Ergebnis 2:2 (0:1)
Anpfiff: Fr - 31.08. 18:30 Liga: 2. Bundesliga Spieltag: 4. Spieltag

Getickert von: heimspiel-import

90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90'
Fazit:
Eine ereignisreiche Partie endet mit einem 2:2 zwischen dem SC Paderborn und dem VfL Bochum. Der Verlauf der Begegnung lässt sich schwer in Worte fassen, sodass auch der Endstand nicht wirklich einzuordnen ist. Nach einer glücklichen Pausenführung der Bochumer kamen die Hausherren mit Wut im Bauch aus der Kabine und drehten die Partie binnen 120 Sekunden. Danach hatte die Baumgart-Truppe eigentlich alles im Griff und hatte zahlreiche aussichtsreiche Möglichkeiten, das vorentscheidende 3:1 zu erzielen. Doch immer wieder scheiterten die Paderborn-Kicker an sich selbst und brachten die letzten Pässe nicht an den Mann. Vom VfL war im zweiten Durchgang bis zur 79. Minute nichts zu sehen, in der Ganvoula den überraschenden Ausgleich schoss. Danach drückte der SC wieder, während in den letzten Minuten der Partie die Gäste Unmengen an guter Chancen versemmelten. So fällt es auch den beiden Mannschaften nach Schlusspfiff schwer, diese Partie richtig einzuordnen. Der VfL klettert durch das Remis vorerst auf die dritte Position, während die Gastgeber im Mittelfeld der Tabelle stecken bleiben. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
90'
Spielende
90'
Erneut Bochum! Was ist den plötzlich mit dem VfL los? Kruse wird auf der halbrechten Seite auf die Reise geschickt und dringt in den Sechzehner ein. Der Australier legt die Pille quer und sucht Kollege Ganvoula, doch ein Paderborner grätscht im letzten Moment dazwischen.
90'
Keine Mannschaft hat hier Bock auf ein Unentschieden und stürmen weiter vogelwild auf das 3:2. Mal schauen, ob einer Truppe noch der Lucky Punch gelingt.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88'
Fast die Führung für Bochum! Kruse steckt die Kugel auf den Torschützen durch, der halblinks in den Sechzehner eindringt und die Pille aus ganz spitzem Winkel mit dem rechten Schlappen auf die lange Ecke dreht. Der Ball streicht nur wenige Zentimeter an der Aluminiumstange vorbei.
87'
Die letzten drei Minuten laufen und die Paderborner werfen weiterhin alles nach vorne. Aufgrund der zahlreichen Unterbrechungen dürfte es des Weiteren noch eine saftige Nachspielzeit geben.
84'
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Felix Herzenbruch
84'
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Jamilu Collins
83'
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Julius Düker
83'
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Ben Zolinski
81'
Gelbe Karte für Robbie Kruse (VfL Bochum)

80'
Gelbe Karte für Silvère Ganvoula (VfL Bochum)

79'
Tooor für VfL Bochum, 2:2 durch Silvère Ganvoula

76'
Wieder gefährlich! Schwede wurschtelt sich im Strafraum der Gäste bis zur Grundlinie durch und bringt das Leder noch per Grätsche an den zentralen Fünfer, wo aus Sicht der Bochumer zum Glück Gyamerah steht, der die Kugel vor dem einschussbereiten Michel klären kann.
73'
Von den Bochumern ist in der Offensive im zweiten Durchgang absolut nichts zu sehen. Meist ist auf Höhe der Mittellinie schon das Leder weg und die Dutt-Männer können froh sein, dass es hier nur 2:1 steht.
70'
Mehr als 20 Minuten vor dem Ende ist das Wechselkontingent der Gäste schon erschöpft. Auf Verletzungen kann Dutt damit nicht mehr reagieren und muss hoffen, dass die elf Männer auf dem Platz noch etwas Zählbares mit nach Hause bringen.
67'
Einwechslung bei VfL Bochum -> Silvère Ganvoula
67'
Auswechslung bei VfL Bochum -> Tom Weilandt
66'
Der SC hat reihenweise Chancen, alleine auf den kasten zulaufen zu können, da die Bochumer in der Abwehr komplett von der Rolle sind. Allerdings sind die Zuspiele in die Spitze viel zu überhastet sowie ungenau, sodass gute Möglichkeiten zunichte gemacht werden.
64'
Paderborn macht einfach weiter! Von der rechten Seite kommt zum x-ten Mal eine Flanke an den linken Fünfer geflogen, wo Schwede zum Kopfball hochsteigt und das Leder mit dem Schädel per Bogenlampe rechts am Tor vorbeiköpft.
61'
Die heimischen Fans machen nach wie vor einen Höllenlärm auf den Tribünen und feuern die eigene Mannschaft auch nach dem Führungstreffer weiter an. Von den Bochumern ist dagegen nach dem 2:1 erstmal nichts zu hören.
58'
Einwechslung bei VfL Bochum -> Sebastian Maier
58'
Auswechslung bei VfL Bochum -> Stefano Celozzi
57'
Wie reagiert der VfL? Die Dutt-Truppe wirkt nach dem Doppelschlag noch stark verunsichert und rennt dem Ball weiterhin nur hinterher. Auch die Führung für den SC ist nach dem ersten Abschnitt und den ersten zehn Minuten im zweiten Durchgang absolut verdient.
55'
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Tobias Schwede
55'
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Bernard Tekpetey
53'
Tooor für SC Paderborn 07, 2:1 durch Sven Michel

52'
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Philipp Klement

51'
Elfmeter für Paderborn!
49'
Die Bochumer kommen bissig aus den Katakomben und versuchen es wieder über die Außenbahnen. In den ersten Minuten nach Wiederanpfiff sind die Flanken allerdings noch nicht so genau wie im ersten Abschnitt.
46'
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Beide Trainer verzichten vorerst auf weitere personelle Veränderungen.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Nach 45 intensiven Minuten führt der VfL Bochum etwas glücklich mit 1:0 beim SC Paderborn. Seit Beginn der Partie staubte es ordentlich in den Zweikämpfen, sodass der Unparteiische schon dreimal den Gelben Karton zücken musste und ein Spielfluss zeitweise nicht aufkam. Ab der 30. Minute wurden die Hausherren stärker und konnten einige gute Chancen vorweisen, die die Baumgart-Truppe nicht in etwas Zählbares ummünzen konnte. Alles lief auf ein 0.0 zur Pause hinaus, doch die Bochumer hatten noch einen Angriff, der etwas glücklich zustande kam, im Köcher (45.). Für den SC ist im zweiten Durchgang trotzdem noch alles drin. Bis gleich!
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45'
Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Tom Weilandt

42'
Danilo Soares chipt ein Leder auf die rechte Seite im SC-Sechzehner, wo Hinterseer die Pille ans Bein geköpft wird. Der Stürmer kann die Kirscher daher nicht richtig verarbeiten und bekommt aus rund sieben Metern das Spielgerät nicht auf den Kasten gedreht.
40'
Vor allem über die Außenpositionen können die Baumgart-Männer immer wieder gefährlich werden. Auch die Flanken in den Strafraum der Gäste sind meistens gut, doch die jeweilige Anspielstation bringt bislang noch keinen vernünftigen Abschluss zustande.
37'
Aktuell machen die Gastgeber allerdings den besseren Eindruck und drängen den VfL an deren Sechzehner zurück. Die Dutt-Truppe zeigt jedoch immer wieder gefährliche Ansätze bei Umschaltsituationen, die die angereiste Truppe noch nicht vollenden konnten.
34'
Wieder sorgt eine Flanke von der rechten Seite für Gefahr im Bochumer Strafraum und rauscht am Fünfer an allen Beteiligten vorbei. Anschließend bringt ein Paderborner die Kugel zurück an den Sechzehner, wo Gjasula ebenfalls nur einen schwachen Schuss auf den Kasten bringt.
31'
Bernard Tekpetey setzt sich auf der rechten Außenbahn durch und flankt die Kirsche flach zwischen Fünfer und Elferpunkt. Dort kommt Ben Zolinski angeflogen, trifft die Pille mit seinem rechten Fuß allerdings nicht richtig und bringt nur einen harmlosen Schuss zustande, den Manuel Riemann lässig auffangen kann.
28'
Auch Leitsch kommt im Zweikampf deutlich zu spät und steigt Michel auf den rechten Knöchel. Der Unparteiische pfeift die Szene zwar ab, lässt die Pille allerdings in der Brusttasche stecken. Dafür darf er sich einiges von dem heimischen Publikum anhören.
25'
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SC Paderborn 07)

23'
Da war mehr drin! Die Paderborner verschludern das Leder leichtfertig in der eigenen Hälfte und Hinterseer kann halbrechts auf das Gehäuse der Hausherren zumarschieren. Sein überhasteter Schuss von der Sechzehnerseite rauscht etwa zwei Meter am linken Pfosten vorbei.
20'
Einwechslung bei VfL Bochum -> Jan Gyamerah
20'
Auswechslung bei VfL Bochum -> Miloš Pantović
20'
Eieiei! Diesmal sitzt Pantović selbst auf dem Hosenboden uns scheint sich bei der Szene zuvor verletzt zu haben. Danach steht der Bochum-Akteur auf und setzt sich wenige Sekunden später wieder auf das grüne Parket. Das riecht nach einer Auswechslung.
15'
Gelbe Karte für Miloš Pantović (VfL Bochum)

14'
Gelbe Karte für Christian Strohdiek (SC Paderborn 07)

13'
Sven Michel hetzt den rechten Offensivkorridor entlang und zieht an der rechten Sechzehnerecke in Robben-Manier nach innen. Sein Schuss aus rund 20 Metern bringt Manuel Riemann jedoch nicht in die Bredouille.
11'
Die Bochumer können kontern und kommen über die rechte Außenbahn. Eine Flanke landet kurz vor dem zentralen Fünfer fast bei Hinterseer und kann nur im letzten Moment zur Ecke geklärt werden. Die Hereingabe von der rechten Fahne sorgt anschließend für keinerlei Gefahr.
9'
Fast das 1:0 für Paderborn! Ein Freistoß aus rund 20 Metern prallt zentral an der Mauer ab und kullert auf die halblinke Seite zu Christopher Antwi-Adjei, der in den Sechzehner eindringt und die Kugel aus rund zehn Metern mit dem linken Schlappen auf die lange Ecke hämmert. Manuel Riemann ist blitzschnell unten und kann den Einschlag mit dem linken Bein verhindern.
6'
Die Fans dürfen sich in den ersten Minuten über eine abwechslungsreiche Vorstellung der beiden Teams freuen, da sich keine Mannschaft hinten einigelt, sondern schon früh den Weg in die Offensive sucht.
3'
Die Partie musste bereits schon das erste Mal unterbrochen werden, da Anthony Losilla böse im Mittelfeld umgeknickt. Wirklich gut sieht es bei dem Bochum-Kicker noch nicht wirklich aus. Fürs Erste beißt der Kicker allerdings die Zähne zusammen.
1'
Los geht's in der Benteler Arena! Bochum agiert in grünen Trikots mit weißen Hosen von rechts nach links, während die Hausherren gewohnt im dunkelblauen Jersey auflaufen.
1'
Spielbeginn
0'
In wenigen Minuten kann es hier losgehen! Leiter der Partie ist Florian Badstübner, der in der kommenden Spielzeit von seinen beiden Kollegen Patrick Hanslbauer sowie Roman Potemkin unterstützt werden wird.
0'
Auch Dutt stellte sich vor dem Match gegen den SC Paderborn den Fragen der Journalisten: "Paderborn ist längst keine Mannschaft, die nur kämpft. Sie haben ein gewisses Selbstbewusstsein mitgenommen nach dem Aufstieg, bieten gute spielerische Lösungen nach vorne hin. Darüber hinaus ist der SCP bei Standards sehr gefährlich. Steffen Baumgart hat einen richtigen Plan, den er auch in der 2. Bundesliga durchzieht. Er hat eine richtig gute Mannschaft zusammen, die sicherlich kein typischer Aufsteiger ist. Ein Sieg vor der Länderspielpause wäre wichtig für uns. Drei Punkte hätten auch Auswirkungen auf die nächsten vier, fünf Wochen, schon rein tabellarisch betrachtet. So ließe sich deutlich entspannter arbeiten."
0'
Nach dem peinlichen Ausscheiden gegen Wiche Flensburg in der ersten Runde des DFB-Pokals durften sich die Bochumer einiges an Häme und Spott anhören. Aus den Fehlern konnte der VfL allerdings die richtigen Schlüsse ziehen und das Heimspiel gegen Sandhausen am vergangenen Wochenende verdient mit 1:0 gewinnen. Damit liegt die Dutt-Mannschaft aktuell auf der fünften Position und mit einem Dreier in der Fremde könnte es im Gesamtklassement noch weiter nach oben gehen.
0'
Coach Steffen Baumgart äußerte sich auf einer Pressekonferenz zum heutigen Kräftemessen: "Wir wollen Druck ausüben und die Chancen, die sich uns dadurch bieten, nutzen. Wassey, Selkos und Fesser fallen verletzt aus. Dräger ist gelb-rot gesperrt. Ritter kommt immer besser rein. Er wird seinen Rhythmus sicher schnell finden. Auch von der Bank ist er ein wichtiger Spieler.“
0'
Hinter dem Aufsteiger liegen ereignisreiche Wochen, in denen der SC zum Auftakt in die neue Saison erstmal eine 1:0-Niederlage in Darmstadt hinnehmen musste. Anschließend wurde jedoch das Duell gegen Regensburg mit 2:0 siegreich bestritten und auch die erste Runde im DFB-Pokal wurde mit einem 2:1-Erfolg über Ingolstadt erfolgreich absolviert. Am letzten Wochenende lagen die Paderborner bis zur 89. Minute mit 2:0 in Fürth zurück und ergaunerten sich mit zwei späten Buden noch einen wichtigen Zähler. Dieser Punktgewinn dürfte der Baumgart-Mannschaft nochmal einiges an Selbstvertrauen gegeben haben.
0'
Nach dreijähriger Abstinenz der Paderborner in der zweiten Liga kreuzen sich mal wieder die Wege der Gastgeber und des VfL. Zwölf Mal standen sich die beiden Vertreter bereits auf dem grünen Parkett gegenüber, in denen es für den SC sechs Niederlage setzte und drei Duelle unentschieden ausgingen. Auch im Pokal liefen sich die heutigen Kontrahenten über den Weg, wo sich der Aufsteiger mit 2:0 durchsetzen konnte.
0'
Hallo und herzlich willkommen zum 4. Spieltag der zweithöchsten deutschen Spielklasse! Um 18:30 Uhr stehen sich der SC Paderborn und der VfL Bochum in der Benteler Arena gegenüber.
mehr Anzeigen