Startseite » Fußball » Regionalliga

SF Lotte: Schlösser
"Das Ziel ist die dritte Liga"

SF Lotte: Schlösser unterstreicht die Zielsetzung

Nach vier Spieltagen waren die Köpfe der Lotter Spieler fast schon am Boden. Vier Punkteteilungen nach vier Spieltagen - für einen Aufstiegsanwärter viel zu wenig.

Am 5. Spieltag dann die Initialzündung: Fortuna Köln wurde in Lotte mit 0:6 vermöbelt. Lottes Mittelfeldmotor Christian Schlösser erklärt im RS-Interview, warum es seitdem wieder läuft.

Christian Schlösser, hätten Sie nach vier Spieltagen geglaubt, dass sie drei Partien später auf Rang eins stehen? Nein, das wäre mir alles zu schnell gegangen. Wir haben vier Mal unentschieden gespielt und waren richtig sauer auf uns selbst. Doch nun folgten drei Siege in Serie. Das ist wieder ein Beweis dafür, wie schnell es im Fußball gehen kann.

Warum läuft es plötzlich so gut? Die Unentschieden waren ja auch nicht alle schlecht. Uns hat das 6:0 gegen Fortuna Köln ungemein geholfen. Da hätten wir auch gut und gerne zehn Stück erzielen können. Dieses Ergebnis und allen voran die Leistung haben uns das nötige Selbstvertrauen gegeben.

Sie sind in der letzten Saison aus Gladbach nach Lotte gekommen, um aufzusteigen. Wird es in diesem Jahr gelingen? Ich bin fest davon überzeugt. Bei uns wollen alle hoch. Das Ziel ist die dritte Liga. Alles andere wäre enttäuschend. Was soll ich denn sagen, dass wir Vierter oder Fünfter werden wollen? Nein - wir wollen aufsteigen!

Welche Teams sehen Sie als größte Konkurrenten an? Das kann man jetzt nicht sagen, das hat unser Beispiel ja bewiesen. Mit einer kleinen Serie ist auch der Topfavorit Wuppertal wieder zurück im Rennen.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.