Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga West
RWE hat in Lotte sein "Soll erfüllt"

(4) Kommentare
RWE, RWE
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen ist zumindest bis Sonntag wieder Tabellenführer. Christian Neidhart freute sich über den 3:0-Sieg in Lotte.

Dominant aufgetreten, Platz eins zurückerobert! Rot-Weiss Essen hat seine Pflicht bei den Sportfreunden Lotte erfüllt und das Auswärtsspiel am Lotter Kreuz souverän mit 3:0 (3:0) gewonnen. Bereits nach 80 Sekunden brachte Marius Kleinsorge die Gäste auf Kurs, bis zur Halbzeitpause legten Isaiah Young (18.) und Daniel Heber (45.) noch zwei weitere Treffer gegen einen Gegner nach, der an diesem Freitagabend offiziell abgestiegen ist.

In der zweiten Hälfte passierte nicht mehr viel, der Essener Erfolg war ungefährdet. Dadurch überholte RWE den direkten Konkurrenten Preußen Münster, der erst am Sonntag (24. April, 14 Uhr) bei Rot-Weiß Oberhausen zu Gast ist und dort einen Dreier braucht, um wieder vorbeizuziehen.

Wir haben versucht, einfach zu spielen und direkt das Spiel in die gegnerische Hälfte verlagert. Das ist uns in der ersten Halbzeit sehr gut gelungen.

Christian Neidhart.

Trainer Christian Neidhart konnte mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden sein: "Es war wichtig, dass wir gut ins Spiel gekommen sind. Bereits nach fünf Minuten hätten wir 2:0 führen können. Fußballspielen war auf dem Platz eigentlich nicht möglich. Wir haben versucht, einfach zu spielen und direkt das Spiel in die gegnerische Hälfte verlagert. Das ist uns in der ersten Halbzeit sehr gut gelungen. Wir haben unseren Soll erfüllt und ich bin froh, dass wir bei diesen Bedingungen 3:0 gewonnen haben."

Der einzige Kritikpunkt beim seriösen Auswärtsauftritt der Rot-Weissen war, dass es die Mannschaft im zweiten Durchgang verpasste, das Torverhältnis weiter zu verbessern. "Natürlich hätten wir noch gerne ein, zwei Tore in der zweiten Halbzeit nachgelegt, aber die Jungs haben trotzdem weiter nach vorne gespielt. Die Partie am Dienstag gegen Lippstadt hat auch Körner gekostet", erklärte der RWE-Coach.


35 von 38 Liga-Partien hat Rot-Weiss Essen bereits absolviert und biegt auf die Zielgerade der Saison ein. In genau einer Woche (29. April, 19.30 Uhr) geht es für den Regionalligisten mit dem Heimspiel gegen den FC Wegberg-Beeck weiter.

Vier Tage danach (3. Mai, 19.30 Uhr) gastieren die Rot-Weissen dann zum Niederrheinpokal-Halbfinale beim Liga-Rivalen Wuppertaler SV.

(4) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Baby 2022-04-22 23:17:39 Uhr
Den "soll erfüllt" haben wir leider seit der Coronapause zu unkonstant. Und da ist kein anderer dran schuld.
Labernich 2022-04-22 23:30:38 Uhr
Super Isiah Young, wenn wir den nicht hätten! Wie der sich immer wieder durchsetzt und alle Gegenspieler stehen lässt. Wenn ich da Janjic sehe, wenn ausgeruht ins Spiel kommt und wie ein Hasenfuss herumläuft. Da frage ich mich mit welcher Berechtigung, da es jetzt seit über 10 spielen so geht. Soll doch lieber der Nachwuchs Spielzeit bekommen.
RWE-Serm 2022-04-22 23:38:00 Uhr
Baby, unter home steht der Hauptbericht, alle tummeln sich da und Du fehlst.
Labernich, bei allem Respekt, unser Isi
findet gerade wieder in die Spur.
Komma ins Stadion, ansonsten hasse nicht ganz Unrecht
RotWeißFood 2022-04-23 10:35:57 Uhr
Baby Vlt war die Coronapause dabei nicht wirklich hilfreich

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.