Startseite » Fußball » Regionalliga

Nationalspieler zurück
So läuft RWE bei Wegberg-Beeck auf

(0) Kommentare
Neidhart, Neidhart
Foto: Thorsten Tillmann

Regionalliga-West-Spitzenreiter Rot-Weiss Essen tritt am Freitagabend beim FC Wegberg-Beeck mit unveränderter Elf an. U21-Nationalspieler Erolind Krasniqi ist im Kader.

Never change a winning team. Das ist auch für Rot-Weiss Essen am Freitagabend (19.30 Uhr, RS-Liveticker) beim FC Wegberg-Beeck die Devise. RWE-Trainer Christian Neidhart vertraut exakt der Mannschaft, die vergangenen Samstag zu Hause gegen die Sportfreunde Lotte mit 3:1 gewann.

Die einzige Veränderung gibt es auf der Bank. Erolind Krasniqi ist wieder mit dabei. Er war unter der Woche mit der U21-Nationalmannschaft des Kosovo unterwegs. Und zwar sehr erfolgreich. Beim 2:1-Sieg seines Landes gegen Albanien bestritt der 21-Jährige nicht nur sein erstes Pflicht-Länderspiel, er stand auch in der Startelf und sorgte nach 66 Minuten sogar für den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer. Für ihn muss Nachwuchsspieler Guiliano Zimmerling weichen.

Daniel Heber, Michel Niemeyer, Oguzhan Kefkir, Kevin Holzweiler und David Sauerland fallen allesamt aus.

So spielen die Teams

Wegberg-Beeck: Zabel - Hühne, Wilms, Post, Hoffmanns - Kühnel, Fehr, Abdelkarim, Arifi, Weggen - Hasani

RWE: Davari – Rios Alonso, Bastians, Herzenbruch – Plechaty, Grote, Harenbrock, Dürholtz, Young – Janjic, Engelmann


Neidhart denkt von Spiel zu Spiel

Als Spitzenreiter der Regionalliga West ist Rot-Weiss Essen am Freitagabend beim Tabellen-17. natürlich der klare Favorit. Davon möchte Neidhart aber nichts wissen. "Wir schauen wirklich nur von Spiel zu Spiel. Wegberg-Beeck ist ein Gegner, der sich gefestigt hat und zuletzt auch punktet. Sie haben nur eines der letzten fünf Begegnungen verloren. Das sollte uns Warnung genug sein. Wir nehmen in dieser Liga keinen Gegner auf die leichte Schulter.“

Ausrutscher sollen vermieden werden. RWE hat zwar drei Punkte Vorsprung auf den engsten Verfolger Preußen Münster. Doch Neidhart weiß um die Stärke der Konkurrenz. „Wir müssen bis zur Winterpause so gut wie möglich durchkommen und dann mit einigen Jungs, die uns dann wieder zur Verfügung stehen, noch stärker zurückkommen. In dieser Liga benötigt man einen sehr hohen Punkteschnitt, um am Ende auf Platz eins zu stehen.“

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.