Startseite

OL NR
Keine Rechenspiele - Homberg ist voll im Soll

(1) Kommentar
VfB Homberg, VfB Homberg
Foto: Thorsten Tillmann

Gegen den 1. FC Monheim kann der VfB Homberg die Serie von fünf Siegen in Serie in der Oberliga Niederrhein auszubauen. Vom Aufstieg wird bei den Duisburgern aber nicht geträumt.

Stefan Janßen ist zufrieden. "Es gibt nichts zu meckern", sagt der Trainer des VfB Homberg zu der Leistung seiner Mannschaft. Die Truppe aus dem Duisburger Stadtteil Homberg steht aktuell auf dem vierten Platz der Oberliga Niederrhein. "Wir haben einen guten Lauf, alle Spieler sind gesund und es macht echt Spaß, den Jungs beim Fußballspielen zuzusehen", meint er.

Am Sonntag wartet mit dem 1. FC Monheim "ein sehr starker Aufsteiger", wie Janßen findet. Momentan auf Rang sieben, haben sich die Monheimer in der Liga etabliert. "Sie haben einen guten Trainer mit einer wirklich guten Mannschaft, die mit einer Idee spielt", blickt Janßen auf den kommenden Gegner. "Es sei ein guter Plan vonnöten, um zuhause gegen Monheim bestehen zu können", erklärt der Homberger Trainer. Weiterhin lobt er seine Mannschaft, die er als sehr lernwillig charakterisiert. "Sie lernen aus ihren Fehlern. Zudem spielt der Kern des Teams schon seit dem Wiederaufstieg zusammen. Die Automatismen greifen", meint Janßen.

Aufstieg möglich, aber uninteressant

Sollte es zu wieder für einen Sieg reichen, könnten die ersten Anhänger ins Träumen kommen. Zusammen mit den beiden ausstehenden Nachholspielen könnte man bis auf zwei Punkte Spitzenreiter SV Straelen heranrücken. Direkte Duelle gegen die Top-Teams aus Straelen und die SpVg. Schonnebeck stehen außerdem auch noch aus. Der Aufstieg ist also theoretisch gut möglich. Von einem Sprung in die Regionalliga spricht bei den Hombergern allerdings niemand. Rechenspiele interessieren sowohl Trainer als auch Mannschaft nicht. Die Tabelle habe für ihn aufgrund der Fülle an Nachholspielen keine Aussagekraft. "Wir sind voll im Soll und stehen auf einem sensationellen vierten Platz. Unser vorgegebenes Ziel war der Klassenerhalt. Das haben wir erreicht", bleibt Janßen realistisch.

Personell schreiten die Planungen für die kommende Saison beim VfB Homberg immer weiter voran. Trainer Janßen bestätigt, dass bisher "mit fast allen Leistungsträgern verlängert" werden konnte. Auch die Gespräche mit Akteuren, die den Verein verlassen wollen, sind schon fortgeschritten. "Aus diesem Grund rechnen wir mit vier bis sechs externen Neuzugängen", erklärt Janßen.

(1) Kommentar

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.