Startseite » Fußball » Regionalliga

Aachen oder Essen
Mittelfeldspieler grübelt noch

(10) Kommentare
Mergim Fejzullahu, Mergim Fejzullahu
Foto: Thorsten Tillmann

Die Traditionsklubs Alemannia Aachen und Rot-Weiss Essen kämpfen um die Dienste eines heiß begehrten offensiven Mittelfeldspielers.

Das Objekt der Begierde: Mergim Fejzullahu. Der 23-jährige gebürtige Albaner, der mit dem Pass der Schweiz ausgestattet ist, steht bis zum 30. Juni 2017 bei Alemannia Aachen unter Vertrag. Ob der im schweizerischen Fribourg geborene Flügelflitzer jedoch auch am Tivoli bleiben wird, ist noch ungewiss. "Vieles hängt auch von der Zukunft unseres Trainers Fuat Kilic ab. Zumindest kann ich soviel verraten, dass ich am Samstag keinen Blumenstrauß zur Verabschiedung erhalten werde. Das ist nicht geplant", sagt Fejzullahu dem Alemannia-TV und macht den Fans der Kaiserstädter durchaus Hoffnung auf einen Verbleib in Aachen: "Als mich damals keiner wollte, hatte die Alemannia eine offene Tür für mich. Ich glaube, dass ich da was zurückzahlen muss."

Das wird man bei Rot-Weiss Essen nicht so gerne hören. Denn RWE ist an der Offensivkraft, die auch hinter den Spitzen spielen kann, stark interessiert. "Wir beschäftigen uns mit Mergim Fejzullahu. Das ist ein sehr interessanter Spieler, den wir schon seit längerer Zeit beobachten. Mal schauen, wie das am Ende ausgeht", bestätigt Jürgen Lucas, Sportlicher Leiter der Essener, das Interesse gegenüber RevierSport.

Fejzullahu erzielte in der laufenden Saison in 30 Pflichtspielen acht Tore für die Alemannia. Drei weitere Treffer legte er auf. Der dribbelstarke 1,73-Meter große Akteur ist eine echte Waffe im Angriff und ein ständiger Unruheherd. Davon konnten sich die Essener auch im Rückspiel an der Hafenstraße gegen Aachen, das die Alemannia mit 2:1 gewann, überzeugen. Hier bereitete Fejzullahu den 1:0-Führungstreffer von Philipp Gödde vor und war einer der Aktivposten im Alemannia-Spiel.

Der begehrte Dribbelkünstler wurde bei Fortuna Düsseldorf ausgebildet und konnte sich unter anderem in der Saison 2010/11 in der U17-Niederrheinliga mit 25 Toren die Torjägerkanone sichern. Später spielte er auch für die Düsseldorfer U23 in der Regionalliga. Insgesamt kommt Fejzullahu auf 82 Partien in der 4. Liga und zwölf Tore.

(10) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Tütenkleber 2017-05-11 15:30:56 Uhr
Zitatgeschrieben von willi-glueck

Ich dachte punktuell verstärken und nicht ergänzen!?


Hast du den Spieler denn schon mal live gesehen, oder wird hier wieder munter drauflos geblubbert? Beim Spiel in Essen, hat er unsere kompletten Abwehr Knoten in die Beine gespielt und er hat ein richtig gutes Auge für seine Mitspieler, für mich wäre er eine Verstärkung, ohne wenn und aber!
Tütenkleber 2017-05-11 16:07:00 Uhr
Zitatgeschrieben von willi-glueck

Wenn der so ein gutes Auge hätte, dann wären es mehr als 3 Vorlagen, oder?
Wieviel Spieler haben wir schon verpflichtet, die nur gegen uns gut waren?
Nur weil ich hinterfrage, habe ich keine Wahrnehmungsstörungen!


Zuletzt modifiziert von willi-glueck am 11.05.2017 - 15:37:44


Statistiken sind mir eigentlich egal, ich habe den Jungen 2x live gesehen und ich finde seine Art zu spielen fehlt uns noch in Essen. Und überhaupt, wer sagt denn, das er zu den 3 Vorlagen nicht noch 10mal für den Vorlagengeber aufgelegt hat Zwinker
rolbot 2017-05-11 16:09:37 Uhr
So einen Spieler haben wir nicht im Kader. Ich finde, daß er uns verstärken würde und hoffe, daß er kommt.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.