Reviersport | Liveticker - Carl Zeiss Jena - Hallescher FC 0:3, 3. Liga, Saison 2019/20, 16. Spieltag - Aufstellunge, Tore, immer aktuell!

Ergebnis 0:3 (0:1)
Anpfiff: Fr - 22.11. 19:00 Liga: 3. Liga Spieltag: 16. Spieltag

Getickert von: heimspiel-import

90'
Fazit:
Nach zwei Niederlagen meldet sich der Hallesche FC zurück und springt zumindest für eine Nacht auf den zweiten Platz. Nach zehn couragierten Minuten und der daraus resultierenden Führung verlagerten sich die Gäste aufs Defensivspiel und ließen Jena anlaufen. Nur für eine gute Viertelstunden konnte Jena allerdings ernsthaft Druck aufbauen und die Gäste in Bedrängnis bringen, ansonsten folgte viel Kontrolle aus der eigenen Defensive heraus. Dagegen muss sich Jena fragen lassen, warum sie trotz 80-minütiger Feldüberlegenheit nur so wenig kreieren konnten und sogar noch zwei Tore schlucken mussten. Nach zwei ungeschlagenen Spielen ist diese Niederlage im Saale-Derby auf jeden Fall ein herber Rückschlag für den abgeschlagenen Tabellenletzten.
90'
Spielende
90'
Zumindest ist niemand über die Barrikade in den Innenraum gelangt.
90'
Das Spiel ist entschieden, aber die Halleschen Fans gehen nochmal steil, beklettern die Zäune und sorgen für einen Polizeieinsatz. Da werden die HFC-Verantwortlichen froh sein, wenn sich ihre Anhänger für die letzten Sekunden noch beruhigen können.
90'
Tooor für Hallescher FC, 0:3 durch Terrence Boyd
Langer Pass aus der eigenen Hälfte von Bahn in den Lauf von Boyd. Coppens riskiert alles und kommt weit raus, allerdings erreicht der Stürmer zuerst den Ball und schiebt ihn locker am Torwart vorbei ins verwaiste Tor.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
Im Nachgang kommt Käuper nochmal zur Chance. Eine Ecke pflückt er mit einem sehr hohen Volley aus der Luft, bringt die Kugel aus dieser schwierigen Position aber nicht mehr aufs Tor.
88'
Pfostenschuss von Käuper! Kircher setzt sich rechts im Strafraum mit Leichtigkeit durch und zieht zur Grundlinie runter, bevor er ins Zentrum ablegt. Da kommt Käuper angerauscht, aber trifft aus drei, vier Metern nur den Außenpfosten.
86'
Auch die Ecken führen die Gäste nur noch halbherzig aus, spielen sich die Kugel an der Fahne hin und her.
85'
Einwechslung bei Hallescher FC: Terrence Boyd
85'
Auswechslung bei Hallescher FC: Pascal Sohm
84'
Carl Zeiss hat ein Stück weit die Hoffnung verloren. Der Hallesche FC muss gar nicht mehr viel tun, um viele Meter nach vorne zurückzulegen, ohne aber ernsthaft aufs 0:3 zu gehen.
84'
Carl Zeiss hat ein Stück weit die Hoffnung verloren. Der Hallescher FC muss gar nicht mehr viel tun, um viele Meter nach vorne zurückzulegen, ohne aber ernsthaft aufs 0:3 zu gehen.
81'
Derweil zeigt Exner bei jedem Standard für Halle auf seine Armbanduhr. Verzögerungen scheint er nachspielen lassen zu wollen.
80'
Zum ersten Mal in der laufenden Saison darf Jopek nicht über 90 Minuten spielen. Das hängt wahrscheinlich auch mit der Verwarnung zusammen.
80'
Einwechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
80'
Auswechslung bei Hallescher FC: Björn Jopek
79'
Papadopoulos versucht es nochmal aus gut 30 Metern und schießt wieder weit übers Tor.
79'
Mit dem Ergebnis im Rücken erinnert Halle inzwischen stark an eine Spitzenmannschaft: Vorne die Chancen nutzen, hinten wenig zulassen und dabei viel Zeit von der Uhr nehmen.
76'
Gelbe Karte für Kai Eisele (Hallescher FC)
Selbst nach der Auswechslung muss sich Eisele die Kugel noch zurechtlegen. Wegen Zeitspiels sieht er deshalb Gelb.
76'
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Anton Donkor
76'
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Dominik Bock
75'
Patrick Eisele fängt eine lange Flanke ab und holt dabei noch einige Sekunde heraus. Die Offensivbemühungen der Gastgeber bleiben schlicht zu durchsichtig.
73'
Gelbe Karte für Dennis Mast (Hallescher FC)
Der Linksverteidiger stellt sich mit hocherhobenen Armen vor den Einwurf, wird abgeworfen und bekommt einen Freistoß und Gelb gegen sich. Das war unnötig.
72'
Kircher steht vor dem Tor! Der eben eingewechselte Offensivmann wird am Fünfmeterraum freigespielt, aber bleibt dann in letzter Sekunde an einem Fuß hängen. Es soll vielleicht einfach nicht sein.
71'
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Tim Kircher
71'
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Raphael Obermair
70'
Tooor für Hallescher FC, 0:2 durch Björn Jopek
So will es Mast schon eher! Von Sohm bekommt er den Ball am Sechzehnereck zugespielt, flankt direkt in die Mitte auf Jopek. Der steht zwar mit dem Rücken zum Tor, kann sich aber in alle Ruhe drehen und aus elf Metern in den rechten Winkel treffen. Bitter für Coppens, der hier praktisch mit dem zweiten Schuss aufs Tor den zweiten Gegentreffer bekommt.
67'
Im Übrigen gut für Mast, der heute zu seinem ersten Einsatz seit August kommt. Da will er sich bestimmt nicht mit einem verursachten Elfmeter zurückmelden.
66'
Obermair fällt im Strafraum! Der Rechtsaußen legt die Kugel rechts an Mast vorbei und läuft dann links in den Gegenspieler hinein. Das ist Schinden auf sehr niedrigem Niveau, weshalb der Schiedsrichter weiterlaufen lässt.
65'
Wieder mal ein Freistoß knapp hinter der Mittellinie, den Hammann wahllos in den Strafraum flankt. Da stehen dann hauptsächlich Verteidiger bereit, die die Situation bereinigen.
62'
Julian Günther-Schmidt kommt im Strafraum zum ersten Mal an den Ball und holt einen Eckball heraus. Der fliegt dann aber über alle Mann hinweg.
62'
Im Mittelfeld prallen Hansch und Dominik Bock zusammen. Der Jenaer bleibt kurz liegen und hält sich den Kopf, spielt nach kurzer Behandlung allerdings weiter.
60'
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Julian Günther-Schmidt
60'
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Daniele Gabriele
60'
Einwechslung bei Hallescher FC: Dennis Mast
60'
Auswechslung bei Hallescher FC: Felix Drinkuth
60'
Mai klärt mit einem Fallrückzieher! Wenn man nicht aus dem Halbfeld herauskommt, flankt man einfach mal. Der lange Ball fliegt auf den ersten Pfosten, verspringt einmal mehr im Zentrum, sodass Mai akrobatisch klären kann.
59'
Die Gastgeber können das aber schlichtweg nicht ausnutzen. Stattdessen verzetteln sie sich in zunehmend unnötigeren Ballverlusten im Halbfeld und um den Sechzehner herum.
58'
Trotzdem bleibt der HFC seinem passiven Spielstil treu und zieht sich bei gegnerischem Ballbesitz ganz entspannt zurück.
55'
Außennetz von Halle! Hansch schießt aus der zweiten Reihe flach aufs Tor. Durch gleich zwei Beinpaare rutscht die Kugel Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Da wäre Coppens chancenlos gewesen.
52'
Fünfte Ecke für Carl Zeiss, die damit diese Statisitk anführen. Hammann bringt die Kugel scharf in die Mitte, wird kurz verlängert, bis sie am zweiten Pfosten im Fuß eines Mitspielers landet. Doch der ist so überrascht, dass ihm die Kugel verspringt.
49'
Bentley Bahn hat eine Art Abschluss. Im Grunde genommen holzt er das Leder aber aus 20 Metern wie bei einem Abschlag im hohen Bogen ins Toraus.
48'
Jena übernimmt dennoch die Kontrolle und versucht über Obermair in den Strafraum zu gelangen. Seine beiden Flanken von rechts werden allerdings geblockt.
46'
Gelbe Karte für Kilian Pagliuca (FC Carl Zeiss Jena)
Direkt mal Pech für Pagliuca. Der wird etwas kleinlich wegen Armeinsatzes mit Gelb bestraft, obwohl er kurz zuvor Opfer einer ähnlichen Attacke wurde. Da ließ der Schiedsrichter die Karte noch stecken.
46'
Die Kugel rollt wieder im Ernst-Abbe-Sportfeld.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit geht es in die Pause. Zehn Minuten lang spielte Halle druckvoll nach vorne und holte sich einen Standard nach dem anderen, bis sie durch Pascal Sohms Kopfballtreffer in Führung gingen. Danach wachte Jena auf und drehte das Spiel, allerdings nicht das Ergebnis. Chancen von Obermair und Gabriele blieben ungenutzt, wodurch sich Halle auf die gegnerischen Offensivbemühungen einstellen konnte. Die letzten 20 Minuten passierte dann praktisch gar nichts mehr. Jena konnte nicht, Halle musste nicht. Mal schauen, ob sich daran noch etwas ändert.
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
43'
Gelbe Karte für René Eckardt (FC Carl Zeiss Jena)
Nachträglich zeigt Exner die Gelbe Karte für einen Rempler im Mittelfeld. Damit fehlt Eckardt im nächsten Spiel.
40'
Aber sie müssen auch nicht. Und wenn Jena dem nichts schlagkräftiges entgegensetzen kann, wird sich bei den Gästen niemand beschweren.
39'
Während der letzten vier, fünf Minuten hat sich Halle wieder öfters nach vorne gewagt, doch ihre Offensivbemühungen sind höchstens halbherzig und nehmen hauptsächlich Zeit von der Uhr.
37'
Fast 30 Meter vor dem Tor versucht sich Papadopoulos mit einem Abschluss. Sein Schuss segelt allerdings deutlich über die Querlatte hinweg.
35'
Für die Gäste lohnt sich derweil ein Blick auf die Blitztabelle, in der man jetzt aufgrund der starken Tordifferenz vom zweiten Tabellenplatz grüßt. Das sollte zumindest Ansporn sein, hier noch ein bisschen mehr als nur das Nötigste zu geben.
33'
Die Ecke findet Bock am Fünfmeterraum, der deutlich höher als Bentley Bahn steigt, aber links am Tor vorbeiköpft.
33'
Zumindest mal wieder eine Ecke, nachdem eine abgefälschte Flanke von rechts bei Pagliuca landet, der mit seinem Direktschuss aus spitzem Winkel aber noch hängenbleibt.
30'
Ansonsten aber zu wenig Kreativität und zu wenig Genauigkeit im Spiel der drängenden Jenaer. So kann sich Halle ganz ruhig aufs Defensivspiel konzentrieren.
27'
Vollert flankt knapp hinter der Mittellinie einfach mal ins Zentrum, wo Jonas Nietfeld das Leder tatsächlich annehmen und verarbeiten kann. Aus sechzehn Metern gerät er allerdings in Rücklage und schießt übers Tor.
26'
Jetzt nimmt sich die Partie aber eine kleine Auszeit. Der HFC scheint sich besser auf den Ballbesitz der Gastgeber eingestellt zu haben und lauert auf eventuelle Kontergelegenheiten.
23'
Seit dem Rückstand ist Jena hier ganz klar die tonangebende Mannschaft und hält den Ball öfters in den eigenen Reihen. Nur die Chancen müssten sie noch besser ausspielen.
19'
Nächste Gelegenheit für Jena! Von rechts spielt Obermair ins Zentrum auf den freistehenden Gabriele. Der schießt Vollert in die Hacke, von dem aus der Ball an Mais Brust springt und von da wiederum den Weg zum Tor sucht. Aber Vollert klärt nochmals am Fünfmeterraum zur Ecke.
17'
Die flache Variante führt nur zur nächsten Ecke. Diesmal führt Hammann hoch auf den ersten Pfosten aus, doch Volkmers Kopfballverlängerung landet beim Gegner.
16'
Und der FCC ist aufgewacht nach dem Gegentreffer. Nächster Eckstoß für die Gastgeber.
15'
Die Ecke bringt nichts ein, aber Carl Zeiss kontert! Obermair wird links im Strafraum von Gabriele eingesetzt und muss praktisch nur noch ins lange Eck legen, aber dann trifft er den Ball nicht richtig und spielt direkt in die Arme von Kai Eisele. Da war mehr drin!
14'
Auf der Gegenseite folgt die vierte Ecke für Halle und wieder legt sich Bahn die Kugel zurecht.
13'
Auf Höhe des Sechzehners bringt Hammann die Kugel an den Fünfmeterraum, wo Bock einläuft, aber von Mit- und Gegenspielern gleichermaßen bedrängt wird. Aus kurzer Distanz köpft er das Leder über die Latte.
12'
Gelbe Karte für Björn Jopek (Hallescher FC)
Bevor es zu brenzlig wird, zieht Jopek das taktische Foul an der rechten Seitenlinie.
11'
Tooor für Hallescher FC, 0:1 durch Pascal Sohm
Die dritte Ecke von Bahn führt zum Tor! In der Mitte löst sich Sohm wunderbar von Manuel Maranda und nickt die Kugel aufs rechte Eck. Der Verteidiger am Pfosten kann den wuchtigen Kopfball nicht mehr stoppen.
10'
Nach fast zehn gespielten Minuten sind die Offensivbemühungen des FCC noch ein wenig übereifrig. Da werden viele lange Pässe aus dem Halbfeld gespielt, die nur mit viel Glück ankommen könnten. Und das Glück fehlt den Gastgebern noch.
8'
Die Flanke fliegt schön auf den kurzen Pfosten, wo aber nur Hammann steht und problemlos aus der Gefahrenzone köpft.
7'
Nächster Eckstoß für Halle, viele Standards bestimmen die Anfangsphase.
5'
Freistoß aus dem Halbfeld für den HFC, wieder tritt Bahn an. Aus zentraler Position sucht er Mai links im Strafraum, der in Bedrängnis von Dominic Volkmer aber nur ins Toraus verlängert.
4'
Ansonsten strahlen beide Teams noch nicht viel Gefahr aus. Die schnellen Pässe in die Spitze verfehlen ihre Ziele.
1'
Dominik Bock berührt einen langen Ball noch, weswegen es eine frühe Ecke für Halle gibt. Aber bei Bentley Bahns Flanke begeht Papadopoulos ein Offensivfoul an Nico Hammann, weswegen die Ecke frühzeitig zurückgepfiffen wird.
1'
Spielbeginn
0'
Handshake und Münzwurf vor dem Spiel - Gleich geht es hier los.
0'
Geleitet wird dieses Saale-Derby von Schiedsrichter Florian Exner. Der 29-jährige kommt erst seit der aktuellen Saison in der Dritten Liga zum Einsatz, in der er bislang vier Partien pfiff. Ein Spiel mit Jenaer oder Hallescher Beteiligung war allerdings noch nicht dabei. Bei dieser Aufgabe assistierem ihm Jörn Schäfer und Patrick Holz an den Linien.
0'
Rico Schmitt war im Übrigen noch vor gar nicht allzu langer Zeit als Trainer beim heutigen Gegner aktiv. Von April 2016 bis Sommer 2018 führte er die Saalestädter von der Seitenline aus an. In insgesamt 88 Pflichtspielen sammelte er dabei ausgeglichene 30 Siege und 30 Niederlagen bei 28 Unentschieden.
0'
Die kompletten Aufstellungen liegen inzwischen sorgfältig gelistet im Spielschema vor.
0'
Dagegen vertraut FCC-Coach Rico Schmitt der Aufstellung der letzten Wochen und bringt lediglich Dominik Bock neu in die Partie, der in Köln noch mit einer Knöchelverletzung ausgefallen war. Für ihn rotiert Pierre Fassnacht hinaus aus der Startaufstellung.
0'
Um diesem Aufschwung einzudämmen wechselt Halle-Trainer Torsten Ziegner gleich auf fünf Positionen im Vergleich zur Niederlage gegen 1860 München. Nach langer Verletzungspause rückt Sebastian Mai von der Tribüne direkt in die Startelf. Außerdem starten Antonios Papadopoulos, Felix Drinkuth, Florian Hansch und Jonas Nietfeld. Dafür müssen Niklas Kastenhofer, Jan Washausen, Julian Guttau und Terrence Boyd auf der Bank platznehmen. Patrick Göbel plagt sich mit Adduktorenproblemen herum und steht gar nicht erst zur Verfügung.
0'
Da kommt die Rückkehr ins Ernst-Abbe-Sportfeld vielleicht gar nicht so ungelegen, denn der letzte hallesche Auswärtssieg liegt nur eine Saison zurück. Auch damals lechzte der HFC nach zwei Niederlagen in Folge nach einem Dreier und schlug die gut gestarteten Jenaer souverän mit 0:3. Zwar ist der FCC dieses Jahr nicht gut gestartet, aber die jüngste Formkurve zeigt ebenfalls nach oben. Dem ersten Sieg vor drei Wochen gegen Rostock folgte prompt der erste Auswärtspunkt bei Viktoria Köln. Und auch die Länderspielpause nutzten die Thüringer, um ins Halbfinale des Landespokals einzuziehen.
0'
Doch was zählt die Vergangenheit, wenn es in der Gegenwart so gar nicht laufen will? In dieser Saison liegt Jena nämlich mit zehn Punkten Rückstand aufs rettende Ufer auf dem letzten Tabellenplatz, wohingegen Halle nur drei Punkte hinter einem direkten Aufstiegsplatz steht. Dabei haben die Gäste nur eins ihrer letzten sieben Spiele für sich entschieden, verloren zuletzt sogar zweimal mit 0:1. Auch in Halle ersehnt man sich also eine Wende, bevor die Aufstiegsränge in weite Ferne rücken.
0'
Mehr als 8000 Zuschauer werden im Ernst-Abbe-Sportfeld von Jena erwartet. Aus Halle kommen rund 1200 Fans mit die Saale hinunter, um das 81. Duell der beiden ehemaligen DDR-Meister live vor Ort zu verfolgen. In den bisherigen Aufeinandertreffen lag der Vorteil meist auf Seiten des FCC, der bei 19 Niederlagen schon 38 Siege gegen den HFC sammelte und sich 23-mal die Punkte teilte. Die Heimbilanz sieht sogar noch besser aus: Erst vier Siege konnte Halle aus dem Sportfeld entführen.
0'
Herzlich Willkommen zum Auftakt des 16. Spieltags der Dritten Liga an dem der FC Carl Zeiss Jena den Halleschen FC zum Saaleduell empfängt.
mehr Anzeigen