Startseite » Fußball » Regionalliga

SG Wattenscheid 09
Schon 51 Gegentore – Britscho hadert mit Defensivverhalten

(0) Kommentare
Foto: Stefan Rittershaus.
Foto: Stefan Rittershaus

Regionalligist SG Wattenscheid 09 musste sich beim Wuppertaler SV mit 2:4 geschlagen geben. Trainer Christian Britscho ärgerte sich über die vielen Gegentore.

Eine Woche nach dem irren Heimspiel gegen Preußen Münster (4:5) stand für den Regionalliga-Aufsteiger SG Wattenscheid 09 das zweite Rückrundenduell auf dem Programm – und das hatte es in sich. Die Mannen von Cheftrainer Christian Britscho waren zu Gast beim formstarken Wuppertaler SV im Bergischen Land.

Nach 90 Minuten mussten die Gäste allerdings anerkennen, dass der WSV eine Nummer zu groß war – es setzte eine 2:4 (0:2)-Niederlage, trotz Überzahl.

Wattenscheid spielte engagiert, zeigte erneut eine starke Mentalität, war defensiv aber mit den starken Wuppertalern überfordert und machte zu viele individuelle Fehler.

Für die Art und Weise, wie wir die Konter abgesichert haben und die Zweikämpfe teilweise geführt haben, dafür können wir uns nicht loben. Wir waren viel zu fehlerbehaftet in der Defensive, sowohl gegen Münster als auch in Wuppertal.

SGW-Coach Christian Britscho.

Britscho ärgerte sich über die einfachen Gegentore: "Das war ein verdienter Sieg für den Gegner – Wuppertal war einfach cleverer. Natürlich haben wir nie aufgesteckt, das zeichnet uns auch aus. Dafür kann man unsere Mannschaft loben. Das ist für mich aber eigentlich nicht erwähnenswert, sondern Voraussetzung für alles, was wir hier machen. Für die Art und Weise, wie wir die Konter abgesichert haben und die Zweikämpfe teilweise geführt haben, dafür können wir uns nicht loben. Wir waren viel zu fehlerbehaftet in der Defensive, sowohl gegen Münster als auch in Wuppertal."


Die Defensive ist die klare Schwachstelle der SGW in dieser Saison. 51 Gegentore nach 19 Partien – kein Team war in der Abwehr anfälliger. Mit diesem Schnitt wird es schwer, die Liga zu halten.

In der letzten Liga-Partie des Jahres 2022 trifft die Britscho-Elf im Lohrheidestadion auf Rot Weiss Ahlen. Das könnte für beide Mannschaften ein richtungsweisendes Spiel werden: Wattenscheid und Ahlen trennen in der Tabelle nur fünf Zähler. Für den Aufsteiger sind drei Punkte fast schon Pflicht, um den Anschluss nicht zu verlieren. "Dass dieses Spiel eine wahnsinnig große Bedeutung hat, zeigt die Tabellenkonstellation", blickt Britscho voraus.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.