Startseite

Oberliga NR
5:0! VfB Homberg ballert sich zur Herbstmeisterschaft

Foto: Thorsten Tillmann

Mit einem 5:0 (2:0)-Sieg über Aufsteiger SC Velbert hat Tabellenführer VfB Homberg die Herbstmeisterschaft in der Oberliga Niederrhein perfekt gemacht. Patrick Dertwinkel traf doppelt gegen die chancenlosen Gäste.

Rund 850 Zuschauer feierten nach Abpfiff zusammen mit der Mannschaft des VfB Homberg das Fünf-Tore-Spektakel gegen den SC Velbert und die damit verbundene Herbstmeisterschaft. Satte zehn Punkte Vorsprung haben die Duisburger aktuell vor ihrem ärgsten Konkurrenten, den Sportfreunden Baumberg.

Patrick Dertwinkel (14.) und Jonas Haub (40.) sorgten für die 2:0-Pausenführung des VfB. Die Homberger spielten souverän und hätten durchaus höher führen können. Danny Rankl und Dennis Wibbe vergaben mehrere gute Chancen. Auch Hombergs Trainer Stefan Janßen bestätigte: „Viel mehr Torchancen kann man sich in den 90 Minuten fast gar nicht herausspielen.“ Aufgrund des deutlichen Ergebnisses sah er über die vergebenen Möglichkeiten hinweg.

Hier gibt es die Highlights der Partie kostenlos zu sehen:

[podcast]soccerwatch,15089[/podcast]

Schwache Velberter ohne nennenswerte Torchance

Von den Gästen waren kaum Bemühungen in der Offensive zu sehen. „Dass es hier schwierig werden würde, war uns vorher klar, die Homberger haben ja nicht umsonst so viele Partien in Serie nicht verloren“, meinte SC-Trainer Ralf vom Dorp im Anschluss an die Velberter Niederlage. Dennoch steigerte sich sein Team zu Beginn der zweiten Halbzeit und wurde aktiver, ohne jedoch gefährlich vor dem Tor von Robin Offhaus aufzutauchen.

Der VfB agierte auch weiterhin sicher. Jerome Manca erzielte das 3:0 für die Gastgeber (67.), ehe abermals Patrick Dertwinkel mit seinem zweiten Tor auf 4:0 erhöhte (83.) Kurz vor Schluss setzte Danny Rankl mit dem 5:0 den Schlusspunkt (90.). „Der Gegner hat massiv verteidigt und zwei sehr tiefstehende und engmaschige Abwehrketten gestellt“, analysierte Janßen nach Spielende. Die Velberter Strategie ist hingegen nicht aufgegangen.

Homberg nutzt Velberter Fehler

„Ein 0:5 war natürlich nicht das, was wir hier erreichen wollten. Wir haben im hinteren Bereich einfach zu viele Fehler gemacht und dann ist man natürlich gegen so eine Mannschaft nicht konkurrenzfähig“, fasste Vom Dorp zusammen. „Da kam uns aber enorme Qualität entgegen. Bei uns hätte viel zusammenpassen müssen“, sah er ein und lobte damit die Homberger Mannschaft und die Arbeit seines Trainerkollegen Stefan Janßen.

Der war trotz der vergebenen Chancen sehr zufrieden mit der Leistung seiner Elf. „Es ist nicht immer so einfach, wenn der Boden wegen der Kälte nicht mehr so mitspielt. Gerade in der ersten Halbzeit hatten wir aber noch weitere sehr gute Torchancen. Das haben die Jungs richtig gut gemacht“, befand er.

Autor: Julian Preuß

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.