Startseite

Oberliga NR
1:3! Velbert setzt seine Pleitenserie fort

(0) Kommentare
Oberliga NR: 1:3! Velbert setzt seine Pleitenserie fort
Foto: Uwe Möller

Die SSVg Velbert gab eine 1:0-Führung im heimischen Stadion innerhalb von Minuten aus der Hand und verlor mit 1:3 (0:0). Den Gastgebern war die Verunsicherung anzumerken.

Das Team der SSVg Velbert wollte sich gegen die Sportfreunde Baumberg wieder ein Stück weit aus der anhaltenden Krise bewegen. Für die Gäste aus Monheim ging es darum, nach einer turbulenten Woche eine sportliche Reaktion auf die knappe Niederlage gegen Germania Ratingen und die Nachricht, dass die Lizenz für die Regionalliga nicht beantragt wird, zu zeigen.

Torlose erste Hälfte

Vor gut 200 Zuschauern in der Christopeit Sport Arena in Velbert kamen die Gastgeber nicht gut ins Spiel. Im Aufbau kämpfte die Elf von Trainer Imre Renji immer wieder mit Fehlpässen und ließ den Zugriff auf den Gegner vermissen. Renji gab zu: "Es war nicht immer leicht, Baumbergs Spieler in Schach zu halten, man hat schon in der ersten Halbzeit gesehen, dass wir verunsichert sind". Gästetrainer Salah El Halimi war mit dem Auftritt seiner Truppe in den ersten 45 Minuten zufrieden. "Wir haben uns immer wieder gut in das letzte Drittel kombiniert und versucht, Velbert mit langen Bällen zu beschäftigen", analysierte er nach dem Spiel. Sein Team erspielte sich ein Chancenplus, scheiterte aber auch an SSVg-Torwart Philipp Sprenger, "der einmal riesig hält und uns vor dem Rückstand bewahrt", wie sein Trainer fand.

"Wir wollten die zweite Halbzeit offensiver angehen und haben auch dementsprechend gewechelt", gab Renji an. Das Spiel wurde in der Tat zerfahrener, was aber auch daran lag, dass die Passquote der Baumberger zurück ging. Dennoch war nicht unbedingt mit der Velberter Führung zu rechenen. Der eingewechselte Moses Lamidi lief alleine auf Baumbergs Torwart Schwabke zu, legte quer, sodass Aliosman Aydin nur noch einschieben musste (61.).

Baumberg dreht das Spiel und erzielt die Entscheidung

Knapp zehn Minuten später war die Führung jedoch schon wieder futsch: Der angeschlagene Louis Klotz (70.) und der eingewechselte Ali Can Ilbay (72.) drehten das Spiel innerhalb weniger Minuten. Ilbay zirkelte in der Nachspielzeit einen Freistoß klasse ins Netz und sorgt für den 3:1-Endstand. "Wir sind überragend zurückgekommen. Die Mannschaft hat Charakter bewiesen", befand El Halimi. Für die Gastgeber kam erschwerend dazu, dass der eingewechselte Max Machtemes das Feld verletzt verlassen musste und Velbert noch mit zehn Spielern auf dem Feld war. Das war allerdings nicht der springende Punkt, wie Trainer Renji fand: "Spielentscheidend waren die beiden Tore nach unserer Führung. Ich dachte, die Führung gibt uns noch etwas mehr Sicherheit, aber man hat einfach die Verunsicherung gemerkt".

(0) Kommentare

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.