Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga West
SGW und SCP schießen sich in die Top-10 der torreichsten Spiele

(0) Kommentare
Regionalliga West: SGW und SCP schießen sich in die Top-10 der torreichsten Spiele
Foto: firo

Im Lohrheidestadion ging es zwischen der SG Wattenscheid und dem SC Preußen Münster ordentlich zur Sache. Das 4:5 reiht sich in den Geschichtsbüchern oben ein.

Die SG Wattenscheid 09 lieferte ihren Fans als klarer Außenseiter gegen Spitzenreiter Preußen Münster ein echtes Spektakel. Im vorletzten Spiel vor dem Abriss der Westtribüne im heimischen Lohrheidestadion traf die Elf von Christian Britscho gleich vier Mal. Am Ende entführte der SCP dennoch die Punkte aus dem Pott.

Es war das erste Mal in dieser Saison, dass der SGW vier Tore in einem Spiel gelangen. Trotz Gelb-Rot für Torjäger Dennis Knabe-Lerche, kam der Aufsteiger zum späten 4:4-Ausgleich. Erst in der 96. Minute traf Simon Scherder dann zum Sieg für die Preußen und setzte den Schlusspunkt in einem völlig verrückten Spiel.

Das zweite 5:4 in der Regionalliga West-Geschichte

Ein 5:4 hat es in der Regionalliga West erst ein einziges Mal gegeben. 2015 musste der FC Kray eine ähnlich bittere Niederlage hinnehmen. Bei Viktoria Köln drehten die Essener, damals von Michael Lorenz trainiert, einen frühen 0:2-Rückstand noch vor der Pause in ein 3:2. Unter anderem traf Willy Aubameyang, Bruder von Chelsea-Star und Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang. Auch auf die erneute 4:3-Führung der Kölner hatte Kray eine Antwort. Kurz vor Schluss fiel dann aber doch noch der 5:4-Siegtreffer für die Viktoria.

In der Rangliste der torreichsten Spiele in der Regionalliga West schafft es das Spiel weit nach vorne. Nur sechs Mal fielen mehr als neun Tore in einem Spiel. Der Rekord liegt bei elf Treffern. Die gab es sowohl beim 11:0-Schützenfest von Rot-Weiss Essen gegen den KFC Uerdingen (2021/22), als auch beim 9:2-Sieg von Dortmund II gegen den SV Straelen (2018/19) und im Spiel Viktoria Köln gegen die SG Wattenscheid, das in der Saison 2017/18 mit 8:3 für die Kölner endete.

Drei Elfmeter in einem Spiel sind Rekord

Das 4:5 aus SGW-Sicht ist in dieser Saison aber nur das Spiel mit den zweitmeisten Treffern. Der 8:2-Kantersieg des FC Schalke 04 II beim 1. FC Bocholt reiht sich noch vor dem Wahnsinn aus Wattenscheid ein.

Ebenfalls kurios: Gleich drei Mal zeigte Schiedsrichter Lars Aarts auf den Punkt. Laut der Datenaufzeichnung von transfermarkt.de hat es bislang in keinem Spiel der Regionalliga West mehr als drei Strafstöße gegeben. Wattenscheid verwandelte zwei Mal sicher und auch die Preußen ließen sich ihren Elfmeter nicht nehmen.

Die torreichsten Spiele der Regionalliga West:

Elf Tore:

KFC Uerdingen - Rot-Weiss Essen 0:11 (2021/22)

Borussia Dortmund II - SV Straelen 9:2 (2018/19)

Viktoria Köln - SG Wattenscheid 8:3 (2017/18)

Zehn Tore:

Rot-Weiss Essen - TuS Erndtebrück 9:1 (2015/16)

1. FC Bocholt - FC Schalke 04 II 2:8 (2022/23)

1. FC Köln II - KFC Uerdingen 8:2 (2021/22)

Neun Tore:

1. FC Köln II - MSV Duisburg II 9:0 (2012/13)

Westfalia Rhynern - SV Rödinghausen 1:8 (2017/18)

Sportfreunde Lotte - FC Kray 7:2 (2012/13)

SC Wiedenbrück - SG Wattenscheid 2:7 (2013/14)

Fortuna Düsseldorf II - FC Kray 6:3 (2015/16)

1. FC Köln II - Wuppertaler SV 6:3 (2017/18)

SG Wattenscheid - Preußen Münster 4:5 (2022/23)

Viktoria Köln - FC Kray 5:4 (2014/15)

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.