Startseite » Fußball » Regionalliga

RL West
Das machen die ehemaligen Torschützenkönige

(1) Kommentar
Borussia Mönchengladbach II, Sven Michel, Saison 2013/2014, Borussia Mönchengladbach II, Sven Michel, Saison 2013/2014
Foto: Tillmann

In dieser Form, wie wir sie aktuell kennen, gibt es die Regionalliga West seit der Saison 2012/13. Wir haben recherchiert, wer denn die bisherigen Torschützenkönige waren und was sie heute machen.

Saison 2012/13 1. Sven Michel, 20 Tore für SF Siegen und B. M'gladbach II 2. Christian Erwig, 19 Tore für den VfB Hüls 3. Thomas Kraus, 17 Tore für Fortuna Köln

Sven Michel spielt aktuell für den SC Paderborn und unterstreicht auch in der 3. Liga seine Torjäger-Qualitäten. Der 27-Jährige hat für den Spitzenreiter der 3. Liga in zwölf Spielen 9 Tore erzielt und fünf weitere Treffer vorbereitet. Der 33-jährige Christian Erwig hat mittlerweile seine Karriere beendet. Nach seiner erfolgreichen Zeit beim VfB Hüls ging Erwig noch für den Lokalrivalen TSV Marl-Hüls und den SuS Stadtlohn auf Torejagd. Thomas Kraus wechselte im Sommer 2015 von Fortuna Köln zu Borussia Mönchengladbach II und ist der Routinier in der Reservemannschaft der Fohlen. In dieser Saison erzielte Kraus in zwölf Spielen zwei Tore.

Saison 2013/14 1. Aziz Bouhaddouz, 24 Tore für Bayer Leverkusen II 2. Robert Leipertz, 20 Tore für FC Schalke 04 II 3. Ercan Aydogmus, 18 Tore für Fortuna Köln

Aziz Bouhaddouz spielt mittlerweile in der 2. Bundesliga für den FC St. Pauli. In dieser Saison erzielte er in sieben Einsätzen noch keinen Treffer und plagt sich aktuell mit einer Wadenverletzung herum. Insgesamt bestritt er für St. Pauli 37 Pflichtspiel-Einsätze und schoss 15 Tore. Vor seinem Wechsel zu den Kiez-Kickern stand er beim SV Sandhausen unter Vertrag. Dort erzielte der 30-jährige marokkanische Nationalspieler in 59 Einsätzen 18 Tore. Der 24-jährige Robert Leipertz steht mittlerweile beim FC Ingolstadt unter Vertrag. Über Heidenheim fand der ehemalige Schalker den Weg in die Audi-Stadt. Beim FCI kam Leipertz in der laufenden Spielzeit nicht über sechs Kurzeinsätze hinaus. Ercan Aydogmus hatte eigentlich sein Karriereende angekündigt. Doch nach dem verletzungsbedingten Aus beim Wuppertaler SV, geht der 38-jährige "türkische Sultan" nun für den Landesligisten SV Scherpenberg auf Torejagd.

Saison 2014/15 1. Jesse Weißenfels, 20 Tore für die Sportfreunde Lotte 2. Mike Wunderlich, 18 Tore für Viktoria Köln 3. Giuseppe Pisano, 16 Tore für Borussia Mönchengladbach II

Jesse Weißenfels steht bei den Stuttgarter Kickers unter Vertrag. In der aktuellen Regionalliga-Südwest-Saison konnte sich Weißenfels in 14 Spielen dreimal in die Torschützenliste eintragen. Mike Wunderlich spielt immer noch beim FC Viktoria Köln und ist nicht nur Kapitän, sondern auch der Dreh- und Angelpunkt im Spiel des amtierenden Regionalliga-West-Meister. Die Bilanz des 31-Jährigen in dieser Serie: 13 Spiele, sieben Tore, sieben Vorlagen. Giuseppe Pisano steht bei der Reserve von Borussia Mönchengladbach unter Vertrag und kuriert eine Verletzung aus. In dieser Saison kam der Angreifer aufgrund er Verletzung noch nicht zum Einsatz.

Saison 2015/2016 1. Marlon Ritter, 24 Tore für Borussia Mönchengladbach II 2. Kamil Bednarski, 19 Tore für SC Wiedenbrück 3. Hamadi Al Ghaddioui, 16 Tore für SC Verl Güngör Kaya, 16 Tore für SG Wattenscheid 09 Kemal Rüzgar, 16 Tore für Fortuna Düsseldorf II

Marlon Ritter wechselte von Borussia Mönchenladbach, wo er sich bei den Profis nicht durchsetzen konnte, zu Fortuna Düsseldorf. Auch hier konnte er sich keinen Platz im Zweitliga-Kader erkämpfen. Die Fortuna lieh den 23-jährigen Angreifer im Sommer an den SC Paderborn aus. Beim Drittligisten bestritt Ritter bis dato sieben Spiele und erzielte drei Tore. Kamil Bednarski spielt mittlerweile bei Rot-Weiss Essen. Der 32-Jährige schoss in der laufenden Saison in elf Spielen, drei Tore. Hamadi Al Ghaddioui wechselte nach zwei Jahren in Verl im Sommer 2016 zu der Reserve von Borussia Dortmund. Und auch hier bewies er seine Torjäger-Qualitäten: In 33 Einsätzen traf Al Gahddioui 19-mal ins Schwarze. Im vergangenen Sommer wechselte er zum Drittligisten Sportfreunde Lotte. Hier erzielte er in zwölf Spielen bisher vier Tore. Güngör Kaya steht beim türkischen Drittligisten Karagümrükspor unter Vertrag. In drei Pflichtspieleinsätzen traf Kaya bislang noch nichts in Schwarze. Kemal Rüzgar besitzt bei Fortuna Düsseldorf zwar einen Profivertrag, ist aber aktuell an Viktoria Köln ausgeliehen. In zehn Einsätzen traf Rüzgar dreimal.

Saison 2016/2017 1. Mike Wunderlich, 29 Tore für Viktoria Köln 2. Roman Prokoph, 20 Tore für 1. FC Köln II Lucas Musculus, 20 Tore für Bonner SC 3. Hamadi Al Ghaddioui, 19 Tore für Borussia Dortmund II

Mike Wunderlich ist auch mit 31 Jahren der herausragende Spieler der Regionalliga West. Er ist ein absoluter Ausnahmekönner. Auch in dieser Saison erzielte er für die Viktoria schon sieben Tore in 13 Spielen. Sieben weitere Treffer legte er auf. Nach der vergangenen starken Spielzeit läuft es nicht mehr für Roman Prokoph. Die Misere (zehn Spiele, zwei Tore) des 32-jährigen Stürmers wirkt sich auf die FC-II-Mannschaft aus. Die Kölner belegen aktuell einen Abstiegsplatz. Lucas Musculus wechselte nach seiner bärenstarken Saison zum hoch ambitionierten KFC Uerdingen. In Krefeld erhielt der ehemalige Bonner einen lukrativen Vertrag. In zwölf Spielen erzielte er bisher drei Tore. Musculus duelliert sich im KFC-Angriff um einen Stammplatz mit Marcel Reichwein. Hamadi Al Ghaddioui spielt mittlerweile in der 3. Liga für Lotte (zwölf Spiele, vier Tore).

(1) Kommentar

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.