Startseite

SG Wattenscheid 09
Britscho lobt "Einheit und Zusammenhalt"

(4) Kommentare
SG Wattenscheid 09: Britscho lobt "Einheit und Zusammenhalt"
Foto: Vladimir Wegener

Die SG Wattenscheid 09 ist mit sechs Siegen aus acht Partien stark in die Saison gestartet. Trainer Christian Britscho weiß um das Erfolgsrezept seines Teams.

Mit 2:1 setzte sich die SG Wattenscheid 09 am vergangenen Sonntag gegen Victoria Clarholz durch. Dabei hingen die Trauben in der Ferne hoch, denn der Gegner aus dem unteren Tabellendrittel führte bis kurz nach dem Pausentee mit 1:0 und erwies sich als zäher Kontrahent.

Doch wie so oft in dieser Saison bewies die SGW auch in jenem Spiel echte Nehmer-Qualitäten und drehte das Spiel noch zu ihren Gunsten. Trainer Christian Britscho weiß, wieso seine Mannschaft mit sechs Siegen aus acht Begegnungen in der Oberliga Niederrhein derzeit auf einer Erfolgswelle surft und Rang drei belegt.

"Das liegt momentan daran, dass die Jungs wirklich niemals aufstecken. Wir sind keine Mannschaft, die ihre Gegner dominiert. Aber mit viel Willen und Leidenschaft haben wir es häufig hinbekommen, das Spiel auf unsere Seite zu ziehen", zieht der Teamchef positiv Bilanz.

"Viele Kleinigkeiten" schweißen zusammen

Zudem sieht Britscho das Erfolgsrezept nicht ausschließlich in der sportlichen Leistung seiner Akteure. "Der Verein tut unglaublich viel für die Jungs, damit sie sich bei uns wohlfühlen und Einheit sowie echter Zusammenhalt aufkommen", schildert der 51-Jährige. "Neben unserer fußballerischen Qualität sind das viele Kleinigkeiten, die zum gemeinschaftlichen Erfolg beitragen", hebt Britscho die hervorragende Stimmung im Klub hervor.

Bereits am Freitagabend hat Wattenscheid die Chance, in einem Flutlichtspiel (19:30 Uhr) gegen den TuS Ennepetal die nächsten Zähler einzufahren. Weil man sich in der Position befindet, vor heimischer Kulisse gegenüber der Konkurrenz vorlegen zu können, ist bei einem Sieg sogar der Sprung an die Tabellenspitze möglich. Ein Unterfangen, von dem der Coach allerdings wenig wissen möchte.

"Das ist wirklich komplett irrelevant für uns, weil es nur darum geht, dass wir in diesem Spiel erfolgreich sein wollen", unterstreicht der Trainer. Die Wertschätzung für den kommenden Gegner ist indes enorm.

"Mit Ennepetal erwartet uns ein harter Brocken. Sie agieren sehr körperlich, haben einen klaren Plan und sind eine gestandene Truppe", werde sein Team gegen "einen der härtesten Gegner der Liga" an die absolute Leistungsgrenze gehen müssen.

(4) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Stauder09 2021-10-18 18:36:53 Uhr
Es handelt sich um die Oberliga Westfalen, nicht um die Oberliga Niederrhein.
Puma1907 2021-10-18 19:16:28 Uhr
Hoffentlich steigt Wattenscheid wieder auf.
BallaBalla 2021-10-18 19:17:40 Uhr
@Stauder

Wir sind hier halt bei RS, da vertut man sich gerne! Immerhin ein Artikel, ohne irgend einen Verweis auf unseren glorreichen RWE! Zwinker
die4 2021-10-18 20:09:38 Uhr
Besteht die OL West eigentlich nur aus WAT oder watt?

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.