Startseite » Fußball » Regionalliga

Wuppertaler SV
Küsters: "Ich liebe Spiele gegen RWE"

(3) Kommentare
Wuppertaler SV: Küsters: "Ich liebe Spiele gegen RWE"
Foto: Stefan Rittershaus

Wuppertals Sportchef Stephan Küsters kennt sich mit Spielen gegen Rot-Weiss Essen aus. Viele Jahre erlebte er die Rivalität mit Preußen Münster aus nächster Nähe.

Dass zwischen dem Wuppertaler SV und Rot-Weiss Essen eine besondere Rivalität herrscht, ist seit Jahren bekannt. So wird auch der Mittwochabend, wenn RWE um 19 Uhr beim WSV im Stadion am Zoo gastiert, für viele Fans beider Mannschaften eines der wichtigsten Spiele der ganzen Saison sein. Wuppertals Sportchef Stephan Küsters kennt sich mit Rivalitäten zu Essen nur bestens aus - wenn auch nicht in erster Linie aus Wuppertaler Sicht.

Der gebürtige Duisburger spielte acht Jahre - zwischen 1998 und 2006 - nämlich für Preußen Münster. Eine Zeit, in der es zwischen Münster und Essen zu zahlreichen packenden Duellen kam, in denen häufig nur Nuancen entschieden und in denen es auch auf den Rängen hoch herging. Küsters erinnert sich nur zu gerne an die Aufeinandertreffen mit Essen.

"Ich liebe Spiele gegen RWE", sagte der 49-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Mittwoch. "Egal ob ich bei Münster war oder jetzt beim WSV bin. Die Brisanz zwischen dem WSV und RWE ist noch größer als die zwischen Münster und RWE, dafür spricht ja schon die Distanz."

"RWE hat sensationelle Fans, die die Mannschaft immer gut unterstützen.

Stephan Küsters

Weil Küsters erst seit einem Jahr in sportlicher Verantwortung bei den Wuppertalern steht, konnte er die typische Derbystimmung zwischen Wuppertal und Essen noch gar nicht richtig greifen, da im vergangenen Jahr coronabedingt die Partien natürlich ohne nennenswerte Zuschauerkulissen stattfanden. Umso größer ist nun seine Vorfreude auf das Aufeinandertreffen. "Ich freue mich extrem drauf. Von meiner Seite ist die Brisanz genauso da, als wenn ich jetzt die letzten 15 Jahre mit Preußen Münster gegen RWE gespielt hätte. Für mich sind aber in jedem Spiel große Emotionen dabei, weil ich immer gewinnen will", betonte Küsters.

Aber klar: Küsters wünscht sich eine packende Atmosphäre nicht nur auf dem Platz, sondern auch außerhalb. "RWE hat sensationelle Fans, die die Mannschaft immer gut unterstützen, da freue ich mich schon drauf. Ich hoffe, dass auch unsere Zuschauer dementsprechend zahlreich ins Stadion kommen, damit wir dann eine super Stimmung im Stadion haben und hoffentlich mit einem positiven Ergebnis vom Platz gehen.

(3) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Anton Leopold 2021-08-24 10:11:23 Uhr
Brisanz. Oh ja. Ich kann mich an ein Spiel Mitte der Neunziger erinnern, einer Zeit, als ich immer nur Stehplatzkarten kaufte, der Stimmung wegen. Am Zoo machte ich eine Ausnahme und hielt es für eine clevere Idee, Sitzplatzkarten zu erwerben. So dachten viele Essener, auch Väter mit Grundschulkindern. Weit gefehlt! Kaum hatte RWE ein Tor erzielt, wurde die Tribüne von Jongen gestürmt, die mit Fahnenstangen auf Essener Zuschauer einschlugen, auch auf die Kinder wohlgemerkt. "Wuppertal asozial", dieser neckische Spruch erhielt an jenem Abend einen Bedeutungsinhalt. Natürlich waren die Unsrigen seit den Siebzigern keine Kinder von Traurigkeit und wer weiß, welche Rechnung aus vergangenen Zeiten an diesem Abend dem falschen Wirt präsentiert wurde. Die Feindseligkeit auf den Rängen enthielt bei Spielen gegen den WSV immer sehr viel negative Energie. So ist er, der Fußball, und deshalb lieben wir ihn.

Spiele gegen Münster können da in der Tat nicht mithalten. Man denkt bei Münster automatisch an die Pferdemädchen aus Steinfurt und Emsdetten, die zum Arbeiten oder zum Studium in die Stadt kommen und morgens eine halbe Stunde früher aufstehen, um sich sorgsam einzucremen. Gelangweilt sein ist etwas anderes als Hass zu empfinden, so viel ist sicher.
Labernich 2021-08-24 15:32:36 Uhr
Wer liebt den RWE nicht, sollen doch alle nicht so tun. Auch duisburg, bochum oder sonst wer macht nicht so eine Stimmung. Deshalb gehen die Punkte auch nach ESSEN!
RWE-Serm 2021-08-25 16:12:02 Uhr
Ich liebe unsere Siege über Wuppertal

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.