Startseite » Fußball » Regionalliga

RL West
BVB II schickt RWO mit 3 Profis auf die Bretter

Foto: Firo

Im Nachholspiel des vierten Spieltags der Regionalliga West gewann die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund im Stadion Rote Erde vor 1357 Zuschauern gegen Rot-Weiß Oberhausen mit 3:0 (2:0).

Sowohl Rot-Weiß Oberhausen als auch die U23 von Borussia Dortmund mussten im Nachholspiel Wiedergutmachung für den vorherigen Spieltag betreiben. Die Oberhausener unterlagen bei Top-Favorit Vitkoria Köln mit 0:2, der BVB hatte gegen Wiedenbrück (0:1) das Nachsehen. BVB-II-Trainer Jan Siewert konnte im Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen wieder auf prominente Unterstützung aus der ersten Mannschaft zurückgreifen. Wie schon bei der Auswärtsniederlage in Wiedenbrück standen Alexander Isak, Sergio Gómez und Dzenis Burnic im Schwarz-Gelben Aufgebot. Julian Weigl hingegen wurde zurück zur ersten Mannschaft von Lucien Favre beordert. Zu Beginn der Partie hatten beide Mannschaften auf dem durchnässten Rasen Probleme ins Spiel zu finden. Einzig Massimo Ornatelli (4.) kam für den BVB zum Abschluss. Danach verflachte die Partie – bis zum großen Auftritt von Alexander Isak. Das schwedische Top-Talent dribbelte sich auf der linken Seite sehenswert durch und legte danach clever in die Mitte. Den Rest erledigte Sergio Gómez: Trocken schob der 17-jährige Spanier den Ball an Robin Udegbe vorbei ins Tor (20.). Kurz vor der Pause erhöhten die Hausherren nach einem Konter auf 2:0. Sören Dieckmann lief allen davon und vollendete seinen Sololauf mit einem Schuss ins lange Eck (40.). Die Oberhausener hatten kurz vor der Pause durch Christian März ihre größte Chance. Der 24-Jährige traf aber nur den Innenpfosten (45.). RWO in Durchgang zwei verbessert RWO-Trainer Mike Terranova fand in der Pause die richtigen Worte. Seine Mannschaft kam deutlich griffiger und verbessert aus der Kabine. Die deutlicheren Chancen hatte jedoch erneut der BVB. Joseph Boyamba vergab nach einem Konter aus aussichtreicher Position (56.). Auch Dominik Wanner vergab eine riesige Möglichkeit (62.). Die beste Chance auf den Oberhausener Anschlusstreffer hatte der eingewechselte Tarik Kurt in der 74. Minute. Der 20-Jährige setzte den Ball knapp neben das Tor. Wenige Zeigerumdrehungen später zeigte Alexander Isak auf der Gegenseite, dass er auch selbst vollenden kann: Mit einem Solo krönte der Schwede seine starke Leistung und besorgte den 3:0-Endstand (77.). Für die Oberhausener war die Niederlage bereits die dritte Pflichtspiel-Pleite in Folge – und zeitgleich auch das dritte Spiel ohne eigenen Torerfolg. Ein herber Dämpfer nach dem starken Saisonstart.

Autor: Kevin Lenk

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.