Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
US-Boy Young über Anfänge, Wechsel und Bezugspersonen

(12) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen startet am Samstag in die neue Saison. RS hat mit Isaiah Young gesprochen. Hier der erste Teil des Interviews.

Seit Oktober 2020 steht Isaiah Young bei Rot-Weiss Essen unter Vertrag. In seiner ersten Saison entwickelte sich der US-Amerikaner direkt zum Stammspieler und wurde mit dem Traditionsverein von der Hafenstraße Vizemeister. Auch in den DFB-Pokal-Duellen gegen Fortuna Düsseldorf (3:2), Bayer 04 Leverkusen (2:1 n.V.) und Holstein Kiel (0:3) lief der pfeilschnelle offensive Außenspieler von Beginn an auf.

Trotzdem wurde der 23-Jährige wegen seiner ausbaufähigen Chancenverwertung von einem Teil der eigenen Fans durchaus kritisch beäugt. Doch Young ließ sich nicht unterkriegen und konnte seinerseits mit viel Einsatz, Siegermentalität und Tempodribblings überzeugen.

In der diesjährigen Sommervorbereitung entdeckte der in New Jersey geborene Flügelflitzer sein Torjäger-Gen und erzielte gegen Kickers Offenbach (4:1) und den Drittligisten SC Verl (4:4) jeweils den Führungstreffer und gehörte zu den Aktivposten in der Essener Offensive.

Das hat mir sehr viel Selbstvertrauen gegeben.

Isaiah Young über Ratschläge von Kapitän Dennis Grote

RevierSport hat mit Isaiah Young (23), wenige Tage vor dem Saisonstart beim Bonner SC (14.08.), ein ausführliches Interview geführt.

In Teil eins spricht “Isi“, wie er von seinen Mitspielern genannt wird, über seine Anfänge in den Vereinigten Staaten, den Wechsel nach Deutschland und seine größten Bezugspersonen bei RWE:

Isaiah Young, seit Oktober 2020 spielen Sie für Rot-Weiss Essen. Wegen den Geisterspielen konnten Sie aber nie wirklich den Fans bekannt gemacht werden. Deswegen wollen wir Sie vorstellen. Zunächst eine allgemeine Frage: Wann haben Sie in Amerika mit Fußball begonnen?

Ich war drei oder vier Jahre alt. Meine Eltern hatten mich eigentlich gefragt, ob ich Basketball spielen möchte. Allerdings hat sich das nicht ergeben. Meine Mutter und mein Vater haben dann gesagt, dass ich mit Fußball anfangen kann. Es hat mir direkt viel Spaß gemacht und ich war auch ziemlich gut.

Bis 2017 haben Sie in Ihrem Heimatland gespielt, ehe der Wechsel zu der U19 von Werder Bremen folgte. Danach haben Sie dort in der U23 gespielt. Wie kam der Wechsel nach Deutschland zustande?

In meiner letzten Saison in den USA habe ich in Florida ein Turnier gespielt. Ein Scout von Werder Bremen hat mich gesehen und mir ein dreiwöchiges Probetraining angeboten. Nach fünf Tagen habe ich dann dort einen Vertrag unterzeichnet. Der Entschluss, die USA zu verlassen, war nicht einfach. Ich wollte diese Chance aber nutzen, auch wenn ich ganz alleine und ohne meine Familie nach Deutschland gekommen bin. Das erste halbe Jahr habe ich bei der U19 gespielt. Die Anfangszeit war etwas schwer, weil ich kein Deutsch sprechen konnte. Es war aber ein Spieler aus Ghana bei Bremen. Das hat die Situation für mich einfacher gemacht. Nach der Saison habe ich direkt bei der U23 in der 3. Liga gespielt. Die 3. Liga bedeutet Profifußball. Ich habe viel gelernt und direkt gemerkt, dass ich auf dem Niveau spielen kann.

Zu Beginn der Saison 2019/20 wurden Sie an den belgischen Klub Royale Union Saint Gilloise ausgeliehen.

Genau. Der Verein hat in der zweiten belgischen Liga gespielt. Wir haben in der Vorbereitung interessante Testspiele gegen Club Brügge oder Standard Lüttich bestritten. Gegen Brügge erzielte ich sogar ein Tor. Ich habe gesehen, dass ich da mithalten kann. Es lief richtig gut. Leider wurde mir eine Woche vor dem ersten Liga-Spiel mitgeteilt, dass die ausländischen Spieler noch nicht spielberechtigt waren, weil organisatorische Sachen geklärt werden mussten. So habe ich die ersten Partien verpasst. Die Mannschaft hat es zu Saisonbeginn gut gemacht. Deswegen war es für mich schwer, wieder Fuß zu fassen. Ich war glücklich für das Team, aber wollte natürlich auch selbst spielen. Die Saison war schwer für mich und dann kam noch die Situation mit Corona.

Es folgte die Rückkehr zu Werder Bremen II. Im Oktober 2020 wurden Sie von Rot-Weiss Essen verpflichtet.

Mein erster Kontakt zu Rot-Weiss Essen kam über Jörn Nowak zustande. Dann habe ich mir das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf II vor dem Live-Stream angeschaut. Damals waren 5000 Fans im Stadion. Ich habe mir gedacht: Das ist nicht normal für die Regionalliga. Mir war direkt klar, dass ich zu RWE wechseln möchte. Auch die Qualität in der Mannschaft hat mich sofort überzeugt. Nach einem Jahr kann ich sagen, dass ich noch nie in einem Team gespielt habe, wo alle Spieler so eine gute Persönlichkeit haben und wirklich tolle Menschen sind. Ich kann mit jedem reden. Das macht mich glücklich.

Sie sagten bereits, dass Sie gut aufgenommen wurden bei RWE. Welche Mannschaftskollegen sind die größten Bezugspersonen?

Ich komme in der Mannschaft mit allen Spielern klar. Cedi (Cedric Harenbrock, Anm. d. Red), Sandro Plechaty oder Daniel Heber sind da nur wenige Beispiele. Viele Spieler haben mir in der Anfangszeit geholfen. Ich bin eine Person, die immer fragt und lernen möchte. Vor allem Dennis Grote stelle ich viele Fragen. Er ist unser Kapitän, hat bereits in der Bundesliga gespielt und besitzt sehr viel Erfahrung. Dennis ist 35, aber spielt wie 25. Er ist ein sehr guter, intelligenter Spieler. In der letzten Saison ist er auf mich zugekommen und hat gesagt: ‘Es ist nicht schlimm, wenn du kein Tor machst. Das Positive ist, dass du es immer wieder versuchst. Irgendwann kommen dann auch die Resultate‘. Das hat mir sehr viel Selbstvertrauen gegeben.

Info: In Teil zwei des Doppel-Interviews spricht Isaiah Young über die letzte Saison, seine persönlichen Leistungen und die Ziele für die anstehende Spielzeit. Dazu richtet er eine Nachricht an die RWE-Fans.

(12) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiss Essen 11 8 2 1 28:9 19 26
2 Wuppertaler SV 12 6 5 1 20:9 11 23
3 SC Fortuna Köln 12 6 5 1 20:10 10 23
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
8 FC Schalke 04 II 6 3 2 1 11:7 4 11
9 SC Preußen Münster 6 3 2 1 8:4 4 11
10 Rot-Weiss Essen 6 3 2 1 8:6 2 11
11 SV Lippstadt 08 6 3 1 2 8:7 1 10
12 VfL Sportfreunde Lotte 4 3 0 1 5:2 3 9
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiss Essen 5 5 0 0 20:3 17 15
2 Wuppertaler SV 6 3 3 0 10:5 5 12
3 SC Preußen Münster 6 3 2 1 15:7 8 11

Transfers

Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen

12 H
SC Wiedenbrück
Samstag, 16.10.2021 14:00 Uhr
0:0 (-:-)
13 A
1. FC Köln II
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
05 A
Fortuna Düsseldorf II
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
12 H
SC Wiedenbrück
Samstag, 16.10.2021 14:00 Uhr
0:0 (-:-)
13 A
1. FC Köln II
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
05 A
Fortuna Düsseldorf II
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Rot-Weiss Essen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 198 0,5
5 162 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 259 0,3
2 270 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 68 1,0
2 3 150 0,6
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

ata1907 2021-08-11 18:20:37 Uhr
"...von einem Teil der eigenen Fans durchaus kritisch beäugt."
Schön gesagt Revier Sport.

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich bei seinen vergebenen Chancen Sachen zerstören wollte. Bis zum Gefühl des Tötens hat mich Isi aber tatsächlich nicht gebracht.

Der Rest trifft es, aufgegeben hatte er nie, weder sich, noch den Weg es immer weiter zu versuchen. Ich glaube, er findet gerade seinen Weg und hat ihn teilweise schon gefunden.
Vorbereitung hat mich überzeugt und die Fürsprecher mehren sich.
Gerne mehr davon!!!
majo07 2021-08-11 19:03:32 Uhr
ata
Der Rest trifft es, aufgegeben hatte er nie, weder sich, noch den Weg es immer weiter zu versuchen. Ich glaube, er findet gerade seinen Weg und hat ihn teilweise schon gefunden.

Genau so sieht es aus ata. Ich hatte mir vor ein paar Tagen bei Poko eine Glaskugel gekauft und da stand ganz unmissverständlich drin das er 10 bis 12 Tore macht. Obendrein wird er mindestens 8 bis 10 Tore vorbereiten.
Mal im ernst für mich hat er letzte Saison schon gute Spiele gemacht und ich glaube das der ein oder andere Spieler ihm gut tun wird. Denn im Mittelfeld sieht es so aus als ob wir spielerisch besser besetzt sind. Ich glaube er wird sich deutlich steigern.
5nrz8
5hrz8
5 sieht aus wie s
h sieht aus wie n
1 sieht aus wie 7
usw und so fort
der Schwachsinn hat kein Ende
Zwangsbier 2021-08-11 19:26:33 Uhr
Grundsätzlich wird jeder Arbeitgeber und Arbeitnehmer in der sozialen Marktwirtschaft kritisch betrachtet. Wir reden hier über einen Berufsfußballer. Schaut er nicht jeden Monat kritisch auf sein Konto um zu sehen, dass unser RWE pünktlich und vollständig bezahlt? Diese Gelder fließen über Sponsoren, Fans usw auf das Vereinskonto und werden auf ihn übertragen.
Gleichzeitig sorgen vergebene Chancen und daraus resultierende Niederlagen für Frust. Mehr Frust bedeutet mehr Bierkonsum. Letzteres geht auf die Gesundheit. Wir Fans geben halt alles für den Verein. Gleichzeitig hat jeder Angestellte einen extremen Vorteil. Er darf Tore schießen und Spiele gewinnen. Gewinnen wir Spiele und steigen auf, ist doch alles gut.Wo liegt die Unsicherheit oder ein Problem. Sollte es mal schlechter laufen, lasst den Frust am Gegner aus. Die wollen euch schaden. Nicht wir Fans.
Was natürlich vielen Profis fehlt, sind mentale Ausbildungen in ihren Beruf. Dort liegt großes Potenzial brach. Die Psyche muss immer stabil sein.
Nate 2021-08-11 19:49:29 Uhr
Das ist ein junger Spieler. Das er vieles mitbringt, um erfolgreich zu sein, hat man doch schon in der letzten Saison gesehen. Aber so sind die Menschen heutzutage. Einfach ungeduldig, ungerecht. Christian Neidhart hat erkannt, welches potential in ihm steckt. Nun scheint er selbstbewusster zu sein, was man seinem Spiel anmerkt. Jetzt klappts auch mit dem Tore schiessen. Weiter so, Isi (Easy !)
Baby 2021-08-11 20:10:06 Uhr
Ata, alter Feinschmecker! Für jedes Easy-Tor in der Saison einen Obstler...? Ich bin dabei! Ich denke, dass er letzte Saison schon viel gas gegeben hat, und nun wird er reifer und ruhiger vor dem Tor sein. Forever Young....
Moses 2021-08-11 21:16:47 Uhr
Ist das AV unter Zwangsbier oder nur ne billige Kopie ?
Tradition07 2021-08-11 21:22:49 Uhr
Ich habe die überzogene Kritik mancher Fans nie verstanden. Young ist ein Hafenstrassen fussballer, das wird man sehen, wenn wieder Zuschauer da sind.
Der haut sich immer voll rein und probiert auch immer wieder das 1 gegen 1. Klar bleibt er öfter hängen, aber er macht viel Wirbel auf seiner Seite. Und er ist noch jung, wenn er die Dinger jetzt schon ständig rein machen würde, würde er nicht bei uns spielen.
Manche haben ein zu grosses Anspruchsdenken. Das gilt auch für die saisonbilanz. Ne top Saison war das, ein Traum. Und wenn Wuppertal kurz vor der Halbzeit nicht den Pfosten, sondern den innenpfosten trifft, wer weiss...Also, Vorfreude pur, auf geht's nach Bonn und den ersten dreier mit Hilfe von Young einfahren...
RWE-Serm 2021-08-11 21:30:32 Uhr
Ata, du hast es schon sehr gut wiedergegeben. Das Gefühl in die Tischplatte zu beißen hatte ich nicht nur
bei den vergebenen Chancen, sondern auch,
wenn er sich das 4 x hintereinander verdribbelt hat. Trotzdem fand ich ihn gut, weil er es versucht hat. Allein im Köln-Spiel war er derjenige, der sich mit aller Macht gegen die Niederlage gestemmt hat. Die Vorbereitungsspiele habe ich so empfunden, dass er nach 2 Ballkontakte abspielen muss. Ich fand ihn letzte Saison schon gut und diese Session wird seine.
Bin da voll bei ddev07.
Rotor 2021-08-11 22:18:00 Uhr
Isi ist `nen guten. Man muss den jungen Spielern auch mal Zeit für die Entwicklung zugestehen. Er hat sich nie versteckt, war immer anspielbar und in der Lage, ein - zwei Gegenspieler zu vernaschen. OK, der 3. oder 4. war dann Endstation. Das war ärgerlich, doch inzwischen scheint er gelernt zu haben, wann es Zeit zum abspielen ist.
Tom123 2021-08-11 23:55:00 Uhr
Schön, dass endlich auch positive Kommentare zu Isi geschrieben werden, zum Teil nahm das ja hier ja schon Pagano-Züge an....was so das ein, oder andere Tor ausmacht...
ata1907 2021-08-12 07:20:50 Uhr
Moses,
der Ethikratvorsitzende ist zurück und reicht uns wohlschmeckendes Zwangsbier. Nix billige Kopie, AV in neuem Gewand.
Labernich 2021-08-12 10:02:19 Uhr
Man kann Young garnicht genug Respekt zollen, wenn man hier seinen Weg sieht. Spielerisch hat er unheimliches Potenzial und Mut für sein Alter. Ich kann nur sagen weiter so und die ganzen Nationaltrainer hier, die ihn in der Vergangenheit kritisiert haben, einfach mal den Kopp zu machen und einen jungen Spieler entfalten lassen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.