Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga
Viktoria verballert den Sieg in Erndtebrück

(8) Kommentare
Regionalliga: Viktoria verballert den Sieg in Erndtebrück
Foto: Micha Korb

Gute Nachrichten für den KFC Uerdingen: Verfolger Viktoria Köln hat am Mittwochabend Federn gelassen. Der Meister kam in Erndtebrück nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Am Dienstagabend haben die Krefelder vorgelegt und einen 3:0-Pflichtsieg gegen den FC Wegberg-Beeck eingefahren. Die Mannschaft feierte den fünften Sieg im sechsten Spiel unter Trainer Stefan Krämer und erhöhte den Druck auf Viktoria Köln. Mit drei Nachholspielen in der Hinterhand reisten die Domstädter am Mittwochabend ins Siegerland und trafen dort auf einen Gegner, der aktuell deutlich stärker ist, als es der Tabellenstand aussagt.

Gegen Borussia Dortmund II, die Sportfreunde Lotte im Pokal und den Wuppertaler SV gewann der Aufsteiger zuletzt. Und auch gegen den amtierenden Meister machte die Mannschaft von Trainer Florian Schnorrenberg ein starkes Spiel. Jan-Patrick Kadiata brachte den Außenseiter nach acht Minuten in Führung.

Die Kölner setzen in der Folge alles daran, in die Spur zurückzufinden. Mit dem Halbzeitpfiff fand einer der zahlreichen Angriffe der Gäste dann aber doch den Weg ins Tor der Gastgeber. Felix Backszat erzielte den Ausgleich.

Nach der Pause erhöhte der Tabellenzweite den Druck und drängte auf das 2:1. Die dicke Chance ergab sich für die Höhenberger dann in der 87. Minute: Nach einem Foul von Mory Konaté, der dafür auch noch die Gelb-Rote-Karte sah, trat Kemal Rüzgar für Köln zum Strafstoß an. Doch der ehemalige Düsseldorfer versagte vom Punkt und seine Mannschaft musste sich mit einem Zähler begnügen.

In dieser Verfassung kann Erndtebrück noch an den Klassenerhalt glauben. Sechs Punkte beträgt Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz. Die Kölner haben hingegen vier Zähler Rückstand auf den KFC. Mit zwei Nachholspielen in der Hinterhand liegt der Vorteil aber noch auf Seiten des Meisters. Am Sonntag (14 Uhr) steigt das Heimspiel gegen Rot-Weiss Essen.

Im dritten Spiel des Abends fuhr Alemannia Aachen einen 3:1 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Rödinghausen ein und eroberte den dritten Tabellenplatz.

(8) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.