Startseite

Sterkrade-Derby
Nordler erfüllen Pflichtaufgabe - Lob vom Trainer

(0) Kommentare
Sterkrade-Derby: Nordler erfüllen Pflichtaufgabe - Lob vom Trainer
Foto: Kerstin Bögeholz

Die Spvgg. Sterkrade-Nord siegt im Niederrheinpokal gegen Sterkrade 06/07 klar mit 8:1 (5:0). Nordler-Trainer Julian Berg will den Sieg nicht überbewerten, ist aber zufrieden.

In der ersten Runde des Niederrheinpokals hat die Spvgg. Sterkrade-Nord seine Hausaufgaben erledigt und souverän gegen Bezirksligist SpVgg. Sterkrade 06/07 gewonnen. Die Mannschaft aus der Oberliga Niederrhein ließ im Oberhausener Stadtteil-Duell nichts anbrennen und gewann deutlich mit 8:1 (5:0). Den Sieg wollte Sterkrade-Nord Trainer Julian Berg nicht überbewerten, er freute sich dennoch über die Leistung seiner Mannschaft: „Die Jungs haben alles eingehalten, was ich gefordert habe. Am Ende musst du gegen einen Bezirksligisten auch erstmal acht Tore schießen.“

So übte der Oberligist direkt zu Spielbeginn großen Druck auf den Gegner aus und erzielte bereits nach vier Minuten den Führungstreffer. „Wir wussten, dass es schwer werden kann, wenn wir unsere Vorgaben nicht erfüllen“, sagte Berg. „Von der ersten Minute an haben meine Jungs es heute aber gut umgesetzt.“

Seine Mannschaft dominierte auch im weiteren Spielverlauf stets das Spielgeschehen und sorgte bereits nach 14 Minuten durch einen Doppelschlag zum 3:0 für die Vorentscheidung. Zwar konnte auch die Spvgg. Sterkrade 06/07 zwei, drei hochkarätige Chancen kreieren und immerhin selbst einen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:6 erzielen. Trainer Lars Mühlbauer konnte dem jedoch nicht viel abgewinnen: „Für den Spieler und für die Zuschauer freut mich das, aber wir haken das Spiel schnell ab. Wir hatten nichts zu bestellen und es war insgesamt zu wenig von uns.“

Sterkrade-Nord will Einstellung mit in Oberliga-Spiele nehmen

Für die Zuschauer kam im Sterkrade-Derby also wenig Spannung auf. Der Klassenunterschied war von der ersten Minute deutlich spürbar. Sterkrade-Nord-Trainer Berg war nach Abpfiff dennoch begeistert: „Ich war zum ersten Mal im gesamten Saisonverlauf mit der Einstellung der Truppe zufrieden. Diese möchte ich deshalb vor allem noch einmal hervorheben.“

Diese Einstellung gilt es nun in die kommenden Wochen mitzunehmen. Schließlich hat Sterkrade-Nord nach vier absolvierten Spielen in der Oberliga Niederrhein lediglich einen Punkt auf dem Konto. Zudem folgen für die Mannschaft von Berg demnächst schwierige Aufgaben: Sonntag empfangen die Oberhausener den TSV Meerbusch, ehe dann Top-Teams wie der 1. FC Bocholt, SSVg Velbert und TVD Velbert folgen.

(0) Kommentare

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.