Ergebnis 4:1 (0:4)
Anpfiff: So - 26.08. 18:00 Liga: 1. Bundesliga Spieltag: 1. Spieltag

Getickert von: heimspiel-import

90'
Fazit:
Borussia Dortmund schlägt RB Leipzig nach 90 packenden Minuten mit 4:1. Umso bemerkenswerter ist dieses Ergebnis, weil sich die Borussia einen eklatanten Fehlstart leistete. Die Dortmund lagen bereits nach 31 Sekunden mit 0:1 hinten und wackelten in der Anfangsphase bedrohlich. Mehr und mehr kamen die Schwarz-Gelben dann aber doch ins Rollen und lieferten eine Partie auf Augenhöhe. Dass es zur Pause dann noch zum 3:1 reichte, hatte man etwas Glück und zwei Standards zu verdanken. Auch im zweiten Abschnitt ging es lange hin und her, ehe sich Dortmund etwas zurückzog und sich auf die Hintermannschaft verließ, die abgesehen von der Anfangsphase einen ordentliche Eindruck machte. Dass man sich nun Tabellenführer nennen darf, hat man dem entscheidenden Konter zum 4:1 zu verdanken, den Reus sicher abschloß. Für Leipzig heißt es nun Wunden lecken, denn am Donnerstag kämpft man im Rückspiel der Europa-League-Quali um den Startplatz im internationalen Geschäft.
90'
Spielende
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90'
Tooor für Borussia Dortmund, 4:1 durch Marco Reus

90'
Die letzten Minuten laufen und Leipzig fällt nicht mehr viel ein. Der BVB verlegt sich nun ausschließlich auf die Defensive und aufs Konter.
88'
Favre will die rechte Seite nun komplett dicht machen und ersetzt den erschöpften Schmelzer durch Guerreiro.
87'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Raphaël Guerreiro
87'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Marcel Schmelzer
85'
Einwechslung bei RB Leipzig -> Bruma
85'
Auswechslung bei RB Leipzig -> Diego Demme
85'
Wieder muss Bürki retten! Forsberg hatte Werner auf die Reise geschickt, der in den Strafraum zieht und sofort abschließt. Bürki hat den Fuß aber richtig in Position bringen können und entschärft auch diese Szene.
81'
Dortmund hingegen steht mittlerweile deutlich tiefer und überlässt den Gästen das Feld. Das Vertrauen in die eigene Abwehr und die Konterstärke ist groß.
78'
Und die Zeit tickt weiterhin gegen Leipzig, die es zwar immer wieder in Richtung Strafraum, aber nun mal nicht hinein schaffen. Nach einem letzten Aufbäumen sieht das nicht aus.
77'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Jadon Sancho
77'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Christian Pulisic
75'
Gelbe Karte für Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund)

74'
So langsam muss Leipzig aber das Risiko erhöhen. Rund 15 Minuten sind noch zu gehen und momentan sind die Roten Bullen nicht wirklich nah dran an einem Anschlusstreffer.
72'
Einwechslung bei RB Leipzig -> Matheus Cunha
72'
Auswechslung bei RB Leipzig -> Jean-Kévin Augustin
71'
Dortmund stellt etwas um. Für Philipp kommt Wolf, Reus rückt dafür in die Mitte. Wolf soll nun helfen, die linke Seite der Dortmunder zu sichern.
70'
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Marius Wolf
70'
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Maximilian Philipp
68'
Gelbe Karte für Abdou Diallo (Borussia Dortmund)

67'
Nun aber kommt eine Klostermann-Flanke ganz gefährlich in die Mitte, wo Forsberg einläuft, im letzten Moment aber noch von Piszczek gestört wird. Das wäre eng geworden für die Borussia.
65'
Leipzig spielt sich dennoch immer wieder auf die Außen, wo sich Räume ergeben und Platz zum Flanken ist. Einzig die Hereingaben lassen an Präzision vermissen und sind leichte Beute für die BVB-Hintermannschaft.
62'
Bisher war die Partie beinahe über die ganze Spielzeit sehr fesselnd, nun aber gönnen sich die Teams eine kleine Auszeit. Das Spielgeschehen findet hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab.
59'
Rund 60 Minuten sind gespielt und momentan ist es wieder der BVB, der dem fünften Treffer der Partie näher ist. Das Spiel schwappt immer wieder hin und her. Entschieden ist bei diesem Spielstand also noch nichts.
56'
Und das muss die Entscheidung sein! Pulisic hebt die Kugel über die Abwehr zu Reus, der volley in die Mitte legt. Dahoud steht dort völlig blank, setzt das Leder aus sieben Metern aber über den Querbalken.
53'
Leipzig steht nicht mehr ganz so hoch, wie im ersten Durchgang. Zwar hatte diese Ausrichtung meist funktioniert, hatte der BVB die erste Reihe überspielt ergaben sich aber große Räume.
50'
Wieder Bürki! Nach einer Flanke von der linken Seite kommt am langen Pfosten Klostermann an den Ball und nimmt das Leder mit vollem Risiko volley. Der Schuss aus kurzer Distanz wäre wohl unter der Latte eingeschlagen, doch erneut zeigt der Keeper der Gastgeber einen starken Reflex und verhindert den Einschlag.
49'
Dortmund gibt sich mit dem 3:1 nicht zufrieden und spielt auch zu Beginn der zweiten Hälfte nach vorne. Ein solchen Fehlstart wie im ersten Durchgang wollen sie sich nicht erlauben.
46'
Weiter geht's! Ralf Rangnick reagiert auf den Rückstand und bringt mit Werner einen weiteren Stürmer. Für ihn muss Sabitzer weichen, der abgesehen von seinem unglücklichen Eigentor eher unauffällig geblieben war. Die Gastgeber verzichten vorerst auf einen Wechsel.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
46'
Einwechslung bei RB Leipzig -> Timo Werner
46'
Auswechslung bei RB Leipzig -> Marcel Sabitzer
45'
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund führt nach einer spektakulären Halbzeit mit 3:1 gegen RB Leipzig. Danach hatte es zu Beginn allerdings überhaupt nicht ausgesehen. 31 Sekunden nach Anpfiff war es Augustin, der den Borussen die gesamte Aufbruchstimmung nahm und zum 0:1 traf. Mit viel Mühe überstand der verunsicherte BVB die Anfangsphase ohne weiteres Gegentor und begann nach zehn Minuten selber Fussball zu spielen. Fortan entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, die Dahoud per Kopf ausgleichen konnte. Kurz vor der Pause schlugen die Hausherren dann gleich doppelt nach einem Standard zu. Ein Eigentor von Sabitzer nach Reus-Freistoß und ein herrlicher Witsel-Treffer nach einem Eckball stellten den 3:1-Halbzeitstand sicher.
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
43'
Tooor für Borussia Dortmund, 3:1 durch Axel Witsel

40'
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Marco Reus

36'
Forsberg versucht es nun aus 20 Metern mit dem Fernschuss, findet seinen Meister aber in Bürki, der diesen strammen Schuss sicher festhalten kann.
33'
Eine gute halbe Stunde ist nun gespielt und Leipzig nimmt wieder die Zügel in die Hand. Die Gäste spielen munter nach vorne und haben dabei vor allem die rechte Seite der Dortmunder als Schwachstelle ausgemacht.
29'
Jetzt kann sich der BVB bei Bürki bedanken, dass es hier nicht 1:2 steht! Augustin taucht nach einem tollen Pass von Forsberg frei vor dem Schweizer auf und macht das eigentlich nicht schlecht. Doch der Arm von Bürki schnellt nach oben und pariert diese Chance glänzend.
26'
In den Jubel hinein kommt die Nachricht, dass es der BVB mit Union Berlin zu tun bekommt. Im heimischen Signal-Iduna-Park wird man es mit den Eisernen aufnehmen.
23'
Gelbe Karte für Marcelo Saracchi (RB Leipzig)

23'
Gelbe Karte für Marcelo Saracchi (RB Leipzig)

23'
Gelbe Karte für Marcelo Saracchi (RB Leipzig)
Um diese Karte hat der Neuzugang gebettelt. Der Linksverteidiger langt zum dritten Mal gegen Pulisic hin und sieht dafür den Karton.
21'
Tooor für Borussia Dortmund, 1:1 durch Mahmoud Dahoud

20'
Doppelchance für den BVB! Zuerst geht Delaney von der linken Seite alleine auf das Tor zu, aus spitzem Winkel scheitert er aber an Gulacsi.
19'
Kleiner Ausflug zur DFB-Pokalauslosung. RB Leipzig hat soeben seinen Gegner zugelost bekommen. Es geht daheim gegen 1899 Hoffenheim!
17'
Leipzig scheint hier mit einem klaren Plan in die Partie gegangen zu sein. Die Gäste stellen den Spielaufbau der Dortmunder vehement zu. Gerade das Spiel über die Außenverteidiger ist nahezu unmöglich für die Borussen.
14'
Zum ersten Mal beruhigt sich die Partie etwas nach dieser hektischen Anfangsphase. Leipzig lässt den Borussen mehr Raum und der BVB ist bemüht Struktur in sein Spiel zu bekommen.
11'
Leipzig versucht sich die Verunsicherung der Dortmunder zu Nutzen zu machen. Die Gäste laufen den BVB in hohem Tempo an und zwingen die Hausherren damit immer wieder zu langen Bällen.
9'
So langsam wacht die Heimmannschaft aus der Schockstarre auf und sucht selber den Weg nach vorne und damit auch in das Spiel.
7'
Gelbe Karte für Dayot Upamecano (RB Leipzig)

4'
Und von diesem Schock müssen sich die Borussen erstmal erholen. Die gesamte Hintermannschaft wirkt völlig verunsichert und Leipzig spielt munter weiter nach vorne.
1'
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Jean-Kévin Augustin

1'
Auf geht'a! Der BVB stößt im traditionellen Gelb und Schwarz an, die Gegner agieren ganz in Weiß.
1'
Spielbeginn
0'
Bislang trafen die beiden Mannschaften lediglich vier Mal aufeinander. Zwei Duelle gewannen die Gäste, ein Spiel endete Remis. Das heutige Aufeinandertreffen steht unter der Leitung von Deniz Aytekin, der die Mannschaften zusammen mit seinen Assistenten Christian Dietz und Eduard Beitinger auf den Rasen führen wird.
0'
Bei den Gästen ist Timo Werner nach seinem Magen-Darm-Infekt in der Vorwoche und dem Spiel am Donnerstag scheinbar keine Option für die Startelf. Er nimmt ebenso wie Willi Orban auf der Bank Platz. Für Offensivpower sollen heute Poulsen, Forsber und Augustin sorgen.
0'
Beim BVB bringt Lucien Favre seinen Pokalhelden Axel Witsel von Beginn an. Der Belgier hat zwar noch Trainingsrückstand, zeigte in Fürth aber bereits, wie wichtig er für die Borussia sein kann. Für ihn tritt Mario Götze den undankbaren Weg auf die Bank an. Zudem ersetzt Maximilian Philipp den angeschlagenen Wolf, der es aber immerhin in den Kader schafft.
0'
Auf der Gegenseite bietet sich ein ähnliches Bild. Auch in Leipzig konnte man mit der Vorsaison nicht zufrieden sein. Die Gäste wechselten im Sommer also ebenfalls den Trainer. Manager Ralf Rangnick agiert in dieser Spielzeit zum wiederholten Male in einer Doppelfunktion, ehe 2019 Julian Nagelsmann übernehmen wird. Die Erfolge halten sich allerdings in Grenzen, in der Europa-League-Quali bei Zorya Lugansk kam man nicht über ein 0:0 hinaus. Zu wenig für die Ansprüche der Roten Bullen, die heute das nötige Selbstvertrauen für das Rückspiel und am besten auch einen Sieg erringen wollen.
0'
Es soll der Beginn des Neustarts sein auf Seiten des BVB. Nach der verkorksten Vorsaison hat man den Kader und auch die Werte im Verein kritisch hinterfragt und einige Anpassungen vorgenommen. Das Sagen hat beispielsweise Lucien Favre, der sein Team durch eine ordentliche Vorbereitung und am Montag auch in die zweite Pokalrunde führte. Dort taten sich die Westfalen allerdings schwer und brauchten gegen Fürth zwei Last-Minute-Treffer, eine Verlängerung und eine Portion Glück. Heute soll die neue Spielphilosophie deutlich mehr greifen und einen Auftaktsieg im ersten Heimspiel bringen.
0'
Guten Abend und herzlich willkommen zum Abschluss des ersten Spieltages. Hierzu empfängt Borussia Dortmund RB Leipzig im heimischen Signal-Iduna-Park. Um 18 Uhr steigt das Duell der beiden letztjährigen Champions-League-Teilnehmer.
mehr Anzeigen