Startseite » Fußball » Regionalliga

RL West
SV Lippstadt erster Tabellenführer der Saison

(4) Kommentare
RL West: SV Lippstadt erster Tabellenführer der Saison
Foto: Micha Korb

Die Regionalliga-West-Saison 2021/2022 ist eröffnet! Der SV Lippstadt und der SC Wiedenbrück absolvierten am Freitagabend die erste Begegnung der Spielzeit.

Es ist wieder soweit! Die Regionalliga West ist am Freitagabend mit dem Spiel zwischen dem SV Lippstadt und dem SC Wiedenbrück in die Saison 2021/2022 gestartet. Den Auftakt konnten die Lippstädter 1:0 gewinnen und somit zumindest bis zum Samstag die Tabellenführung übernehmen. Bereits im Vorfeld war die Freude groß, dass der Verein das Eröffnungsspiel bestreiten durfte: "Es ist schon etwas Besonderes, in dieser Liga am Freitagabend mit dem Einzelspiel starten zu dürfen", sagte Lippstadts Sportchef Dirk Brökelmann wenige Tage vor dem Spiel im RevierSport-Interview.

Bei den Hausherren standen zwei Spieler in der Startelf, die erst an diesem Freitag verpflichtet wurden. Mohamed El-Bouazzati (RW Ahlen) und Sebastian Woitzyk (Fortuna Düsseldorf II) konnten die Verantwortlichen in den vergangenen Tagen im Probetraining überzeugen. "Wir gewinnen in der Defensive enorm an Erfahrung und Flexibilität", sagte Brökelmann.

Wiedenbrücks Drangphase wird nicht belohnt

In jedem Fall starteten die Hausherren fulminant in die neue Saison. Bereits nach zwei Minuten hatte Marvin Mika die Riesenchance, den SVL in Führung zu bringen. Sein Abschluss ging jedoch am Tor vorbei. Nach zehn Minuten kamen die Gäste allerdings immer besser ins Spiel und erspielten sich Chance um Chance. So kam es durchaus überraschend, dass Lippstadt in der 33. Minute eiskalt zuschlug und in Person des bereits erwähnten Mika das erste Tor der neuen Saison erzielen konnte. Mit dem Ergebnis ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit waren zunächst die Gäste zwar optisch am Drücker, die erste gute Chance hatte aber wieder der quirlige Mika, der diesmal aber am Wiedenbrücker Torhüter Marcel Hölscher scheiterte. Aber auch Wiedenbrück blieb gefährlich - die beste Gelegenheit vergab Said Harouz, der den Ball aus fünf Metern nicht im Tor unterbringen konnte. Weil Oliver Zech nach 80 Minuten verletzt vom Platz musste, bestritt Wiedenbrück die Schlussphase nur noch zu zehnt - das Wechselkontingent war bereits ausgeschöpft. So konnte Lippstadt den knappen Sieg vor 800 Zuschauern über die Zeit bringen - auch in der fast zehnminütigen Nachspielzeit.

(4) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

thokau 2021-08-13 20:50:39 Uhr
Tabellenführer nach einem Spiel, was für ein Schwachsinn!
Die Journalisten von Heute hätten in den 80-er Jahren nicht mal die Papierkörbe im Studio sauber machen dürfen!
Oldschool 2021-08-13 21:29:43 Uhr
Ja dann können wir ja Lippstadt zum Aufstieg gratulieren.
Oh man RS, manchmal kann ich über euch nur noch mit dem Kopf schütteln !
Modefan 2021-08-13 22:46:55 Uhr
Der Bericht ist völlig in Ordnung. So habe ich das Spiel auch gesehen. Der Zech hat sich wohl einen Finger ausgekugelt oder irgend etwas anderes an der Hand verletzt.
Spieko 2021-08-14 07:08:21 Uhr
Denke nicht, dass Lippstadt sich wie ein Tabellenführer "fühlt". Werden froh sein, zum Saisonauftakt drei Punkte geholt zu haben.

Mal schauen, wer nach fünf Spielen oben steht, es wird spannend genug

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.