90:00
1. FC Nürnberg - DSC Arminia Bielefeld
1:0
beendet
  • 1:0 Tempelmann (90.)
  • 1:0 Duah (52.)

1. FC Nürnberg

153045607590

DSC Arminia Bielefeld

MinKommentar
87.Wechsel bei DSC Arminia Bielefeld
raus: Oczipka
rein: Jäkel
90.Fazit: Der 1. FC Nürnberg gewinnt mit einem Last-Minute-Treffer in der 90. Minute 1:0 gegen Arminia Bielfeld. Obwohl der Sieg knapp war, ist er mit Blick auf das gesamte Spiel durchaus verdient. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase waren die Hausherren durchweg das aktivere Team und gab mehr Torschüsse ab. Dennoch gab es auch viele Spielphasen, in denen beide Teams sich nur selten vor dem gegnerischen Tor zeigten. Am Ende war es ein Standard der die Entscheidung brachte. Die Hereingabe von Mats Møller Dæhli brachte Lino Tempelmann mit Kopf im Tor unter. Damit gelingt dem FCN nach zwei Niederlagen wieder ein Punktgewinn, während die Bielefelder ihre erste Niederlage unter Daniel Scherning hinnehmen müssen.
90.Abpfiff

90.Gelbe Karte für Marc Rzatkowski (Arminia Bielefeld) Für ein Foulspiel im Mittelkreis sieht Marc Rzatkowski den gelben Karton.
90.Gelb für Rzatkowski von DSC Arminia Bielefeld
90.Wechsel bei 1. FC Nürnberg
raus: Duah
rein: Hübner
90.Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Lino Tempelmann Das Stadion bebt! Last-Minute-Treffer für Nürnberg! Von der linken Seite schlägt Mats Møller Dæhli einen Freistoß vor das Tor. Von der Fünfmeterraumgrenze verlängert Lino Tempelmann den Ball auf den Kasten. Der schlägt in der oberen rechten Torecke ein. Grenzenloser Jubel bei der Mannschaft, den Fans und Robert Klauß, der zu seinem Team eilt!
90.Tor für 1. FC Nürnberg (1:0)
Torschütze: Tempelmann
88.Gelbe Karte für Erik Wekesser (1. FC Nürnberg) Für Meckern sieht Erik Wekesser die Gelbe Karte.
88.Gelb für Wekesser von 1. FC Nürnberg
84.An der rechten Strafraumgrenze wird Bastian Oczipka von Mats Møller Dæhli nass gemacht. Anschließend dribbelt der Norweger die Grundlinie entlang. Seine Hereingabe wird aber am ersten Pfosten zur Ecke geklärt.
80.Die Begegnung bietet derzeit nur wenige Torraumszenen. Welches Team dreht in der Schlussphase noch einmal auf?
77.Wechsel bei 1. FC Nürnberg
raus: Castrop
rein: Wintzheimer
73.Erneut flankt Lukas Klünter in den Strafraum. Dieses Mal ist Masaya Okugawa zur Stelle und kommt zum Abschluss. Christian Mathenia ist aber ebenfalls zur Stelle. Der Keeper hält den Ball.
71.Wechsel bei 1. FC Nürnberg
raus: Lohkemper
rein: Daferner
71.Wechsel bei DSC Arminia Bielefeld
raus: Ramos
rein: Andrade
69.Guilherme Ramos verliert das Leder fahrlässig an Kwadwo Duah. Sofort nimmt Kwadwo Duah Tempo auf und zieht in den Sechzehner ein. Er sucht selbst den Abschluss, aber schießt den Ball mit einem wuchtigen Schuss knapp über das Tor. Im Zentrum ist Felix Lohkemper eingelaufen und wäre eine sehr gute Anspielstation gewesen.
67.Auf dem rechten Flügel setzt sich Lukas Klünter durch. Er bringt den Ball scharf vor das Tor von Christian Mathenia, aber keiner seiner Mitspieler ist weit genug aufgerückt.
66.Im Moment spielt sich auch der 1. FC Nürnberg nur selten vor das gegnerische Tor. Die Gastgeber lassen die Kugel länger durch die eigenen Reihen laufen. Es fehlt auch dem Team von Robert Klauß an Ideen, um das Offensivspiel anzukurbeln.
63.Janni-Luca Serra ist nach einem Zweikampf in der Luft auf die Schulter gefallen. Er muss behandelt werden und das Spielfeld verlassen. Er macht sich aber an der Seitenlinie direkt auf den Weg zur Mittellinie, um in die Partie zurückzukehren.
59.Arminia-Coach Daniel Scherning bringt frisches Personal. Bringen Marc Rzatkowski und Janni-Luca Serra Janni-Luca Serra mehr Schwung in das Bielefelder Spiel?
58.Wechsel bei DSC Arminia Bielefeld
raus: Lasme
rein: Serra
58.Wechsel bei DSC Arminia Bielefeld
raus: Klimowicz
rein: Rzatkowski
55.Die VAR-Entscheidung hat etwas Zeit von der Uhr genommen. Der Ball rollt jetzt wieder. Nürnberg ist auch nach dem Seitenwechsel die aktivere Mannschaft. Von Bielefeld muss vor allem in der Offensive mehr kommen - auch um die eigene Hintermannschaft zu entlasten.
52.VAR-Entscheidung: Das Tor durch K. Duah (1. FC Nürnberg) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0 Der Treffer zählt nicht! Nach dem fälligen Freistoß schaltet Arminia Bielefeld um. In der Vorwärtsbewegung verlieren die Gäste jedoch den Ball. Felix Lohkemper wird in die Spitze geschickt und legt auf Kwadwo Duah auf, der den Ball im Tor versenkt. Der Jubel ist groß, aber der VAR meldet sich: Vorbereiter Lohkemper stand knapp im Abseits.
52.Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Kwadwo Duah
52.Tor für 1. FC Nürnberg (1:0)
Torschütze: Duah
51.Gelbe Karte für Guilherme Ramos (Arminia Bielefeld) Guilherme Ramos hält Jens Castrop in halbrechter Position vor dem Strafraum zu Fall. Die Hausherren bekommen einen Freistoß und Guilherme Ramos sieht die Gelbe Karte.
51.Gelb für Ramos von DSC Arminia Bielefeld
46.Ohne personelle Veränderungen auf beiden Seiten startet der zweite Durchgang!
46.Anstoß zweite Halbzeit

45.Halbzeitfazit: Ohne Tore geht es im Max-Morlock-Stadion zwischen dem 1. FC Nürnberg und Arminia Bielefeld in die Pause. In der Anfangsphase entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung. Zwischen den Strafräumen ging es hin und her. Mit zunehmender Spielzeit wurden jedoch die Hausherren stärker. Die Elf von Robert Klauß kam deutlich öfter zum Abschluss. Es dauerte eine ganze Zeit bis sich die Arminen wieder stabilisierten. Schließlich Bielefeld wieder weniger Chancen zu, aber kam selbst kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Die beste Torgelegenheit im ersten Durchgang Jens Castrop in der 44. Minute. Nach einer Flanke von Jamie Lawrence entschärfte Martin Fraisl seinen Kopfball mit einer starken Parade. So ist in der zweiten Halbzeit für beide Teams noch alles drin.
45.Halbzeit
45.Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.Sehr gute Gelegenheit! Aus dem linken Halbfeld hebt Jamie Lawrence den Ball butterweich in die Box. Jens Castrop köpft aus zehn Metern auf die linke Torecke. Im Tor macht sich Martin Fraisl aber so lang es geht und pariert den Kopfball zur Ecke.
39.Kwadwo Duah verlässt mit den medizinischen Betreuern den Rasen. Er ist aber nach kurzer Zeit wieder zurück im Spiel.
38.Das Spiel muss zwangsweise pausieren. Kwadwo Duah muss nach einem Zusammenstoß mit Guilherme Ramos behandelt werden. Sein Kopf wird gekühlt.
35.Zehn Minuten sind im ersten Durchgang regulär noch auf der Uhr. Nürnberg hat mehr etwas mehr Ballbesitz und mit 12:3 deutlich mehr Torschüsse. Bielefeld steht in der Defensive gut, aber kommt viel zu selten aus der eigenen Hälfte heraus.
33.Mateo Klimowicz versucht mit einem Dribbling in den Strafraum einzuziehen. Er bleibt jedoch an Erik Wekesser hängen. Da war mehr drin.
29.Der 1. FC Nürnberg fährt einen gefährlichen Konter. Auf der linken Seite läuft sich Erik Wekesser frei. Der bekommt den Ball direkt in die Füße gespielt und zieht in den Strafraum ein. Sein Querpass ins Strafraumzentrum wird zur Ecke geklärt.
25.Erneut bereitet Jens Castrop für Kwadwo Duah vor. Der Stürmer trifft den Ball aber nicht richtig. Sein Schuss von der Strafraumgrenze geht oben links weit am Gehäuse vorbei.
23.Da ist der erste Bielefelder Torschuss. Der Abschluss von Ivan Lepinjica aus 24 Metern fliegt jedoch ein gutes Stück über den Querbalken.
20.Mittlerweile haben sich die Gäste wieder gefangen. Die Angriffe der Rot-Schwarzen werden deutlich früher unterbunden. Eigene Offensivaktionen kommen jedoch nicht zustande.
17.Mehr und mehr übernehmen die Hausherren die Spielkontrolle. Die Nürnberger setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest. Immer öfter wird es vor dem Tor von Martin Fraisl gefährlich. Bielefeld schafft es nicht für Entlastung zu sorgen.
15.Die nächste Gelegenheit für Nürnberg! Jens Castrop steckt stark auf Kwadwo Duah in die rechte Strafraumhälfte durch. Den Abschluss aus spitzem Winkel entschärft Martin Fraisl mit einem starken Reflex. Es gibt Eckball.
14.Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld nimmt Felix Lohkemper direkt. Der Schuss kommt nicht auf den Kasten, aber am zweiten Pfosten verpasst Kwadwo Duah den Ball nur knapp
12.Keine schlechte Variante! Einen Eckball von der rechten Seite bringt der FCN flach in den Rückraum. Felix Lohkemper entwischt seinen Bewachern, aber verfehlt mit seinem flachen Abschluss aus 14 Metern das Tor um zwei Meter.
10.Es entwickelt sich eine ausgeglichene Begegnung. Im Mittelfeld ist das Spiel sehr eng. Die Mannschaften sind bemüht Wege nach vorne zu suchen. Dem gegnerischen Tor nähern sie sich nur langsam.
8.Erik Wekesser probiert es einfach mal aus der Distanz. Sein Schuss aus halblinker Position nimmt ordentlich Fahrt auf. Arminia-Schnapper Martin Fraisl pariert, aber lässt den Ball nach vorne abprallen. Glück für die Gäste, dass Kwadwo Duah damit nicht rechnet und am Ball vorbei rutscht.
5.Nach einem Zweikampf in der Luft muss Kwadwo Duah auf dem Rasen behandelt werden. Mittlerweile steht er wieder. So wie es aussieht kann er auch weitermachen.
3.Nürnberg ist weit vorgerückt und Bielefeld erobert den Ball. Dann geht es ganz schnell: Robin Hack wird mit einem steilen Pass von Mateo Klimowicz auf die Reise geschickt. FCN-Keeper Christian Mathenia kommt aber rechtzeitig aus dem Tor und klärt an der Strafraumgrenze vor dem Stürmer ins Seitenaus.
2.In den ersten 120 Sekunden rollt der Ball durch die Reihen der Hausherren. Erste Versuche in das letzte Spieldrittel vorzudringen unterbindet die Arminia-Verteidigung.
1.Der Ball rollt in Nürnberg! Welches Team erwischt den besseren Start ins Spiel?
Anstoß
0 Auf der anderen Seite stabilisierte sich Arminia Bielefeld in den vergangenen Wochen. Nach vier Niederlagen in Serie musste Trainer Uli Forte den Verein verlassen. Seit der Übernahme durch Daniel Scherning sind die Arminen mit zwei Remis und einem Sieg ohne ein verlorenes Spiel. Gegen den SV Darmstadt war es am vergangenen Sonntag jedoch knapp: Erst in der 94. Minute erzielte Robin Hack das 1:1. "Die Mannschaft ist fokussiert und konnte viel Selbstvertrauen sammeln. Wenn Du so einen Moment erlebst, in dem Du in der 94. Minute in Unterzahl noch den Ausgleich schießt, tankst Du Selbstvertrauen", sagte Coach Daniel Scherning. Zwei Wechsel nimmt er an seiner Formation vor. Andrés Andrade und Janni-Luca Serra (beide Bank) werden durch Guilherme Ramos und Mateo Klimowicz ersetzt. Verletzungsbedingt nicht migereist ist Kapitän Fabian Klos.
0 Die Bilanz der Nürnberger: 2 Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen. Während zu Saisonbeginn noch auf jede Niederlage ein Sieg als Antwort folgte, kassierte der FCN zuletzt erstmals zwei Niederlagen in Folge. „Wir wollen dieses Gefühl wieder erleben, es zu genießen nach einem Sieg in der Kabine zu sein. Das fehlte uns in den letzten zwei Wochen", sagte Cheftrainer Robert Klauß vor dem Spiel. Am vergangenen Wochenende verlor seine Elf nach 2:2-Halbzeistand mit 2:4 gegen Eintracht Braunschweig. Die Startaufstellung verändert der Trainer auf vier Positionen. Florian Hübner, Jan Gyamerah, Johannes Geis und Christoph Daferner finden sich auf der Bank wieder. Dafür stehen Sadik Fofana, Enrico Valentini, Felix Lohkemper und Christoph Daferner zu Beginn auf dem Rasen.
0 Den Saisonstart haben sich beide Mannschaften sicherlich anders vorgestellt. Die Vereine stehen nur wenige Punkte vor den Abstiegsrängen. Bei Nürnberg (14.) sind es immerhin drei Punkte Vorsprung. Die Gäste aus Bielefeld (15.) haben nur einen Zähler mehr auf dem Konto als Greuter Fürth auf dem Relegationsplatz. Einen Sieg ist für beide Teams notwendig, um Anschluss an das Mittelfeld der Liga zu halten.
0 Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt des 8. Spieltags in der 2. Bundesliga. Im Max-Morlock-Stadion empfängt der 1. FC Nürnberg Arminia Bielefeld. Viel Spaß!

1. FC Nürnberg

Bank
Jahn, Klaus, Brown, Hübner, Gyamerah, Geis, Daferner, Shuranov, Wintzheimer, ,
Wechsel
Hübner Duah(90.)
Wintzheimer Castrop(77.)
Daferner Lohkemper(71.)
Karten
Wekesser(88.)

DSC Arminia Bielefeld

Bank
Schulz, Bello, Andrade, Jäkel, Sidler, Rzatkowski, Kanurić, Serra, Consbruch, ,
Wechsel
Jäkel Oczipka(87.)
Andrade Ramos(71.)
Serra Lasme(58.)
Rzatkowski Klimowicz(58.)
Karten
Rzatkowski(90.)
Ramos(51.)

Freitag, 9. September 2022, 18:30 Uhr

Stadion: Max-Morlock-Stadion

Schiedsrichter: Alexander Sather

Zuschauer: 26.000