gegen die Bayern noch mit einer Wadenprellung ausgewechselt worden, sein Einsatz am heutigen Abend stand auf der Kippe. Ein Blick auf die Aufstellung zeigt: Bender ist rechtzeitig wieder fit und wird seine Mannschaft in rund einer halben Stunde aufs Feld führen. Da Zwillingsbruder Sven ebenfalls von Beginn an spielt, sind die Bender-Brüder das erste deutsche Zwillingspaar, das in der Europa League aufläuft. Erstmals in der Startformation der Werkself stehen unterdessen Isaac Kiese Thelin und Paulinho. Die beiden Sommer-Neuzugänge könnten für neuen Schwung in der Offensive sorgen.
0'
"Wir haben uns vergangene Saison hart erarbeitet, dass wir wieder international spielen dürfen und werden alles daransetzen, zu gewinnen. Wir brauchen eine absolut geile Teamleistung", forderte Bayer-Kapitän Lars Bender.
0'
Vorab gab es für die Leverkusener eine gute Nachricht. Lukáš Hrádecký ist unerwartet doch spielberechtigt. Der Keeper hatte 2015 in einem Qualifikations-Spiel seines ehemaligen Vereins Bröndy IF einen Platzverweis kassiert. Die UEFA teilte mit, dass die fällige Sperre nach drei Jahren verjährt ist. Der Finne kann heute also in der Europa League debütieren. Für Heiko Herrlich ist es ebenso die erste Partie als Trainer in diesem Wettbewerb.
0'
Für Rudi Völler ist die Ausgangslage klar: "Wir sind in der Bringschuld. Wir wollen für uns selbst den Klub, die Fans und Fußball-Deutschland top verkaufen." Ein Sieg gegen Razgrad würde zum einen den Glauben ein Stück weit zurückbringen. Zum anderen könnte die Werkself Schwung mit in die anstehenden Bundesliga-Partien gegen Mainz 05, Fortuna Düsseldorf und Borussia Dortmund nehmen.
0'
Nach den verpatzten ersten Wochen in der Bundesliga wurde Trainer Heiko Herrlich direkt angezählt. Spekulationen um seine Position lassen den 46-Jährigen aber kalt: "Ich habe dafür keinen Raum, keine Zeit und keinen Platz, mich damit zu befassen. Besser die Kritik wird an mir geübt, als an den Spielern, weil ich glaube, ich kann damit besser umgehen. Die Jungs sind jetzt nicht gerade vom Selbstvertrauen gesegnet."
0'
Bayer legte in der Bundesliga einen Null-Punkte-Fehlstart hin und hofft nun im internationalen Wettbewerb auf ein Erfolgserlebnis. Das zu Beginn der Saison hoch gehandelte Team unterlag am ersten Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach. In der Folge setzte es Niederlagen gegen die formstarken Wolfsburger und Bayern München. "Vielleicht ist es mal erfrischend, dass es ein anderer Wettbewerb ist", sagte Torhüter Lukáš Hrádecký vor der heutigen Partie.
0'
Die Europa League war in der letzten Saison kein gutes Pflaster für die deutschen Vereine. Der 1. FC Köln, Hertha BSC und 1899 Hoffenheim scheiterten allesamt in der Gruppenphase. Eintracht Frankfurt (aktuell in Marseille zu Gast), RB Leipzig (ab 21 Uhr gegen Salzburg gefordert) und eben Bayer Leverkusen heißen die diesjährigen Bundesliga-Mannschaften im Wettbewerb.
0'
Hallo und herzlich willkommen zum Europa-League-Auftakt von Bayer Leverkusen! Die Werkself trifft um 21:00 Uhr in der Ludogorets Arena auf den bulgarischen Vertreter aus Razgrad.
mehr Anzeigen