Startseite » Fußball » Verbandsliga

Westfalenligen 1 und 2
Erkenschwick mit spätem Doppelschlag – Türkspor nutzt FCB-Patzer

(0) Kommentare
Westfalenligen 1 und 2: Erkenschwick mit spätem Doppelschlag – Türkspor nutzt FCB-Patzer
Foto: Thorsten Tillmann

Am letzten Westfalenliga-Spieltag vor der Winterpause krönte die Spvgg. Erkenschwick die starke Hinrunde. In Gruppe zwei patzte Spitzenreiter FC Brünninghausen.

Der 16. und letzte Spieltag vor der Winterpause in den Westfalenligen stand an. Während sich die Spvgg. Erkenschwick auswärts durchsetzen konnte und den Vier-Punkte-Vorsprung verteidigte, patzte der FC Brünninghausen, Tabellenführer der Gruppe zwei. Türkspor Dortmund nutzte die Chance und rückte ran.

Westfalenliga 1

Auf dem Papier gab es ein deutliches 3:0 für die Spitzenreiter der Spvgg. Erkenschwick. Doch das Gastspiel bei der TuS Haltern war lange Zeit offen. Erst nach der Pause sorgte ein Eigentor von Haltern-Keeper Ubeyd Güzel für die Führung (53.). Wirklich ruhig wurde es aber erst in der Schlussphase. Arian Schuhwirth (87.) und Stefan Oerterer (90.) brachten die Entscheidung.

Doch der SC Peckeloh lässt sich weiter nicht abschütteln und gewann beim TuS 05 Sinsen ebenfalls mit 3:0. Tom Bauer (55.), Fatih Gürer (80.) und Silas Burke (90+1) sorgten dafür, dass der Abstand auf Erkenschwick weiterhin nur vier Zähler beträgt. Sinsen rutscht derweil auf den 15. Platz ab, da Rot-Weiß Deuten im Kellerduell mit der Hammer SpVg immerhin zu einem 2:2-Unentschieden kam.

Westfalenliga 2

Der Holzwickeder SC hat in der Gruppe 2 für eine Überraschung gesorgt und dem Spitzenreiter FC Brünninghausen einen Punkt abgenommen. Dietrich Liskunov brachte die Gäste zwar früh in Führung (34.), doch Moritz Müller antwortete für den Außenseiter (60.).

Verfolger Türkspor Dortmund nahm diese Einladung dankend an. Zwar geriet der Tabellenzweite beim SV Wacker Obercastrop durch Elvis Shala in Rückstand (28.), in der zweiten Halbzeit drehten die Dortmunder aber auf. Aldin Kljajic (55.), Youssef Yesilmen (78.) und Santiliano Braja (90.) sorgten für den 3:1-Erfolg. Damit beträgt der Rückstand nach oben nur noch einen Punkt.

Besonders gut für Türkspor: Auch der drittplatzierte RSV Meinerzhagen kam zuhause gegen die YEG Hassel nicht über ein 1:1 hinaus. Den frühen Meinerzhagener Führungstreffer durch Alessandro Tomasello (3.) glich Tarik Baydemir aus (47.).

Außerdem konnte Schlusslicht DJK TuS Hordel ein Lebenszeichen senden. Zuhause gab es einen deutlichen 3:0-Sieg gegen den direkten Konkurrenten BSV Schüren. Damit rückt Hordel auf einen Punkt an Westfalia Herne ran, die ihr Spiel gegen den SV Sodingen aufgrund von Unbespielbarkeit des Platzes nicht austragen konnten.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Trainer sucht Verein
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.