Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga West
Torlaune erst in der zweiten Halbzeit entdeckt

(4) Kommentare
Rot-Weiss Oberhausen
Foto: MaBo Sport

Heiß auf Fußball? In der Regionalliga zeigten sich die Teams in der Fortführung des 1. Spieltags der Saison 2018/19 am Samstag zunächst noch etwas zurückhaltend.

Gerade einmal zwei Tore fielen in den ersten 45 Minuten. Den ersten Treffer des Tages markierte dann aber der SV Rödinghausen: Simon Engelmann brachte den SVR gegen Rot-Weiss Essen nach 25 Minuten in Führung. Sonst fiel erst einmal nur im Niederrheinstadion noch ein weiterer Treffer. Shaibou Oubeyapwa erzielte die 1:0-Führung für Rot-Weiß Oberhausen gegen Aufsteiger SV Straelen nach einer guten halben Stunde. Dabei blieb es dann aber auch, Straelen machte seine Aufgabe bisweilen ganz ordentlich.

Auch der TV Herkenrath zeigte gegen den Wuppertaler SV eine starke Leistung bei seiner Regionalliga-Premiere. Immer wieder schaffte es der Aufsteiger, sich am gegnerischen Strafraum zu zeigen. Defensiv ließ Herkenrath bis auf ein paar Einzelaktionen nur wenig zu. Ein torloses Unentschieden gab es zur Pause auch für den dritten Aufsteiger im Bunde, den 1. FC Kaan-Marienborn, der zu Hause gegen Köln II antrat.

Und so blieb auf den Plätzen nur das Hoffen auf die zweite Hälfte. Es sollte sich lohnen. Unter anderem erzielte der 1. FC Kaan-Marienborn sein erstes Tor in der Regionalliga. Elsamad Ramaj war der Torschütze zum 1:0 gegen den 1. FC Köln II (54.). Kurz vor Ende musste der Aufsteiger dann aber doch noch den Ausgleich hinnehmen. Paul Maurer sicherte der U21 des FC immerhin einen Punkt.

Wuppertal macht den Deckel spät drauf

Und auch beim Wuppertaler SV platzte gegen Herkenrath nach Wiederanpfiff (51.) endlich der Knoten, als Christopher Kramer seine Mannschaft in Führung brachte. Dabei sollte es nicht bleiben. Kurz vor Schluss fielen dann sogar noch die Treffer zwei (87.) und drei (89.) und der Sieg gegen Aufsteiger Herkenrath war perfekt. Auch wenn den Gästen in der Nachspielzeit (93.) durch Vincent Geimer noch der Anschluss gelang.

Die andere Teams legten in Halbzeit zwei nach: In Bonn fiel nach einer guten Stunde das 1:0 für den gastgebenden SC gegen Borussia Dortmund II. Die Gästefans hatten sich zu Beginn der Partie nicht von ihrer besten Seite gezeigt und beim Einlaufen der Mannschaften Rauchtöpfe gezündet. Zu Jubeln hatten sie dann aber auch noch etwas: In den Schlussminuten drehte der BVB II den Spieß auf dem Platz nämlich um und nahm durch die Treffer von Julian Schwermann (84.) und Baxmann (87.) die drei Punkte mit nach Hause.

Ungefährdeter Sieg für Rot-Weiß Oberhausen

Drei Punkte gab es auch für die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach. Das Ergebnis war mit 1:0 knapp gegen die SG Wattenscheid 09, aber durch den Treffer des eingewechselten Simakala (71.) absolut verdient.

Ungefährdet war hingegen der Sieg von Rot-Weiß Oberhausen gegen Straelen. Es dauerte zwar bis zu 85. Minute, bis Ben Balla mit dem 2:0 alles klar machte, aber der Aufsteiger, der sich in der Sommerpause gut verstärkt hat, konnte nur selten in der Hälfte von RWO für Gefahr sorgen.

Über den ersten Erfolg der Saison freute sich der SV Rödinghausen nach dem 2:1 gegen Rot-Weiss Essen. RWE hatte in der zweiten Halbzeit durch Timo Becker zwar ausgleichen können (58.), doch Engelmann stellte postwendend (59.) den alten Vorsprung wieder her, den der SVR dann auch bis zum Schlusspfiff verteidigen konnte.

Nachdem in der ersten Hälfte kaum Tore gefallen waren, blieb am Ende lediglich die Partie zwischen Fortuna Düsseldorf II und dem SV Lippstadt ohne Treffer.

(4) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.