Startseite » Fußball » Regionalliga

RL
Viktoria Kölns November-Fluch ist abgehakt

Foto: firo

Seit Oktober wartete Viktoria Köln in der Regionalliga West auf drei Punkte. Ungewöhnlich lange für den Spitzenreiter. Durch das 3:1 (2:1) im Spitzenspiel gegen den BVB II sind die Machtverhältnisse in der Regionalliga West aber wieder hergestellt.

Es hatte nicht den Hauch von einem Anschein, dass die Sieglos-Serie von Viktoria Köln der Mannschaft Kopfschmerzen bereitet hatte. Im Gegenteil: Gegen den Tabellendritten Borussia Dortmund II stürmte die Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner von Beginn an in Richtung Tor und siegte am Ende 3:1.

Zuvor hatten die Höhenberger drei Spiele in Folge nicht gewinnen können. Umso erleichterter war Glöckner über den Befreiungsschlag in einem richtungsweisenden Spiel. „Wir haben es als Finalspiel betitelt. Genau so sind wir es auch angegangen“, erklärte der Trainer. Patrick Koronkiewicz zeigte sich erleichtert und gestand: „Es hätte eigentlich noch höher ausfallen müssen. Wir haben uns belohnt, es waren sehr wichtige drei Punkte.“

Rot-Weiß Oberhausen hinkt acht Punkte hinterher

Durch den Heimsieg hat die Viktoria einen der ärgsten Verfolger für das Erste aus dem Meisterschaftsrennen verdrängt. Die Borussia hätte den Abstand auf fünf Punkte verkürzen können, stattdessen wuchs der Vorsprung der Viktoria an der Tabellenspitze weiter. Der ärgste Verfolger und Zweitplatzierte Rot-Weiß Oberhausen hat derzeit satte acht Punkte Rückstand auf die Kölner.

Die komfortable Tabellenkonstellation ist der Mannschaft von der „Schäl Sick“, die nach dem Scheitern in der Relegation vor zwei und dem knappen Nachsehen gegen Drittligaaufsteiger Uerdingen im letzten Jahr endlich den Aufstieg klarmachen will, aber ohnehin egal. „Um ehrlich zu sein, auf die Anderen schauen wir gar nicht“, erklärte Koronkiewicz und fügte an: "Wenn wir unsere Spiele gewinnen, haben wir eh nichts zu befürchten.“

Autor: Max Daum

Mannschaften

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
8 VfL Osnabrück 20 9 4 7 36:30 6 31
9 SG Dynamo Dresden 20 8 6 6 30:23 7 30
10 FC Viktoria Köln 20 7 6 7 29:29 0 27
11 SC Verl 20 7 6 7 27:27 0 27
12 MSV Duisburg 20 7 4 9 24:27 -3 25
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
9 Hallescher FC 11 4 2 5 18:15 3 14
10 FC Ingolstadt 04 9 4 2 3 10:9 1 14
11 FC Viktoria Köln 10 4 2 4 13:15 -2 14
12 SpVgg Bayreuth 10 4 2 4 9:14 -5 14
13 SG Dynamo Dresden 10 3 4 3 17:14 3 13
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 MSV Duisburg 10 5 0 5 13:14 -1 15
7 SC Freiburg II 10 4 3 3 11:13 -2 15
8 FC Viktoria Köln 10 3 4 3 16:14 2 13
9 Rot-Weiss Essen 11 3 4 4 16:17 -1 13
10 VfL Osnabrück 11 3 3 5 19:21 -2 12

Transfers

FC Viktoria Köln

FC Viktoria Köln

20 H
SV Waldhof Mannheim Logo
SV Waldhof Mannheim
Sonntag, 29.01.2023 13:00 Uhr
1:4 (0:2)
21 A
SV Wehen Wiesbaden Logo
SV Wehen Wiesbaden
Samstag, 04.02.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
22 H
Rot-Weiss Essen Logo
Rot-Weiss Essen
Montag, 13.02.2023 19:00 Uhr
-:- (-:-)
20 H
SV Waldhof Mannheim Logo
SV Waldhof Mannheim
Sonntag, 29.01.2023 13:00 Uhr
1:4 (0:2)
22 H
Rot-Weiss Essen Logo
Rot-Weiss Essen
Montag, 13.02.2023 19:00 Uhr
-:- (-:-)
21 A
SV Wehen Wiesbaden Logo
SV Wehen Wiesbaden
Samstag, 04.02.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Viktoria Köln

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 309 0,3
2 4 416 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 259 0,3
3 286 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 349 0,2
2 113 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.