Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga
Ehemaliger ETB-Spieler als Wunschlösung- sechster Neuer für den 1. FC Bocholt

(2) Kommentare
Regionalliga: Ehemaliger ETB-Spieler als Wunschlösung- sechster Neuer für den 1. FC Bocholt
Foto: 1. FC Bocholt

Der 1. FC Bocholt hat nach dem Aufstieg in die Regionalliga den sechsten Zugang präsentiert.

Der 1. FC Bocholt gibt weiter Gas auf dem Transfermarkt. Nun wurde der sechste Spieler verpflichtet, der schon beim ETB SW Essen spielte und beim SV Straelen (27 Spiele, neun Tore) Erfahrungen in der Regionalliga West sammelte.

Mittelstürmer Malek Fakhro kommt vom Nord-Regionalligisten VfB Lübeck. Dort kam er in der Regionalliga Nord in der angelaufenen Spielzeit auf 28 Einsätze (acht Treffer). Der 24-Jährige unterzeichnete einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30.06.2024.

Fakhro wurde in der Jugend bei Rot-Weiss Essen und ETB Schwarz-Weiß Essen ausgebildet und spielte bis 2020 am Uhlenkrugstadion, ehe es ihn zum SV Straelen in die Regionalliga West zog.

Zugänge: Gino Windmüller (VfR Aalen), Fabio Simoes Ribeiro (SV Straelen), Jeffrey Obst (Rot-Weiß Oberhausen), Isaak Akritidis (Wuppertaler SV), Max Mahn (eigene U19), Malek Fakhro (VfB Lübeck)

Abgänge: Maurice Pluntke (Wegberg-Beeck), Alexander Lipinski (KFC Uerdingen), Tobias Boche (Rot-Weiß Oberhausen), Felix Göttling (Westfalia Gemen), Sergen Sezen, Louis Ferlings (beide unbekannt)

Marcus John, Sportlicher Leiter des 1. FC Bocholt: „Mit Malek haben wir unseren Wunschspieler für die Stürmerposition gefunden. Er ist ein absolutes Arbeitstier auf dem Platz. Trotz seiner eigenen Torgefahr spielt Malek immer mannschaftsdienlich und ist charakterlich top. Wir sind sehr glücklich, dass er sich trotz mehrerer Angebote für uns und das Projekt am Hünting entschieden hat.“

Jan Winking, Cheftrainer des 1. FC Bocholt, ergänzt: „Wir kennen Malek noch aus vergangenen Spielzeiten in der Oberliga oder auch aus Straelen und haben ihn lange beobachtet. Er ist ein sehr robuster Spielertyp, der im Sechzehner ein sehr gutes Verhalten an den Tag legt, gute Positionen findet und einfach einen starken Torriecher hat. Er kann in den letzten Jahren eine sehr gute Torquote aufweisen. Mit Malek bekommen wir ganz neue Möglichkeiten in unserem Offensivspiel, um vorne beispielsweise auch eine starke Doppelspitze bilden zu können.“

(2) Kommentare

Oberliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SSVg Velbert 22 19 2 1 59:12 47 59
2 1. FC Bocholt 22 18 3 1 79:16 63 57
3 VfB 03 Hilden 22 17 2 3 56:21 35 53
4 Sportfreunde Baumberg 22 14 1 7 55:34 21 43
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SSVg Velbert 11 11 0 0 32:8 24 33
2 1. FC Bocholt 11 9 2 0 43:4 39 29
3 TVD Velbert 11 8 2 1 29:13 16 26
4 VfB 03 Hilden 11 8 2 1 26:13 13 26
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 1. FC Bocholt 11 9 1 1 36:12 24 28
2 VfB 03 Hilden 11 9 0 2 30:8 22 27
3 SSVg Velbert 11 8 2 1 27:4 23 26

Transfers

1. FC Bocholt

1. FC Bocholt

11 A
SSVg Velbert
Freitag, 10.06.2022 19:30 Uhr
2:4 (-:-)
11 A
SSVg Velbert
Freitag, 10.06.2022 19:30 Uhr
2:4 (-:-)

Torjäger

1. FC Bocholt

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

zweiteliga2022 2022-06-23 10:48:18 Uhr
Was da gerade am Hünting passiert finde ich richtig gut und interessant. Habe selbst Mitte der 80er für zwei Jahre dort die Stiefel geschnürrt. Bocholt hat das geschafft, was z.B. Union Solingen einfach nicht mehr geschafft hat, gesund wiederzukommen. Ich war vorige Woche an einer anderen alten Spielstätte bei Union, kam direkt Traurigkeit auf, muss man mal gesehen haben, wie es jetzt dort aussieht, einfach nur traurig.

Ich hoffe der ETB nimmt sich ein Beispiel und schafft in den nächsten 5 bis 10 Jahren auch den "turn a round"

NUR DER RWE
Lackschuh 2022-06-23 13:26:31 Uhr
zweiteliga2022

Interessante Worte...mir auch alles gut bekannt!

Der ETB stand in der jungen Vergangenheit schon fast in der Landesliga und steht aktuell trotz einer tollen Arbeit in 21/22 erneut und trotz der guten arbeit vor einer Art Wendepunkt. Das wird Ihnen in etwa bekannt sein und ich kann nur sagen, dass der ETB noch lange kein Bocholt ist und dafür gibt es viele Gründe...Gratulation in Richtung Niederlande von mir!

5 bis 10 Jahre sind ein weites Feld und ich bin sehr gespannt, was der ETB in den nächsten 7 Tagen verkünden wird....da sind fleißige Leute am Werk, aber der ETB hat "noch"Grenzen!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.