Ergebnis 3:1 (0:2)
Anpfiff: Sa - 25.08. 13:00 Liga: 2. Bundesliga Spieltag: 3. Spieltag

Getickert von: heimspiel-import

90'
Fazit:
Der 1. FC Köln gewinnt hochverdient mit 3:1 gegen Erzgebirge Aue und fährt den zweiten Sieg in der Liga ein. Über 90 Minuten dominierten die Hausherren das Geschehen, ließen keine einzige echte Torchance zu und kassierten den einzigen Treffer nach einem Sonntagsschuss von Fandrich. Im zweiten Durchgang bespielten die Geißböcke noch viel aggressiver die Außenbahnen und suchten im gegnerischen Strafraum immer wieder Guirassy sowie Terodde. Während Guirassy eher unauffällig agierte, erwischte sein Sturmpartner einen absoluten Sahnetag, verwandelte jede einzelne Chance eiskalt und schoss seine Truppe mit drei Buden zum Sieg. Damit springt die Anfang-Mannschaft vorerst auf den ersten Rang und reist in einer Woche zum Topduell nach St.Pauli. Aue bleibt durch die zweite Niederlage auf der 16. Position liegen und sollte in der kommende Woche dringendst daran arbeiten, am nächsten Spieltag gegen Ingolstadt etwas Zählbares einzufahren. Danke für die Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende noch!
90'
Spielende
90'
Gelbe Karte für Nicolai Rapp (Erzgebirge Aue)

90'
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Salih Özcan
90'
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Marcel Risse
89'
Tooor für 1. FC Köln, 3:1 durch Simon Terodde

86'
Gelbe Karte für Christian Tiffert (Erzgebirge Aue)

84'
Ganz knifflige Entscheidung und nicht das 3:1 für Köln! Nach einer Ecke köpft Guirassy die Pille zentral auf den Kasten und genau auf Männel, der das Leder allerdings nach vorne prallen lässt. Hector kommt angerannt und schiebt die Kugel in die rechte untere Ecke, doch Männel war noch mit der Hand am Ball. Ob er wirklich unter Kontroller war, ist auch in der Zeitlupe nicht zu erkennen.
81'
Rund zehn Minuten sind noch auf der Uhr und von einer Schlussoffensive der Gäste ist noch viel zu sehen. Die Kölner wollen den Vorsprung nicht über die Zeit retten, sondern rennen weiter an und wollen das vorentscheidende 3:1 erzielen.
78'
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Dimitrij Nazarov
78'
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Fabian Kalig
75'
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Marco Höger
75'
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Marco Höger
75'
Auch die Uhr müssen die Erzgebirgler im Auge behalten, denn es sind nur noch 15 Minuten in der regulären Spielzeit übrig. Die Anfang-Männer machen das bislang absolut souverän und lassen die Kugel lässig durch die eigenen Reihen laufen.
72'
Diesmal können die Veilchen nicht so schnell auf die erneute Führung des Effzehs reagieren. Des Weiteren hat das Verteidigen und das hohe Laufpensum einiges an Kraft gekostet, sodass den Gästen ein zweiter Ausgleich deutlich schwerer fallen dürfte.
71'
Gelbe Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)

70'
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Luke Hemmerich
70'
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Pascal Testroet
69'
Tooor für 1. FC Köln, 2:1 durch Simon Terodde

67'
Und genau das machen die Hausherren auch. Hector ist Dreh- sowie Angelpunkt in dieser Begegnung und verlagert das Spielgeschehen immer wieder auf die Außen. Dort haben die Kölner meist alle Zeit der Welt und versuchen sich an Flanken auf Guirassy sowie Terodde.
66'
Gelbe Karte für Dennis Kempe (Erzgebirge Aue)
Kempe kann Schaub auf der rechten Außenbahn nicht halten und reißt seinen Gegenspieler zu Boden. Auch dafür gibt es verdientermaßen die Gelbe Karte.
64'
Von diesen Szenen möchten die Köln-Fans deutlich mehr sehen. Mit Terodde sowie Guirassy laufen aktuell zwei kopfballstarke Stürmer im gegnerischen Strafraum rum, während die Hinterreihe der Gäste nicht unbedingt großgewachsen ist.
61'
Fast das 2:1! Risse flankt die Kugel von der halbrechten Seite an den zentralen Fünfer, wo der wuchtige Guirassy zum Kopfball hochsteigt und de Kirsche nur knapp über den Querbalken nickt.
61'
Anfang sowie Meyer schnauzen sich an der Seitenlinie wegen eines Zweikampfes im Spiel gegenseitig an, sodass sich Fritz genötigt sieht, die beiden Streithähne mit einem netten Gesprächen zu beruhigen.
59'
Die Kölner bestrafen sich aktuell jedoch auch selbst! Immer wieder kann die Anfang-Mannschaft schöne Angriffe vortragen, nur, um diese Szenen mit einem katastrophalen Pass wieder zunichte zu machen.
56'
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Calogero Rizzuto
56'
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Jan Hochscheidt
55'
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Serhou Guirassy
55'
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Vincent Koziello
54'
Aue sollte hier allerdings auch nicht zu passiv werden. Nach der fünfzehnminütigen Unterbrechung stehen die Veilchen weiterhin nur hinten drin, mit dem Unterschied, dass sie keine Entlastungsangriffe mehr fahren.
51'
Da war mehr drin! Louis Schaub lässt auf der halbrechten Seite gleich zwei Veilchen-Kicker stehen und dringt in den Strafraum ein. Der Kölner legt die Kugel zurück auf Clemens, der rechts neben dem Elferpunkt steht und nur ein harmloses Schüsschen zustande bekommt.
49'
Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs nehmen die Hausherren das Heft des Handelns in die Hand und drücken auf den Führungstreffer. Nach wie vor stehen die Veilchen im Zentrum sehr sicher und geben den Kölnern lediglich auf den Außenbahnen etwas Platz.
46'
Weiter geht's im RheinEnergieStadion! Beide Mannschaften kehren unverändert auf das grüne Parkett zurück.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Nach 45 unterhaltsamen Minuten steht es zwischen dem 1. FC Köln und dem Erzgebirge Aue 1:1. Die Kölner sind hier natürlich die dominantere sowie bessere Mannschaft, hatten in den ersten 20 Minuten allerdings große Probleme, durch die hervorragend eingestellte Abwehr der Gäste zu kommen. Anschließend konnte der Effzeh auch mal über die Außen gefährlich werden, sodass der Führungstreffer in der Phase nicht unbedingt überraschen kam (26.). Danach hätte das Spiel für die Anfang-Mannschaft einfacher werden können, doch nur drei Minuten später hatten die Veilchen mit einem Traumtor von Fandrich die passende Antwort parat. In der Folge drängten die Kölner immer wieder über Flanken und den auffälligen Terodde auf den Führungstreffer, doch die Hintermannschaft der Auer hielt dem Druck vorerst stand. Im zweiten Durchgang ist noch alles drin. Bis gleich!
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42'
In den Standardsituationen agiert der Effzeh heute auch noch etwas unglücklich. Von beiden Seiten werden die Ecken immer wieder an den kurzen Pfosten getreten, womit die Aue-Verteidiger bislang noch überhaupt keine Probleme haben.
40'
Wieder wird es im Fünfer der Veilchen gefährlich. Eine Flanke von der rechten Seite landet vor dem Tor, wo Terodde knapp an der Hereingabe vorbeirauscht. Auch Risse kommt von hinten angeflogen und wird im letzten Moment von Kalig vom Ball getrennt.
38'
Gelbe Karte für Philipp Riese (Erzgebirge Aue)

35'
Die Geißböcke hatten nach der Führung natürlich gehofft, die Kontrahenten etwas aus deren Deckung locken zu können. Dass der erste Angriff in einem Sonntagsschuss endet, ist natürlich etwas unglücklich für die Hausherren.
32'
Tiffert hat Bock! Der Aue-Spieler bekommt das Leder auf der linken Seite an die Brust und die Köln-Fans reklamieren lautstark Handspiel. Auf den Kindergarten hat Tiffert keine Lust und schnauzt die Zuschauer der Kölner an, die sich wiederum mit einigen Beleidigung revanchieren.
29'
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:1 durch Clemens Fandrich

27'
Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Simon Terodde

24'
Risse flankt die Murmel von der rechten Fahne an den Elferpunkt, wo Clemens eingelaufen kommt und vollkommen blank steht. Dessen Schädelstoß wäre vermutlich im linken oberen Eck eingeschlagen, doch ein Aue-Kicker springt dazwischen und kann den Treffer verhindern.
23'
Ganz stark von Cacutalua! Drexler dringt halblinks in den Sechzehner ein und sprintet zur Grundlinie. Der Kölner kann die Flanke allerdings nicht nach innen bringen, da Cacutalua Drexler überragend abdrängt und robust vom Ball trennt.
20'
Vielleicht war das ja der Startschuss für eine Kölner Drangphase. Die Hausherren zeigen hier kein schlechtes Spiel und sind stets bemüht, Akzente in der Offensive zu kreieren. Aue macht das weiterhin stark und hält den Laden dicht.
17'
Was eine kuriose Szene und fast das 1:0! Jannes Horn flankt die Kugel von der linken Strafraumkante an den halblinken Fünfer, wo gleich drei Akteure zum Kopfball hochsteigen. Martin Männel kommt aus seinem Kasten, fliegt jedoch an der Hereingabe vorbei und hat riesiges Glück, dass er von seinem eigenen Verteidiger zurückgeschubst wird. Anschließend klatsch de Kirsche dem überraschten Louis Schaub ins Gesicht und kullert Richtung Tor. Männel kriecht jedoch auf dem Boden rum und kann das Leder aufgrund des Umfallens irgendwie festhalten.
16'
Markus Anfang ist an der Seitenlinie noch überhaupt nicht zufrieden und schnauzt seine Männer gefühlt im Minutentakt an. Vor allem Jonas Hector darf sich ununterbrochen taktische Anweisungen anhören, die aktuell noch nicht so ganz zu fruchten scheinen.
13'
Im Zentrum lassen die Gäste den Geißböcken kaum Platz, das vor allem an Fandrich liegt, der weiterhin Hector ordentlich auf die Nerven geht. Dafür ist folglich auf den Außenbahnen ordentlich Raum, den die Kölner bislang noch nicht optimal nutzen können.
10'
Hector leitet im Zentrum einen schönen Angriff ein und passt den Ball in den Lauf von Clemens, der einen schnellen Doppelpass mit Schaub an der rechten Sechzehnerecke spielt. Die folgende Flanke bleibt allerdings an einem Aue-Bein hängen.
8'
Auch die Auer verstecken sich hier keineswegs und suchen vor allem über die Außenbahnen den Weg in die Offensive. Aufgrund der fast ausverkauften Hütte hat die Stimmung des Weiteren eher etwas von einem Bundesligaspiel und nicht einem Duell in der zweithöchsten Spielklasse.
5'
Erste gute Szene der Gastgeber! Risse flankt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf den Elferpunkt, wo ein Kölner die Kugel verlängert. Hector springt Richtung Murmel, verpasst das Spielgerät jedoch knapp, sodass Männel die Kirsche in der rechten unteren Ecke auffangen an.
4'
Nicht überraschend übernehmen die Kölner hier das Kommando und lassie die Kugel auf Höhe der Mittellinie durch die eigenen Reihen zirkulieren. Clemens Fandrich agiert in den ersten Minuten als Manndecker von Jonas Hector un steht dem Fanliebling immer wieder auf den Füßen.
1'
Das war frech! Pascal Testroet steht am Anstoßpunkt und zimmert das Leder einfach auf den Kasten. Timo Horn steht einige Meter vor seinem Gehäuse und hat Glück, dass sich das Runde nur aufs Tordach senkt.
1'
Los geht's in Köln! Die Hausherren spielen in weißen Trikots von rechts nach links, während die Veilchen gewohnt im violetten Outfit auflaufen.
1'
Spielbeginn
0'
Leiter der Partie ist Marco Fritz, der heute in Köln von seinen beiden Assistenten Dominik Schaal sowie Marcel Pelgrim unterstützt werden wird. In wenigen Minuten kann es hier dann auch losgehen!
0'
Auch Daniel Meyer äußerte sich zum heutigen Aufeinandertreffen mit Köln und Ausscheiden aus dem DFB-Pokal: "Man hat die Möglichkeit gesehen, das Weiterkommen zu realisieren. Wir haben zu Kontern eingeladen und das Spiel weggeschenkt. Wir verschließen nicht die Augen davor, dass Dinge nicht optimal laufen. In allen Spielen gab es aber auch positive Dinge, die wir mitnehmen wollen."
0'
Für Aue lief der Saisonstart bislang nicht wirklich gut. Eigentlich wollte man nach der enttäuschen letzten Saison, in der die Veilchen den Abstieg erst in der Relegation verhindern konnten, nichts mehr mit den unteren Position zu tun haben. Nach einer Niederlage gegen Berlin und einem Unentschieden gegen Magdeburg liegen die Erzgebirgler mal wieder auf der 16. Position und sollten wenigstens einen Zähler aus Köln mitnehmen, wenn der Abstiegskampf nicht schon am dritten Spieltag beginnen soll.
0'
Markus Anfang sprach auf einer Pressekonferenz über das bevorstehende Duell: "Gegen Union hat Aue ein gutes Spiel gemacht und erst kurz vor Schluss verloren. Wir erwarten, dass sie gegen uns kompakt stehen und dass sie versuchen, die Räume eng zu machen. Sie werden versuchen, Konteraktionen zu starten. Wir müssen gegen Aue mehr Chancen kreieren als in unserem Spiel gegen Union Berlin. Und gegen Aue müssen wir so stehen, dass wir jede Kontersituation schon im Vorfeld unterbrechen."
0'
Die Geißböcke arbeiten weiterhin an der Mission Wiederaufstieg und wollen heute den zweiten Sieg in der Liga einfahren. Zum Auftakt konnten die Kölner überzeugen und den VfL Bochum in der Fremde mit 2:0 schlagen, während der FC am zweiten Spieltag nicht über ein 1:1 gegen die Eisernen aus Berlin hinauskam. Mit einem Dreier könnten sich die Hausherren weiter an den oberen Positionen festbeißen.
0'
Nach zweiwöchiger Pause aufgrund der ersten DFB-Pokal-Runde greifen auch die beiden heutigen Kontrahenten im Ligageschehen wieder ein. Die Kölner spazierten lässig durch das erste K.-o.-Duell in dieser Saison und zerlegten den BFC Dynamo mit 9:1 in dessen Einzelteile. Aue musste dagegen direkt gegen den FSV Mainz ran und verlor das Heimspiel trotz langer Überzahl mit 3:1.
0'
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Samstagmittag! Ab 13 Uhr stehen sich der 1. FC Köln und Erzgebirge Aue im RheinEnergieStadion gegenüber.
0'
Markus Anfang sprach auf einer Pressekonferenz über das bevorstehende Duell: "Gegen Union hat Aue ein gutes Spiel gemacht und erst kurz vor Schluss verloren. Wir erwarten, dass sie gegen uns kompakt stehen und dass sie versuchen, die Räume eng zu machen. Sie werden versuchen, Konteraktionen zu starten. Wir müssen gegen Aue mehr Chancen kreieren als in unserem Spiel gegen Union Berlin. Und gegen Aue müssen wir so stehen, dass wir jede Kontersituation schon im Vorfeld unterbrechen."
0'
Die Geißböcke arbeiten weiterhin an der Mission Wiederaufstieg und wollen heute den zweiten Sieg in der Liga einfahren. Zum Auftakt konnten die Kölner überzeugen und den VfL Bochum in der Fremde mit 2:0 schlagen, während der FC am zweiten Spieltag nicht über ein 1:1 gegen die Eisernen aus Berlin hinauskam. Mit einem Dreier könnten sich die Hausherren weiter an den oberen Positionen festbeißen.
0'
Nach zweiwöchiger Pause aufgrund der ersten DFB-Pokal-Runde greifen auch die beiden heutigen Kontrahenten im Ligageschehen wieder ein. Die Kölner spazierten lässig durch das erste K.-o.-Duell in dieser Saison und zerlegten den BFC Dynamo mit 9:1 in dessen Einzelteile. Aue musste dagegen direkt gegen den FSV Mainz ran und verlor das Heimspiel trotz langer Überzahl mit 3:1.
0'
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Samstagmittag! Ab 13 Uhr stehen sich der 1. FC Köln und Erzgebirge Aue im RheinEnergieStadion gegenüber.
mehr Anzeigen