Ergebnis 4:3 (0:4)
Anpfiff: So - 25.08. 13:00 Liga: 3. Liga Spieltag: 6. Spieltag

Getickert von: heimspiel-import

90'
Fazit:
Waldhof Mannheim gewinnt ein irres Fußballspiel mit 4:3 gegen den MSV Duisburg. Die zweite Halbzeit begann etwas ruhiger, nahm nach der Anfangsphase dann aber wieder mächtig Fahrt auf: Zunächst traf Yassin Ben Balla nach einer Freistoßhereingabe für den MSV zur 3:2-Führung (59.). Waldhof hatte somit einen 0:2-Rückstand vollends aus der Hand gegeben. Die Kurpfälzer trotzen dieser Tatsache jedoch und kamen durch ein weiteres Tor von Sulejmani, diesmal per Kopf, zum 3:3-Ausgleich (70.). SVW-Abwehrspieler Seegert machte kurze Zeit später den Wahnsinn perfekt und drehte das Spiel mit seinem Treffer zum 4:3 wiederum zugunsten der Hausherren (75.). Im Anschluss zeigten sich die Zebras bemüht ein erneutes Comeback zu schaffen, konnten sich gegen gut verteidigende Mannheimer jedoch nur noch eine gute Tormöglichkeit herausspielen, die der eingewechselte Slišković in der 83. Spielminute vergab. Es blieb am Ende beim 4:3-Sieg für die Kurpfälzer. Der SV Waldhof schiebt sich durch diesen Erfolg auf Tabellenplatz vier vor und ist somit im Tableau direkt hinter dem auf Rang drei liegenden MSV Duisburg platziert.
90'
Spielende
90'
...die in einem Konter der Mannheimer mündet. MSV-Keeper Weinkauf war mit vorne und muss zurückeilen. Am Ende läuft Koffi allein auf Weinkauf zu und will ihn lässig überloben, scheitert aber am Keeper.
90'
Es gibt noch einmal Ecke für die Zebras...
90'
Einen langen Ball kann SVW-Keeper Königsmann aufnehmen.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3 180 Sekunden hat der MSV noch Zeit erneut zurückzukommen.
90'
Bei einem von Stoppelkamp von der linken Seite in die Mitte geschlagenen Eckball wird auf Stürmerfoul entschieden.
89'
Diring holt Albutat im Mittelfeld rustikal von den Beinen und kann froh sein, dafür nicht Gelb zu sehen.
87'
Ein richtiges Powerplay hat der MSV noch nicht in Gang gesetzt. Mannheim hält die Duisburger meist gut vom eigenen Tor weg.
84'
Wenig später hat der SVW über Koffi auf der linken Seite viel Platz, der Konter verpufft schlussendlich aber rechts im Strafraum wirkungslos.
83'
Ein schneller MSV-Vorstoß durch die Mitte endet in einem Abschluss des eingewechselten Petar Slišković, der aus halblinker Position aus 16 Metern relativ unplatziert abschließt. Timo Königsmann im SVW-Gehäuse fängt die Kugel sicher.
82'
Der Abschluss war die letzte Aktion des Doppeltorschützen. Koffi ersetzt ihn.
82'
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Jean Koffi
82'
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Valmir Sulejmani
81'
Sulejmani zieht aus spitzem Winkel von rechts im Strafraum ab und trifft das Außennetz.
80'
Daschner macht auf MSV-Seite Platz für Budimbu. Damit haben die Gäste ihre drei Wechselmöglichkeiten nun alle durchgeführt.
80'
Einwechslung bei MSV Duisburg: Arnold Budimbu
80'
Auswechslung bei MSV Duisburg: Lukas Daschner
79'
Innerhalb von wenigen Minuten haben die Hausherren die Partie wieder gedreht. Hat der MSV nun eine erneute Antwort parat?
76'
Gelbe Karte für Marcel Seegert (Waldhof Mannheim)
Der Abwehrspieler hat sich beim Torjubel das Trikot ausgezogen und sieht dafür Gelb.
75'
Tooor für Waldhof Mannheim, 4:3 durch Marcel Seegert
Unfassbar, Mannheim geht mit 4:3 in Führung! Nach einer Ecke von der rechten Seite wird die Kugel von links im Strafraum in die Mitte geköpft, wo Seegert im Gewühl ebenfalls per Kopf zur Stelle ist und das Leder aus sechs Metern halblinker Position im MSV-Tor unterbringt.
75'
MSV-Trainer Lieberknecht bringt mit Petar Slišković seinen zweiten Joker. Vincent Vermeij verlässt dafür das Feld.
75'
Einwechslung bei MSV Duisburg: Petar Slišković
75'
Auswechslung bei MSV Duisburg: Vincent Vermeij
72'
Die Zuschauer in Mannheim bekommen heute wahrlich eine Partie zu sehen, die sie so schnell nicht vergessen werden.
70'
Tooor für Waldhof Mannheim, 3:3 durch Valmir Sulejmani
Der SV Waldhof schafft den 3:3-Ausgleich! Marx flankt von der rechten Seite von nahe der Grundlinie punktgenau in die Mitte auf Sulejmani, der den Ball aus sechs Metern in halbrechter Position im Strafraum ins Tor köpft!
68'
Schiedsrichter Osmers gewährt den Akteuren eine weitere Trinkpause, die bei den hohen Temperaturen im Carl-Benz-Stadion sicherlich eine gute Idee darstellt.
65'
Zu den Wechselmöglichkeiten: SVW-Coach Trares hat noch eine Wechseloption, MSV-Trainer Lieberknecht bieten sich noch zwei Möglichkeiten für einen personellen Tausch.
63'
Nach 0:2-Rückstand liegt der MSV nun also mit 3:2 vorne. Kann er diesen Vorsprung halten oder womöglich sogar ausbauen? Noch ist für die vielen möglichen Szenarien viel Zeit auf der Uhr.
60'
Im Gegenzug nach dem Treffer fährt Mannheim einen gefährlichen Angriff, der erst kurz vor dem MSV-Gehäuse endet.
59'
Tooor für MSV Duisburg, 2:3 durch Yassin Ben Balla
Die Zebras gehen in Führung! Der nach dem gepfiffenen Foul an Mickels fällige Freistoß wird von Stoppelkamp aus dem linken Halbfeld in die Mitte geschlagen, wo Ben Balla den Ball aus zentraler Position mit links im Mannheimer Tor unterbringt. Das Spielgerät wird auf dem Weg dorthin noch abgefälscht.
58'
Gelbe Karte für Gianluca Korte (Waldhof Mannheim)
Für ein Foul an Mickels sieht Korte Gelb.
57'
Für Conrad geht es anscheinend ebenfalls aufgrund einer Verletzung nicht weiter. Celik ist von nun an für ihn mit von der Partie.
57'
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Mete Celik
57'
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Kevin Conrad
56'
Der nächste Torabschluss, diesmal wieder auf der anderen Seite: Daschner zieht von rechts ins Zentrum und legt dann quer zu Stoppelkamp, der aus halbrechter Position aus 17 Metern abschließt - der Schuss fliegt knapp einen Meter rechts am SVW-Gehäuse vorbei!
54'
Jan-Hendrik Marx probiert es mit einem Schuss aus halbrechter Position von der Strafraumgrenze - der stramme Versuch verfehlt das lange Toreck um ein kleines Stück.
53'
Ein Freistoß von Stoppelkamp von der anderen Halbfeldseite sorgt da schon für mehr Gefahr im SVW-Strafraum, die Mannheimer können die Situation am Ende aber bereinigen und sogar einen Konter fahren. Diesen fahren sie aber nicht geradlinig genug, um zu einer Torchance zu gelangen.
51'
Stoppelkamp schlägt eine Flanke aus dem rechten Halbfeld deutlich zu weit. Der Ball fliegt ins Toraus.
49'
Ein Eckball des Waldhof von der rechten Seite verpufft wirkungslos.
48'
Verläuft der zweite Abschnitt ähnlich dramatisch wie Durchgang eins oder kommt die Partie etwas mehr zur Ruhe?
46'
Weiter geht es in Mannheim. Zur Pause gab es keine weiteren personellen Wechsel.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Eine extrem ereignisreiche erste Halbzeit zwischen Waldhof Mannheim und dem MSV Duisburg geht mit 2:2 in die Pause. Die Partie nahm vom Start weg Fahrt auf, die erste richtig gute Tormöglichkeit besaß MSV-Stürmer Vermeij in Minute neun, er verzog seinen Linksschuss aber. In der 17. Spielminute gingen stattdessen die Hausherren in Führung, indem Diring aus kurzer Distanz zum 1:0 abstaubte. Teamkollege Sulejmani erhöhte per sehenswertem Distanzkracher auf 2:0 (26.). Drei Minuten später wurde es dann auf der Gegenseite dramatisch: Stoppelkamp erzielte den 1:2-Anschlusstreffer, weil SVW-Keeper Scholz sich nach einem langen Schlag auf dem Weg zum Ball verletzte und die Kugel deshalb nicht erreichte. Für den Torhüter ging es nicht weiter. Nur kurze Zeit später glich der MSV dann in Person von Vermeij zum 2:2 aus (34.). Im Anschluss besaßen insbesondere die Gäste weitere Torchancen, unter anderem traf Stoppelkamp per Schlenzer den Pfosten (39.). Nach langer Nachspielzeit ging es mit 2:2 in die Halbzeit. Weitere Tore im zweiten Abschnitt scheinen nach dieser ersten Halbzeit absolut im Bereich des Möglichen zu sein.
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45'
Der eingewechselte Mickels probiert es mit einem Abschluss von links im Strafraum aus 15 Metern Torentfernung in Richtung des langen Torecks, doch der Schuss verfehlt sein Ziel deutlich.
45'
Ein Rückpass von Marvin Compper gerät beinahe zu kurz, gerade so kann Leo Weinkauf noch vor dem heranrauschenden Maurice Deville klären.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4 Nach der langen Unterbrechung aufgrund der Verletzung von Scholz gibt es reichlich Zuschlag.
41'
Nun aber mal wieder der SV Waldhof! Korte legt die Kugel auf links von der Grundlinie zurück auf Deville, der den Ball, auf Höhe des ersten Pfostens stehend, aus neun Metern rechts am Tor vorbeisetzt. Das war eine gute Torchance!
39'
Die Zebras haben innerhalb kürzester Zeit zwei große Tormöglichkeiten! Erst rettet der neu im Tor stehende Königsmann im Eins-gegen-Eins-Duell gegen Daschner, wenig später zirkelt Stoppelkamp das Leder aus halblinker Position aus 15 Metern an den rechten Torpfosten!
36'
Die Gastgeber werden sich nun erst einmal sammeln müssen. Möglicherweise hat die Kurpfälzer die Verletzung ihres Keepers vor dem 1:2 so sehr beschäftigt, dass das 2:2 auch aufgrund mangelnder Konzentration zustande kam.
34'
Tooor für MSV Duisburg, 2:2 durch Vincent Vermeij
Es geht Schlag auf Schlag, der MSV gleicht aus! Sicker wird auf der linken Seite bedient, der MSV-Akteur schlägt im Anschluss eine Hereingabe in die Mitte. Diese findet im Zentrum Vermeij, der den Ball aus sechs Metern mittiger Position in die Maschen nickt.
32'
Für den Torhüter der Gastgeber geht es nach dieser Aktion nicht weiter. Königsmann steht nun für den SVW zwischen den Pfosten. Gute Besserung an Markus Scholz an dieser Stelle, der sich vermutlich ernster verletzt hat.
32'
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Timo Königsmann
32'
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Markus Scholz
29'
Tooor für MSV Duisburg, 2:1 durch Moritz Stoppelkamp
Der Anschlusstreffer, die Gäste verkürzen auf 1:2! Ein Ball in die Spitze gerät eigentlich zu lang und unerreichbar für Stoppelkamp, SVW-Keeper Scholz will zum Ball, doch der Torhüter geht zu Boden, weil er sich scheinbar in dieser Situation verletzt. Stoppelkamp läuft am am Boden liegenden Keeper vorbei und schiebt das Spielgerät ins leere Tor zum 1:2 ein.
26'
Tooor für Waldhof Mannheim, 2:0 durch Valmir Sulejmani
Der SVW baut seine Führung aus! Sulejmani erhält 25 Meter vor dem MSV-Kasten die Kugel, macht mit Ball am Fuß ein paar Schritte nach rechts und zieht dann wuchtig ab. Der Abschluss des Mannheimers schlägt platziert und hart im linken Toreck ein - ein toller Treffer von Sulejmani!
25'
Nach einer kurzen Trinkpause aufgrund der hohen Temperaturen rollt nun wieder der Ball.
22'
Wie gehen die Zebras mit dem Rückstand um? Der MSV zeigte bis zum 0:1 eine ordentliche Leistung, die Intensität und Aggressivität gegen den Ball stimmte. In der neunten Minute hatten die Gäste in Person von Vermeij selbst die große Chance zum Führungstor.
19'
Für Krempicki geht es nicht weiter. Mickels ersetzt ihn.
19'
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy-Jacques Mickels
19'
Auswechslung bei MSV Duisburg: Connor Krempicki
17'
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:0 durch Dorian Diring
Die Gastgeber gehen in Führung! Ein eigentlich harmloser, da unplatzierter Schuss von Christiansen aus 15 Metern von rechts im Strafraum kann Weinkauf nicht festhalten. Der Keeper lässt den Ball abprallen, Diring schaltet schnell und trifft aus wenigen Metern zum 1:0 für den SVW.
17'
Connor Krempicki hat sich wehgetan und wird derzeit abseits des Platzes behandelt.
14'
Der fällige Freistoß im rechten Halbfeld wird auf den ersten Pfosten geschlagen, wo Seegert ungestört zum Kopfball kommt. Der Abschluss des Innenverteidigers ist nicht sonderlich platziert, sodass MSV-Keeper Weinkauf den Kopfball aus sechs Metern noch parieren kann. Eine starke Reaktion des Duisburger Schlussmanns!
13'
Gelbe Karte für Moritz Stoppelkamp (MSV Duisburg)
Der in dieser Saison bisher sehr treffsichere MSV-Akteur bringt Marx auf der rechten Mannheimer Offensivseite zu Fall und sieht dafür Gelb.
9'
Beinahe gehen die Gäste in Führung! Ein Ballverlust im Mittelfeld seitens der Hausherren bringt die Zebras in eine aussichtsreiche Umschaltsituation, welche die Gäste sehr gut ausspielen. Am Ende bedient Daschner mit einem vertikalen Zuspiel gekonnt seinen Mitspieler Vermeij zentral nahe der Strafraumgrenze. Der Angreifer zieht mit links aus 14 Metern ab, trifft den Ball aber nicht richtig und setzt ihn so ein gutes Stück über den SVW-Kasten. Das hätte das 1:0 aus Sicht der Duisburger sein können!
7'
Eine starke Aktion von Jan-Hendrik Marx! Der Mannheimer erhält die Kugel am rechten Strafraumeck und lässt im Anschluss Gegenspieler Marvin Compper mit einem Beinschuss stehen. Dann kann der SVW-Akteur allerdings auf Kosten eines Eckballs von den Zebras gestoppt werden. Der Standard bringt für die Gastgeber nichts ein.
5'
Eine Hereingabe von der rechten Seite von Stoppelkamp kann SVW-Innenverteidiger Seegert ohne Probleme klären.
3'
Das Carl-Benz-Stadion ist gut gefüllt, die Zuschauer zeigen sich in den ersten Minuten der Partie sehr stimmgewaltig.
1'
Los geht es in Mannheim. Der Ball rollt!
1'
Spielbeginn
0'
Die Mannschaften betreten in diesen Augenblicken das Spielfeld im Carl-Benz-Stadion.
0'
Harm Osmers ist der Schiedsrichter der Begegnung. Der 34-Jährige pfeift seit der Saison 2016/2017 Spiele der höchsten deutschen Spielklasse. In der Dritten Liga wird ihm heute zum insgesamt 73. Mal die Spielleitung einer Partie anvertraut.
0'
Beide Trainer, SVW-Trainer Bernhard Trares und MSV-Coach Torsten Lieberknecht, schicken jeweils die gleiche Startelf wie am vergangenen Spieltag ins Rennen. Sowohl die Zebras (3:1-Heimsieg gegen Zwickau), als auch die Kurpfälzer (2:1-Auswärtserfolg in Jena) waren am vergangenen Wochenende siegreich.
0'
Zuletzt gelangen dem MSV gegen Münster (2:0), in Braunschweig (3:0) und gegen Zwickau (3:1) drei Ligasiege in Folge. Zwischendurch gewann Duisburg obendrein im DFB-Pokal mit 2:0 gegen Zweitligist Fürth, was den Meiderichern das Weiterkommen und konkret eine Zweitrunden-Partie gegen Bundesligist Hoffenheim beschert hat.
0'
Mit dem MSV Duisburg hat der Aufsteiger heute eine Mannschaft zu Gast, die anders als die sechstplatzierten Mannheimer in dieser Ligasaison schon verloren hat (am zweiten Spieltag mit 2:3 beim FC Ingolstadt). Allerdings gewannen die Zebras die restlichen vier Spiele allesamt und grüßen deshalb derzeit von Tabellenrang drei.
0'
Ordnet man den Saisonstart von Waldhof sportlich ein, scheint sich das Warten der Mannheimer gelohnt zu haben. Der SVW zahlte ergebnistechnisch kein Lehrgeld, sondern steht nach fünf Spieltagen tabellarisch mehr als ordentlich dar. Die Kurpfälzer teilten in den ersten drei Saisonspielen bei Chemnitz (1:1), gegen Meppen (0:0) und in Magdeburg (1:1) jeweils die Punkte. Im Heimspiel Anfang August gegen 1860 München fuhren die Quadratestädter beim 4:0-Sieg dann ihren ersten Sieg ein. Mit dem 2:1-Erfolg am vergangenen Sonntag in Jena gelang es Waldhof nachzulegen.
0'
Lange Jahre mussten sich die Fans des SV Waldhof gedulden, denn der Aufstieg in die Dritte Liga wollte und wollte einfach nicht gelingen. Mehrfach scheiterten die Mannheimer erst in der Aufstiegsrelegation. In der abgelaufenen Saison besaß die Regionalliga Südwest dann aber einen direkten Aufstiegsplatz. Die Kurpfälzer nutzten die Chance, schlossen die Saison als Meister ab und schafften so nach Jahren der Viertklassigkeit den Sprung in die dritthöchste deutsche Spielklasse.
0'
Herzlich willkommen zum sechsten Spieltag der Dritten Liga. Der Aufsteiger Waldhof Mannheim trifft im heimischen Carl-Benz-Stadion auf den Absteiger MSV Duisburg. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.
mehr Anzeigen