Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE bleibt Erster
Lotte an der Hafenstraße chancenlos

(16) Kommentare
RWE bleibt Erster: Lotte an der Hafenstraße chancenlos
Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen hat seine Spitzenposition in der Regionalliga West behalten. Gegen die Sportfreunde Lotte siegte RWE mit 3:1 (2:0).

Es war ein Klassenunterschied! So könnten die 90 Minuten zwischen Rot-Weiss Essen und den Sportfreunden Lotte zusammengefasst werden. Die Gäste aus dem Tecklenburger Land waren mit dem 1:3 vor 10.027 Zuschauern an der Hafenstraße noch gut bedient.

RWE hat von Beginn an Ball und Gegner im Griff. Mit den gefühlt 80 Prozent Ballbesitz konnten die Hausherren einiges anfangen. Schon nach 13 Minuten hatte RWE vier von am Ende 13 Ecken herausgeholt - und einen Elfmeter. Lotte-Kapitän Timo Brauer foulte Isaiah Young und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Nach den Fehlschüssen von Luca Dürholtz und Simon Engelmann durfte Zlatko Janjic (13.) ran - und er scheiterte an Jhonny Peitzmeier. Das Elfmeterschießen bleibt ein Essener Problem.

Rot-Weiss Essen: Davari - Plechaty (82. Langesberg), Rios Alonso, Herzenbruch, Bastians - Harenbrock, Grote, Dürholtz (63. Tarnat), Young (77. Heim) - Engelmann, Janjic (63. Voelcke).

Sportfreunde Lotte: Peitzmeier - Euschen, Kim, Minz, Goransch - Brauer, Han (88. Keissoglou) - Terzi (82.), Aydinel (76. Determann), Domröse - Andzouana (59. Nnaji).

Schiedsrichter: Luca Marx.

Tore: 1:0 Engelmann (34.), 2:0 Engelmann (37.), 3:0 Young (50.), 3:1 Euschen (68.).

Zuschauer: 10027.

Bes. Vorkommnis: Janjic scheitert mit Foulelfmeter (13.) an Peitzmeier.

Gelbe Karten: - Brauer, Aydinel.

Doch die Mannschaft von Erfolgstrainer Christian Neidhart benötigt gar keine Tore vom Punkt, um die Siege einzufahren und die Konkurrenz von Platz eins zu grüßen. Das zeigte das RWE-Team einmal mehr gegen die Sportfreunde Lotte. Nach einer mustergültigen Young-Vorlage erlöste Simon Engelmann die 10.027 anwesenden RWE-Fans mit dem 1:0 (34.). Bilderbuchhaft war auch das Essener 2:0 - drei Minuten später. Wieder war es Engelmann, der eine tolle Kombination von Luca Dürholtz und Cedric Harenbrock verwertete.

In Durchgang zwei ging es dort weiter, wo es in Halbzeit eins aufgehört hatte: Nur in Richtung des Kastens von Lotte-Keeper Peitzmeier. Der starke Young belohnte seine tolle Leistung mit dem Treffer zum 3:0 (50.), als er aus zwölf Metern trocken abzog und der Ball im Tor landete.

RWE ließ die Lotter nach einer guten Stunde mehr atmen und schaltete einen Gang zurück. Cedric Euschen (68.) konnte noch verkürzen. Es blieb beim 3:1-Erfolg, dem 11. Saisonsieg der Essener. Einem wichtigen Dreier, weil auch die Verfolger Preußen Münster (3:1 gegen Oberhausen) und Wuppertaler SV (3:0 gegen Aachen) ihre Begegnungen gewannen. Für RWE geht es am Freitag (19.30 Uhr, RevierSport-Liveticker) zum FC Wegberg-Beeck.

(16) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

JeffdS 2021-11-13 15:53:50 Uhr
Immer weiter!
Kalle K 2021-11-13 16:05:42 Uhr
Geil, GEILER, RWE.
Erst einmal gut, dass die drei Punkte im Sack sind. Jetzt heißt es, gegen Wegberg nachzulegen.
Besonders freut es mich für Engelmann und Young.
Beide ein gutes Spiel gezeigt.
Das gilt natürlich auch für den Rest.
Auf den Sieg gibt's erst einmal ein GEILES St.Auder.
Nur der GEILE RWE
Brückenschänke 2021-11-13 16:27:49 Uhr
Isaiah Young heute wieder einmal der mit Abstand beste Offensivspieler mit Zug nach vorne, mit gutem Selbstvertrauen, erneut konsequent und vorbildlich im Zweikampf. Glückwunsch an ihn und an die gesamte Truppe.
Teile der 2. Halbzeit wollen wir aufgrund der Tabellenführung nicht zu hoch bewerten.
Ruhrpott66 2021-11-13 16:32:40 Uhr
Na ja,mit meinem Tipp lag ich nicht ganz richtig,aber zumindest hatte ich bei den 2 Toren von Engelmann recht.In Wegberg wird es mit Sicherheit etwas schwieriger,aber auch da werden 3 Punkte Pflicht sein.
Penny Islacker 2021-11-13 16:54:15 Uhr
Schade, da hätte man was für das Torverhältnis tun können. Das von Münster ist schon fast so gut wie unseres. Übrigens, mit der Auswechslung von Janjic war es auch mit dem Spielfluss und der Torgefahr vorbei.
YoHanSon 2021-11-13 17:16:26 Uhr
Damian mann doch zufrieden sein.
Die Mannschaft WILL und das ist Super.
UND:Es geht auch mit Janjic UND Engelmann.
Jetzt ist BEEK fällig.
Paaaaast !
YoHanSon 2021-11-13 17:19:01 Uhr
DAMIT KANN….
Laie 2021-11-13 17:24:51 Uhr
Ich freue mich über den Dreier und vergesse die letzte halbe Stunde ganz schnell.
@ Islacker mit Augenzwickern: Hömma, bist Du der Bruder von Janjic oder der Spieleberater, oder wie soll ich die Aussage zu ihm verstehen?
Ein souverän ge-, äh verschossener Elfer, viele leichte Ballverluste, die zu gefährlichen Contern der Lotter geführt haben,
mind. zwei Fieldgoals like NFL, und Du meinst, es wäre abgeflacht, als Janjic rausging. Ich möchte keine eigene Spieler kritisieren, aber wenn einer so entgegen dem, was ich gesehen habe, hochgelobt wird, muss ich doch wiedersprechen. Die Spielweise der letzten halben Stunde hat für mch nichts mit Janjic zu tun. Für mich hat Isi heute das Spiel auf die Siegerstraße gebracht.
rotweissmarkus 2021-11-13 17:27:39 Uhr
Vor allem wieder über 10 000 Fans trotz des schlechten Wetter .
Fast wie in ganz alten Zeiten. OLE RW ESSEN Ole OLe
Kalle K 2021-11-13 17:30:23 Uhr
Isi war klarer Matchwinner. Das kann man so sagen.
Engelmann lieferte zwei Tore, wunderbar.
Auch gut gefällt mir, wie immer Grote im Mittelfeld. Unglaublich wichtiger Mann.
Aber generell hat die Mannschaft heute eine gute Leistung gezeigt. Mit Kratzern aber dennoch gut.
Wichtige 3 Punkte sind im Sack, um das obere Mittelfeld, angeführt von den Gummistiefeln, zumindest auf Abstand zu halten.

Ksnalabwärts kann man sich ja über den Klassenerhalt freuen.. Ist ja auch was Lachen
dogkeeper 2021-11-13 17:45:56 Uhr
Ich denke wenn Münster und Wuppertal , was meiner Meinung immer stärker wird , Ihre Form beibehalten es noch lang e spannend bleibt.
Sage ich als neutraler Zuschauer.
dogkeeper 2021-11-13 17:47:55 Uhr
Ihre Form beibehalten, wird es noch lange spannend bleiben.
hattrick1907 2021-11-13 17:54:55 Uhr
Ich würde den Herze den nächsten Elfer schießen lassen. Der ballert zur Not den Keeper mit ins Netz.
majo07 2021-11-13 18:00:56 Uhr
Aus dem Fünfkampf ist ein Vierkampf geworden.
Bestnoten: Alonso, Plechaty und Young.
Wie schnell unsere Mannschaft doch den Faden verliert.
Und das mehrmals im Spiel.
Ich finde es schade das wir gegen so schlechte Mannschaften nicht auf beiden Seiten mit einem offensiven Außenspieler agieren.
So (wie heute) haben es dann Plechaty (weil allein) und Young (weil sich alles auf ihn konzentriert) schwieriger.
rweberti 2021-11-13 18:10:35 Uhr
Korrekt ist , dass Isi Young heute sehr gut gespielt hat . Mit Janjic zusammen schon prima nach vorne gespielt . Tatsächlich war nach der Auswechselung von Janjic nicht mehr viel los nach vorne .
UNVEU 2021-11-13 18:14:02 Uhr
Wenn der Trainer jetzt auch noch hin bekommt das wir bei Standards gefährlich sind, dann machen wir eventuell mehr Tore - aber Ecken, Freistöße und Elfer sind eine Katastrophe leider

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.