90:00
Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln
1:1
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de
beendet
  • 1:1 (87.)
  • 0:1 Kainz (43.)

Eintracht Frankfurt

153045607590

1. FC Köln

MinKommentar
90.Fazit: Die SG Eintracht Frankfurt und der 1. FC Köln trennen sich am 3. Bundesligaspieltag mit einem 1:1-Unentschieden. Nach dem auf einem Strafstoßtreffer Kainz’ (43.) beruhenden 0:1-Pausenstand erwischten die Adlerträger den besseren Wiederbeginn und drängten mit erhöhter offensiver Zielstrebigkeit auf den Ausgleich. Das Abwehrbollwerk der Geißböcke wusste die ganz klaren Chancen der Hessen aber weiterhin zu verhindern; die allermeisten gefährlichen Schüsse konnten Schwäbes Vorderleute blocken. Die Toppmöller-Auswahl baute auch in der letzten Viertelstunde immer wieder großen Druck auf und konnte das Unentschieden doch noch erzwingen: Der erst unter der Woche verpflichtete, eingewechselte Nkounkou traf mit einem trockenen Strafraumschuss in die rechte Ecke (87.). Zu mehr reichte es für die Adlerträger dann aber nicht mehr. Die SG Eintracht Frankfurt tritt nach der Länderspielpause beim VfL Bochum an. Der 1. FC Köln empfängt dann die TSG 1899 Hoffenheim. Einen schönen Abend noch!
90.Abpfiff

90.Die Frankfurter Anhänger peitschen ihre Mannschaft noch einmal nach vorne. Hauge steckt gegen aufgerückte Rheinländer steil zu Ngankam durch. Schwäbe hat dies vorausgeahnt und wirft sich vor dem Ex-Herthaner auf den Ball.
90.Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4 Der Nachschlag soll vier Minuten betragen.
89.Wieder kostet den FC ein spätes Gegentor Punkte. Reicht es nun zumindest noch für einen Zähler oder schlägt die Eintracht ein zweites Mal zu?
87.Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Niels Nkounkou Bundesligadebütant Nkounkou lässt das Stadion beben! Nach Rodes Balleroberung auf der rechten Offensivseite verlagern die Hessen über Ngankam, Götze und Aaronson blitzschnell auf die freie linke Sechzehnerseite. Nkounkou jagt den aufspringenden Ball mit dem linken Spann wuchtig in die flache rechte Ecke.
87.Tor für Eintracht Frankfurt (1:1)
Torschütze:
85.Neuzugang Nkounkou nimmt auf dem linken Flügel an Fahrt auf und will Ngankam per Querpass am Elfmeterpunkt in Szene setzen. Vor dem Ex-Berliner wirft sich Kölns Schlussmann Schwäbe auf den Ball.
83.Für die SGE ergibt sich auf dem rechten Flügel ein Freistoß in guter Flankenlage. Götzes Ausführung mit dem rechten Innenrist ist aber viel zu hoch angesetzt und landet erst auf der linken Außenbahn.
81.Dino Toppmöllers letzte Offensivpatrone ist Aaronson. Buta wirkt nicht mehr mit.
80.Wechsel bei Eintracht Frankfurt
raus: Albutat
rein: Aaronson
80.Für den am Oberschenkel verletzten Chabot geht es nicht weiter. Er wird ab sofort durch Kilian ersetzt.
79.Wechsel bei 1. FC Köln
raus: Chabot
rein: Kilian
78.Immer steht ein Kölner im Weg! Diesmal ist es Ngankam, der den engen Raum im gegnerischen Sechzehner nutzen kann, um aus mittigen 13 Metern mit links zu schießen. Chabot kann Torhüter Schwäbe einmal mehr die Arbeit ersparen.
75.Beim FC sollen Adamyan und Carstensen in der anbrechenden Schlussphase für neue Impuluse sorgen. Der bemühte, aber unauffällige Tigges und Schmitz sehen sich den Rest der Partie von der Bank aus an.
74.Wechsel bei 1. FC Köln
raus: Schmitz
rein:
74.Wechsel bei 1. FC Köln
raus: Tigges
rein: Adamyan
73.Wechsel bei Eintracht Frankfurt
raus: Dina Ebimbe
rein:
73.Wechsel bei Eintracht Frankfurt
raus:
rein: Rode
72.Bei den Hessen machen sich mit Routinier Rode und Neuzugang Nkounkou Nkounkou (AS Saint-Étienne) zwei weitere Einwechselspieler zur Hereinnahme bereit.
70.Gelbe Karte für Benno Schmitz (1. FC Köln) Schmitz reißt Hauge während eines Frankfurter Gegenstoßes zu Boden, um eine defensive Unterzahlsituation zu unterbinden. Das Foul ist taktischer Natur und daher gelbwürdig.
70.Gelb für Schmitz von 1. FC Köln
68.Der äußerst bemühte Marmoush, dessen Verpflichtung zweifellos ein großer Gewinn für die Eintracht ist, geht mit geleerten Kraftspeichern vom Rasen. Er macht Platz für Ngankam, der unter der Woche als Joker zum Matchwinner wurde.
67.Wechsel bei Eintracht Frankfurt
raus: Marmoush
rein: Ngankam
64.Gelbe Karte für Omar Marmoush (Eintracht Frankfurt) Der Ex-Wolfsburger erwischt mit seiner seitlichen Grätsche gegen Martel auch den Ball, aber in erster Linie die Knochen des Gegenspielers.
64.Gelb für Marmoush von Eintracht Frankfurt
62.Die Toppmöller-Auswahl sorgt weiterhin für Einbahnstraßenfußball, hat den ersten Schwung des Wiederbeginns aber verloren. Der FC arbeitet wieder wirksamer gegen den Ball und ist nicht durchgängig am eigenen Sechzehner gefordert.
59.Steffen Baumgart schickt mit dem von der SGE verpflichteten Alidou und Olesen seine ersten beiden Joker ins Rennen. Maina und Waldschmidt haben das Feld verlassen.
58.Wechsel bei 1. FC Köln
raus: Waldschmidt
rein: Olesen
58.Wechsel bei 1. FC Köln
raus: Maina
rein: Alidou
55.Chabot steht im Weg! Joker Hauge nimmt aus zentralen 15 Metern nach einem Anspiel Skhiris Maß, visiert die halbhohe rechte Ecke an. Chabot hält den Kopf in die Flugbahn und verhindert, dass Torhüter Schwäbe eingreifen muss.
53.Frankfurt schnppert am am Ausgleich! Skhiri bedient Marmoush auf der rechten Sechzehnerseite mit einem halbhohen Lupfer. Der Ägypter zieht aus gut elf Metern zwar direkt mit dem rechten Spann ab, doch Martel kommt noch dazwischen und blockt.
52.Götze gelangt durch einen Steilpass Skhiris auf der linken Sechzehnerseite hinter die Abwehrkette. Hübers holt den Weltmeister von 2014 gerade noch rechtzeitig ein und kann ihn mit einem riskanten Manöver vom Ball trennen.
50.Die erste gefährliche Szene nach der Pause gehört der SGE! Buta flankt vom rechten Flügel halbhoch in das Sechzehnerzentrum. Skhiri kommt unweit der Fünferkante nur einen Schritt zu spät, um zu vollenden.
49.Während Steffen Baumgart in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, lässt Dino Toppmöller Elfmeterverursacher Max in der Kabine und ersetzt ihn durch Hauge.
46.Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Deutsche-Bank-Park! Nach den gegen Darmstadt und in Mainz hart erkämpften vier Punkten hat die Eintracht auch mit dem noch punktlosen FC große Mühe, lässt am und im gegnerischen Sechzehner oft den Blick für die richtigen Ballaktionen vermissen. Köln liegt eher schmeichelhaft vorne, aber möglicherweise ist es nach den unglücklichen Pleiten in Dortmund und Wolfsburg an der Zeit für einen Duselerfolg.
46.Wechsel bei Eintracht Frankfurt
raus: Max
rein: Hauge
46.Anstoß zweite Halbzeit

45.Halbzeitfazit: Der 1. FC Köln führt zur Pause der Bundesligasonntagspartie bei der SG Eintracht Frankfurt mit 1:0. In einer von Beginn an intensiven Partie bewegten sich die Mannschaften zunächst auf Augenhöhe; in den beiden Strafräumen war überhaupt nichts los. Die Adlerträger bauten ihre Spielanteile aus und übernahmen phasenweise die Kontrolle, suchten Wege in in die besten Abschlusspositionen aber weiterhin vergeblich, da die Geißböcke taktisch einwandfrei und geschlossen verteidigten. So sprangen lediglich wenige halbgare Möglichkeiten heraus. In der Schlussphase wurden die Rheinländer aktiver. Nachdem Maina mit einem Schuss aus spitzem Winkel, den Trapp abwehrte, die bis dato beste Chance ausgelassen hatte, wurde Martel im Sechzehner durch Max gefoult; den fälligen Strafstoß versenkte Kainz zur Führung der Baumgart-Auswahl (43.). Bis gleich!
45.Halbzeit
45.Gelbe Karte für Eric Martel (1. FC Köln) Martel steigt Buta bei erhöhtem Tempo seitlich in die Beine. Auch hier ist eine Verwarnung fällig.
45.Gelb für Martel von 1. FC Köln
45.Gelbe Karte für Dejan Ljubicic (1. FC Köln) Tief in der gegnerischen Hälfte verhindert Ljubicic mit einem Trikotzupfer gegen Marmoush, dass die SGE kontert. Das taktische Foul wird mit einer Gelben Karte geahndet.
45.Gelb für Ljubicic von 1. FC Köln
45.Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3 Durchgang eins im ehemaligen Waldstadion soll um 180 Sekunden verlängert werden.
43.Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Florian Kainz Der FC führt in Frankfurt! Kainz setzt den Ball mit dem rechten Innenrist mittig unter die Latte. Trapp hat sich aus Sicht des Schützen für die linke Ecke entschieden und ist machtlos.
43.Tor für 1. FC Köln (0:1)
Torschütze: Kainz
42.Es gibt Strafstoß für Köln! Martel nimmt Dina-Ebimbe den Ball auf der rechten Offensivseite direkt am Sechzehner ab. Er tankt sich in den Strafraum. Dort lässt ihn der ungestüme Max über die Klinge springen. Schiedsrichter Florian Badstübner zeigt sofort auf den Punkt.
39.Köln schwimmt sich wieder etwas frei und erhöht die Präsenz im letzten Feldrittel. Auffälligster Akteur in der Offensive des FC ist zweifellos Maina, während Zielspieler Tigges noch überhaupt kein Faktor ist.
36.Dina-Ebimbe hat nach einem Anspiel Marmoushs auf links viel freien Rasen vor sich. Im Strafraum angekommen, probiert er sich mit einem Linksschuss, bleibt mit diesem aber an Chabot hängen. Die fällige Ecke ist harmlos.
35.Maina dribbelt vom rechten Flügel in den Halbraum und probiert sich aus gut 22 Metern mit einem Linksschuss. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball weit drüber.
34.... Kainz' Ausführung von der rechten Fahne senkt sich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Dort verpassen die eng bewachten Tigges und Hübers jeweils knapp.
33.Der FC fährt einen ersten schnellen Gegenstoß. Maina treibt den Ball über halbrechts bis an den Sechzehner und gibt dann zu Kainz weiter. Der Österreicher erzwingt mit einem geblockten Schuss die Premierenecke der Gäste...
30.Da war mehr drin für die SGE! Buta dribbelt entlang der Sechzehnerkante von rechts nach innen und legt ab für den in der Nähe postierten Dina-Ebimbe. Der schließt aus 15 Metern viel zu nachlässig ab, setzt den Ball weit über das rechte Kreuzeck hinweg.
27.Infolge einer hohen Balleroberung verlagert Dina-Ebimbe von halblinks auf die rechte Strafraumseite zu Buta, der mit dem zweiten Kontakt aus 15 Metern mit dem rechten Spann schießt. Chabot kann den Versuch grätschend blocken.
25.Der durch Ex-Kölner Skhiri bediente Dina-Ebimbe nimmt in der halblinken Offensivspur an Fahrt auf und setzt aus gut 19 Metern einen ersten Schuss mit links auf den Gästekasten ab. In der halblinken Ecke packt Keeper Schwäbe problemlos zu.
24.Die Baumgart-Truppe hat zwar einige Spielanteile abgeben müssen, kann ihre defensive Stabilität aber wahren. Vor allem ihre zentralen Abwehrräume hat sie gut im Griff.
21.Paqarada hat Buta aus kurzer Distanz seitlich gegen den Kopf geschossen. Der Portugiese muss zunächst auf dem Rasen behandelt werden, wird seinen Arbeitstag aber aller Voraussicht nach fortsetzen können.
18.Götze leitet ein flaches Diagonalspiel Dina-Ebimbes im offensiven Zentrum steil in Richtung Marmoush weiter. Der Ex-Wolfsburger kann den Ball in der Strafraummitte aber nicht erreichen; FC-Schlussmann Schwäbe ist zur Stelle.
16.Allmählich scheint die SGE die Kontrolle zu übernehmen. Sie kann den Aufbau der Geißböcke immer häufiger stören und Bälle in der gegnerischen Hälfte erobern. Die erste echte Gelegenheit lässt aber noch auf sich warten.
13.Die Adlerträger erzeugen eine erste längere Ballbesitzphase. Buta produziert von der rechten Grundlinie eine Flanke, die sich auf der gegenüberliegenden Strafraumseite senkt. Dina-Ebimbe verpasst eine Direktabnahme aus spitzem Winkel. Daraufhin klärt der FC durch Chabot.
10.Marmoush wird auf der linken Außenbahn durch Max gegen ungeordnete Gäste in die Tiefe geschickt. Der Ägypter kann aber noch von Hübers gestellt werden; der Ex-Hannoveraner nimmt ihm souverän den Ball ab.
7.Es ist gleich viel Intensität im Spiel, beiden Teams ist der Wunsch nach einem aktiven Einstieg anzumerken. Die SGE würde mit dem zweiten Sieg im zweiten Ligaheimspiel übrigens mindestens bis zum Abend auf Rang drei vorrücken.
4.Die Rheinländer beginnen das Match alles andere als ängstlich, attackieren den gegnerischen Aufbau weit in der Frankfurter Hälfte. Die SGE fährt über Max auf dem linken Flügel einen ersten schnellen Angriff. Dessen Flachpass vor den kurzen Pfosten ist leicht zu klären.
1.Frankfurt gegen Köln – der Bundesligasonntag ist eröffnet!
Anstoß
0 Soeben haben die beiden Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
0 Bei den Rheinländern, die das jüngste Bundesligaduell mit der SGE Mitte Februar dank der Treffer Hübers’ (49.) und des nun in Frankfurt spielenden Skhiris (74., 86.) mit 3:0 für sich entschieden und die sich noch mit Rückkehrer Dominique Heintz (1. FC Union Berlin, zuletzt VfL Bochum) verstärkten, stellt Coach Steffen Baumgart ebenfalls zweimal um. Maina und Tigges übernehmen die Plätze von Carstensen (Bank) und Selke (Rückenprobleme).
0 Auf Seiten der Hessen, die in der letzten Woche mit Kauã Santos (Flamengo RJ), Farès Chaïbi (Toulouse FC), Niels Nkounkou (AS St.-Étienne) und Sidney Raebiger (Greuther Fürth) auch noch vier Zugänge verzeichneten, hat Trainer Dino Toppmöller im Vergleich zum 2:0-ECL-Playoff-Rückspielsieg gegen den PFC Levski Sofia zwei personelle Änderungen vorgenommen. Max und Larsson ersetzen Jakić (Gehirnerschütterung) und Aaronson (Bank).
0 Der 1. FC Köln hat in den ersten 180 Saisonminuten einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen, als es das leere Punktekonto glauben lässt. Waren die Geißböcke im Auftaktmatch bei Borussia Dortmund erst durch ein Gegentor in der 88. Minute auf die Verliererstraße geraten, unterlagen sie im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg trotz einer auf einem Treffer Waldschmidts (55.) beruhenden Führung noch mit 1:2.
0 Im Lager der SG Eintracht Frankfurt haben sie das Ende des Transferfensters herbeigesehnt; in den letzten Stunden des Freitags verkauften die Hessen dann doch noch Kolo Muani für eine beinahe neunstellige Rekordsumme. Endlich können sich die Adlerträger nun wieder ganz auf das Geschehen auf dem Rasen konzentrierten. Bevor sie am Donnerstag in der Europa Conference League den Einzug in die Gruppenphase perfekt machten, sammelten sie in der Bundesliga trotz eher dürftiger Auftritte durch den Sieg gegen den SV Darmstadt 98 (1:0) und das Last-Minute-Unentschieden beim 1. FSV Mainz 05 (1:1) vier Punkte ein.
0 Ein herzliches Willkommen zur ersten Partie des Bundesligasonntags! Die ungeschlagene SG Eintracht Frankfurt hat den punktlosen 1. FC Köln zu Gast. Adlerträger und Geißböcke stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des Deutsche-Bank-Parks gegenüber.

Eintracht Frankfurt

Bank
Grahl, , Hasebe, Smolčić, Aaronson, Ngankam, Hauge, , Rode, ,
Wechsel
Aaronson Albutat(80.)
Dina Ebimbe(73.)
Rode (73.)
Ngankam Marmoush(67.)
Hauge Max(46.)
Karten
Marmoush(64.)

1. FC Köln

Bank
Finkgräfe, Pentke, Kilian, , Alidou, Adamyan, , Huseinbašić, Olesen, ,
Wechsel
Kilian Chabot(79.)
Schmitz(74.)
Adamyan Tigges(74.)
Olesen Waldschmidt(58.)
Alidou Maina(58.)
Karten
Schmitz(70.)
Martel(45.)
Ljubicic(45.)

Sonntag, 3. September 2023, 15:30 Uhr

Stadion: Deutsche Bank Park

Schiedsrichter: Florian Badstübner

Zuschauerzahl folgt