Ergebnis 2:1 (0:0)
Anpfiff: Mo - 03.09. 20:30 Liga: 2. Bundesliga Spieltag: 4. Spieltag

Getickert von: heimspiel-import

90'
Fazit:
Die KSV Holstein dreht in der letzten Viertelstunde einen Rückstand und schlägt den 1. FC Magdeburg mit 2:1. Nach dem torlosen Pausenremis, das aus Gästesicht in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit stärker in Gefahr geraten war, ging es auch in der Anfangsphase des zweiten Abschnitts hauptsächlich in Richtung des Magdeburger Gehäuses. Dem Aufsteiger gelang es aber weiterhin, die Räume um und um den eigenen Strafraum klein zu halten. In Minute 65 durfte die Härtel-Truppe dann sogar den Führungstreffer bejubeln: Türpitz drückte das Leder nach Costly-Flanke und Beck-Ablage aus kürzester Distanz über die Linie. Davon wirkten die Störche zunächst durchaus beeindruckt, egalisierten den Spielstand aber durch einen in die rechte Torecke gerutschten Mühling-Freistoß (75.). In der Schlussphase ging der Vorjahresdritte mit aller Macht auf den Siegtreffer und konnte diesen auch in der 87. Minute realisieren, indem der eingewechselte Seydel eine Schindler-Flanke per Kopf im Gästekasten unterbrachte. Die Walter-Truppe hat sich heute lange Zeit schwergetan; kurioserweise war sie erst nach dem Gegentor zielstrebig genug. Kiel geht damit ungeschlagen und mit acht Punkten auf dem Konto in das freie Wochenende; der Club steht trotz einer weiteren Führung erneut sieglos da und hat nicht einmal das dritte Unentschieden ins Ziel gerettet. Die KSV Holstein ist nach der Länderspielpause zu Gast bei der SpVgg Greuther Fürth. Der 1. FC Magdeburg empfängt in 14 Tagen den DSC Arminia Bielefeld. Einen schönen Abend noch!
90'
Spielende
90'
... Preißingers Ausführung von rechts kann von Kiel im zweiten Anlauf geklärt werden.
90'
In der letzten Minute der Nachspielzeit erarbeitet sich der FCM einen Eckstoß...
90'
Gelbe Karte für Dominik Schmidt (Holstein Kiel)
Schmidt steigt Beck von hinten in die Knochen. Er kassierte seine zweite Gelbe Karte in dieser Saison.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90'
Gelbe Karte für Aleksandar Ignjovski (1. FC Magdeburg)

89'
Kiel
87'
Tooor für Holstein Kiel, 2:1 durch Aaron Seydel

86'
Girth schnuppert am Siegtreffer! Nach einem Lewerenz-Schlag in den Sechzehner sind sich Verteidiger Erdmann und Keeper
84'
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg -> Richard Weil
84'
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg -> Björn Rother
83'
Lewerenz führt den Freistoß aus 20 Metern selbst aus. Sein Versuch mit dem rechten Innenrist bleibt in der weißen Mauer hängen.
82'
Gelbe Karte für Dennis Erdmann (1. FC Magdeburg)

81'
Girth rutscht knapp am Führungstreffer vorbei!
79'
Walters letzte Wechseloption deutet darauf hin, dass die KSV den Sieg anpeilt: Für den eher defensiven Mittelfeldmann Meffert kommt mit Lewerenz ein Akteur, dessen Stammposition deutlich weiter vorne ist.
78'
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Steven Lewerenz
78'
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Jonas Meffert
77'
Magdeburg hat einen ähnlichen Gegentreffer schon am letzten Wochenende gegen Ingolstadt kassiert. Springt für den FCM nach einer Führung erneut nur ein Punkt heraus?
75'
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Alexander Mühling

75'
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg -> Christopher Handke
75'
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg -> Romain Brégerie
74'
Kinsombi wird auf der linken Angriffsseite unweit des Strafraums von Brégerie festgehalten. Es gibt einen Freistoß in guter Flankenlage. Vorher muss der Leihspieler aus Ingolstadt aber ausgewchselt werden...
71'
Mühling hat den Ausgleich auf dem Kopf!
70'
Muss die KSV ausgerechnet im Heimspiel gegen den Liganeuling die erste Niederlage der Saison hinnehmen? Nach dem bisherigen Verlauf des Abends wäre es schon sehr ärgerlich, würde sie nicht einmal einen Punkt holen, schließlich hat sie das Match doch weitgehend bestimmt.
67'
Unmittelbar nach seinem Treffer verabschiedet sich Türpitz in den vorzeitigen Feierabend. Seine Auswechslung und die Hereinnahme von Bülter ist schon vor dem 0:1 geplant gewesen.
66'
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg -> Marius Bülter
66'
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg -> Philip Türpitz
65'
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Philip Türpitz

64'
Der aus Magdeburg stammende Girth, den die KSV aus Meppen verpflichtet hat, ist der zweite Kieler Joker. Er ersetzt Serra positionsgetreu im Angriff.
63'
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Benjamin Girth
63'
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Janni-Luca Serra
61'
Der FCM kann zwar nicht verhindern, dass es hin und wieder brenzlige Szenen im und am eigenen Strafraum gibt. Ihnen gelingt es aber gerade ganz gut, im Mittelfeld wieder mehr Gegenwehr zu leisten. Mit einem Unentschieden gegen den Vorjahresdritten könnte der Aufsteiger heute wohl leben.
58'
Schindler zieht nach einer kurz ausgeführten Ecke aus halblinken 20 Metern ab. Er jagt das Spielgerät mit dem rechten Spann deutlich an der linken Aluminiumstange vorbei.
57'
Honsak hatte in Minute 25 zwar per Kopf die erste Gelegenheit der Gastgeber, war ansonsten aber ziemlich unauffällig. Seydel, für eine weitere Saison aus Mainz ausgeliehen, soll die Offensivbemühungen der Hausherren beleben.
56'
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Aaron Seydel
56'
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Mathias Honsak
55'
Gelbe Karte für Jonas Meffert (Holstein Kiel)

53'
Magdeburg gestaltet die Kräfteverhältnisse jedenfalls vorerst wieder ausgeglichener als in weiten Teilen der letzten Viertelstunde vor dem Kabinengang. Kiel bleibt aber im Großen und Ganzen im Vorwärtsgang.
50'
Serra zieht nach einer Brustannahme im offensiven Zentrum nach halblinks und feuert aus 15 Metern auf den Gästekasten. Der unplatzierte Versuch mit dem linken Spann kann von Fejzić problemlos aufgenommen werden.
48'
Weder Tim Walter noch Jens Härtel haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Mit Seydel, Lewerenz und Girth auf der einen und Lohkemper, Bülter und Berisha auf der anderen Seite haben beide Trainer noch einige offensive Alternativen in der Hinterhand.
46'
Willkommen zurück im Holstein-Stadion! Die Störche kamen nach einer guten halben Stunde zwar besser mit der gegnerischen Vorgehensweise zurecht, haben sich bisher aber viel zu wenige klare Chancen erarbeiten. Bis auf wenige Ausnahmen hält das Magdeburger Defensivzentrum die Räume dicht, so dass auf die Hausherren noch eine echte Geduldsprobe wartet, wenn der FCM dieses Niveau hält.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
0:0 steht es nach 45 Minuten des Montagsspiels zwischen der KSV Holstein und dem 1. FC Magdeburg. Infolge unspektakulärer, weitgehend durch Hausherren dominierter erster zehn Minuten gehörte die erste zwingende Chance dem FCM-Akteur Costly, der aus schwierigem Winkel aus halbrechten elf Metern knapp am linken Pfosten vorbeischoss (12.). Auch in der Folge lagen die Feldvorteile zwar bei den Störchen, doch diesen mangelte es gegen die meist tiefstehenden Elbestädter zunächst an einem direkten Kombinationsspiel. Erst nach 25 Minuten brachte Honsak per Kopf einen ersten Ball auf das Gästegehäuse, fand allerdings seinen Meister in Torhüter Fejzić. In der letzten Viertelstunde konnte die KSV die Gästeabwehr zwar endlich intensiv spielen, tauchte aber nur selten in abschlussreifen Positionen auf. So geht der torlose Halbzeitstand in Ordnung. Bis gleich!
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Zur ersten Halbzeit werden 60 Sekunden addiert.
44'
Nach einem Magdeburger Ballgewinn im offensiven Zentrum legt Ignjovski von der linken
42'
... Türpitz visiert mit dem rechten Innenrist das rechte Kreuzeck an. Seine Ausführung segelt zwar über die blaue Mauer, ist aber auch für den KSV-Kasten viel zu hoch angesetzt.
41'
Schmidt reißt Costly gut zehn Meter vor der zentralen Strafraumkante zu Boden und verursacht einen Freistoß in einer Lage, aus der es der FCM direkt versuchen könnte...
39'
Und dann doch mal wieder ein Abschluss der Härtel-Truppe!
38'
Der FCM lässt sich gerade zu weit an den eigenen Sechzehner drängen, ohne dass er längere Entlastungsphasen zustande bringen kann. Für die Gäste geht es erst einmal nur darum, ohne Gegentor in die Kabine zu kommen.
35'
Schindlers unsaubere Annahme verhindert eine Topchance!
33'
Kiel kann den Club nach einer guten halben Stunde etwas intensiver bespielen, finden häufiger Passwege in das letzte Felddrittel. Zudem fehlt beim FCM nach hohen Hereingaben hin und wieder die Abstimmung in der letzten Reihe; Brégerie ist noch nicht perfekt eingebunden.
30'
Mühlings Abschluss fehlt die Wucht!
27'
Erdmann muss nach einem Tritt von Mühling auf dem Feld behandelt werden. Referee Kampka entscheidet lediglich auf Freistoß und entscheidet sich gegen eine erste Verwarnung.
25'
Honsak prüft Fejzić!
24'
Preißinger schlägt einen Freistoß aus dem linken Mittelfeld absichtlich nicht vor den Kasten, sondern in Richtung des rechten Strafraumecks. Von dort nickt Costly in die Mitte. Kiel kann dann im zweiten Anlauf klären.
21'
Mitte der ersten Halbzeit wird deutlich, dass die Störche heute möglicherweie eine größere Portion Geduld aufbringen müssen. Das Härtel-Team arbeitet sehr anständig gegen den Ball; das KSV-Mittelfeld zeigt sich beim Weg in die Spitze bisher noch als ideenlos.
18'
Kiel gibt mittlerweile deutlich die Richtung vor, wird erst auf Höhe der Mittellinie ernsthaft attackiert. Magdeburg akzeptiert zu diesem Zeitpunkt doch eine eher passive Rolle, um die defensiven Räume so eng wie möglich zu halten.
15'
Honsak findet über seine linke Außenbahn einen Weg an die Grundlinie, nachdem er von Kinsombi geschickt worden ist. Seine flache Ablage in Richtung Elfmeterpunkt erreicht Verteidiger Schäfer, bevor Serra auch nur in die Nähe des Balles gelangt.
12'
Costly vergibt die Riesenchance zur Gästeführung!
10'
Nun bewegt sich das Leder doch für einige Zeit von Kieler zu Kieler. Nach einem Gästefoul auf der linken Abwehrseite flankt Dehm den fälligen Freistoß mit viel Schnitt vor den langen Pfosten, findet dort aber keinen Abnehmer.
7'
Die Anfangsphase im hohen Norden ist von vielen Ballbesitzwechseln gekennzeichnet; hüben wie drüben kann die Kugel nicht lange in den eigenen Reihen gehalten werden. Der Aufsteiger versteckt sich nicht, zeigt sich interessiert an einer aktiven Gestaltung der Partie.
5'
Jens Härtel tauscht nach dem 1:1-Heimremis gegen den FC Ingolstadt 04 ebenfalls zweimal. Christopher Handke (Bank) und Tobias Müller (Hüftprellung) werden durch den frisch addierten Romain Brégerie und Steffen Schäfer ersetzt.
4'
Die folgende Freistoßflanke aus dem rechten Mittelfeld wird von Beck an der Strafraumkante direkt vor den Kasten verlängert. Erdmann nickt aus gut sieben Metern direkt in die Arme von Kronholm.
3'
Nach einem Luftduell mit Schmidt muss Türpitz am Kopf behandelt werden, scheint einen Schlag gegen den hinteren Bereich des Schädels abbekommen zu haben.
2'
Tim Walter hat im Vergleich zum torlosen Remis beim SSV Jahn Regensburg zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Jae-sung Lee, der schon zur südkoreanischen Nationalmannschaft abberufen wurde, und Aaron Seydel (Bank) beginnen der nach Gelb-Rot-Sperre wieder verfügbare Johannes van den Bergh und Kapitän David Kinsombi. Der jüngst verpflichtet Masaya Okugawa gehört noch nicht zum Heimaufgebot.
1'
Kiel gegen Magdeburg – auf geht's im Holstein-Stadion!
1'
Spielbeginn
0'
Nils Butzen gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen David Kinsombi. Damit stoßen die Störche an.
0'
Vor über 10000 Zuschauern betreten die 22 Akteure das grüne Parkett. Die Haushereren tragen blaue Trikots und Hosen sowie rote Stutzen; der Gast will ein weißer Kleidung mit leichten blauen Akzenten erfolgreich sein.
0'
Robert Kampka ist der hauptverantwortliche Schiedsrichter des Kräftemessens zwischen Ostsee- und Elbestädtern. Hauptberuflich als Truppenarzt bei der Bundeswehr tätig, pfeift der 36-Jährige für den TSV Schornbach aus dem Württembergischen Fußball-Verband und befindet sich bereits in seiner neunten Spielzeit als Unparteiischer in der 2. Bundesliga. Die Fahnenträger heißen Christian Gittelmann und Rafael Foltyn; als Vierter Offizieller ist Eric Müller zwischen den Coachingzonen positioniert.
0'
"Ich denke, unsere Leistung ist von Spiel zu Spiel besser geworden. Daran gilt es, anzuknüpfen. Wir wollen in Kiel unsere gute Leistung auch auswärts bestätigen, welche wir zuletzt zu Hause abrufen konnten", hofft Jens Härtel, dass im Holstein-Stadion der nächste Schritt nach vorne gemacht wird. Auch der Club hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen: Mit Romain Brégerie wurde vom FC Ingolstadt 04 ein erfahrener Innenverteidiger bis zum Saisonende ausgeliehen; der Franzose steht schon heute in der Anfangsformation.
0'
Gegen die Schanzer waren die Blau-Weißen nach 29 Minuten durch einen Treffer von Erdmann verdient in Führung gegangen, kassierten aber noch vor dem Seitenwechsel – erneut durch einen direkt verwandelten Freistoß – den Ausgleichstreffer (43.). Die Härtel-Truppe erarbeitete sich auch nach dem Seitenwechsel die besseren Gelegenheiten, konnte die Kugel aber kein zweites Mal in den Kasten der Oberbayern befördern. Am Ende herrschte ein Gefühl der Unzufriedenheit vor, dass man sich nicht für diesen ordentlichen Auftritt hatte belohnen können.
0'
Der 1. FC Magdeburg hat seine Eingewöhnungsphase in der 2. Bundesliga noch nicht abgeschlossen, hat er doch bisher keine Begegnung als Sieger beenden können. Nach der durch einen späten direkt verwandelten Freistoßgegentreffer besiegelten 1:2-Auftaktniederlage gegen den FC St. Pauli verdiente sich der Club durch ein torloses Remis beim FC Erzgebirge Aue seinen Premierenpunkt und auch aus dem jüngsten Ligamatch gegen den 1. FC Ingolstadt 04 sprang durch ein 1:1 ein einfacher Zählergewinn heraus.
0'
"Wir sind voll im Soll, ich bin mit dem Start in die Saison sehr zufrieden. Wir sind noch ungeschlagen und im Pokal eine Runde weiter – viel mehr geht nicht, zumal wir im Heimspiel gegen Heidenheim eine Halbzeit lang in Unterzahl gespielt haben. Die Jungs ziehen voll mit, wir sind auf einem guten Weg“, zeigt sich Tim Walter zufrieden mit den ersten Wochen nach der Vorbereitung. Mit dem Japaner Masaya Okugawa (RB Salzburg) haben die KSV-Verantwortlichen übrigens kurz vor Transferschluss noch einen Mittelfeldakteur ausgeliehen.
0'
Das Prunkstück der Mannschaft von Tim Walter ist bisher die Defensivabteilung. Die hat nämlich erst ein Gegentor zugelassen. In der Abwehrkette des 4-2-3-1 haben sich mit Hauke Wahl (FC Ingolstadt 04) und Jannik Dehm (1899 Hoffenheim II) zwei Neuzugänge bereits hervorragend integriert und auf Anhieb tragende Rollen übernommen. Dass die KSV hinten schon solch eine hohe Sicherheit ausstrahlt, liegt zweifellos auch am erfahrenen Torhüter Kenneth Kronholm, der auch beim jüngsten 0:0 beim SSV Jahn Regensburg ein starker Rückhalt war.
0'
Der KSV Holstein war nach dem erst in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg verpassten Bundesligaaufstieg von vielen Beobachtern eine äußerst komplizierte Spielzeit im nationalen Fußball-Unterhaus vorausgesagt worden – unter anderem wegen des Abgangs von Trainer Markus Anfang. Die ist natürlich immer noch möglich, doch nach drei Spieltagen darf der Saisonstart der Störche als positiv bezeichnet werden: Wie drei andere Teams sind sie noch ohne Niederlage und könnten heute mit einem Sieg auf den dritten Tabellenplatz vorrücken.
0'
Sowohl der letzte letztjährige Tabellendritte als auch der Zweitliganeuling haben in ihren letzten beiden Ligapartien Unentschieden gespielt – den Unterschied zwischen den beiden Kontoständen machen die Ergebnisse des Auftaktspieltags Anfang August: Die Störche sind mit einem 3:0-Auswärtssieg beim Hamburger SV gestartet; der Club verlor trotz zwischenzeitlicher Führung mit 1:2 gegen den FC St. Pauli. Liegen während der Länderspielpause sechs Zähler zwischen Kiel und Magdeburg, bleibt‘s beim aktuellen Abstand oder sind die Vereine gleichauf?
0'
Einen guten Abend aus dem Holstein-Stadion! Zum Abschluss des 4. Spieltags der 2. Bundesliga duellieren sich die ungeschlagene KSV Holstein und der sieglose 1. FC Magdeburg. Das Montagsspiel an der Ostsee beginnt um 20:30 Uhr.
mehr Anzeigen