Startseite

ETB - MSV II
Profileihgabe entscheidet die Partie

(0) Kommentare
ETB - MSV II: ETB belohnt sich nicht

Mit drei Profileihgaben trat die U23 vom MSV Duisburg am Uhlenkrug an. Sie sollten den kleinen, aber feinen Unterschied ausmachen.

Fabian Schnellhardt, Matthias Kühne und Christopher Schorch erhielten die Chance, sich in der Reserve zu beweisen. Der ETB wusste um die Stärken der Profis und stellte sich anfangs erst einmal hinten rein. Durch geschicktes defensives Verhalten gelang es dem MSV nicht, klare Torchancen zu kreieren. Viel eher waren es Distanzschüsse, die für Gefahr sorgten. Tim Kallenbachs und Schnellhardts Versuche gingen aber am Kasten vorbei (20./26.)

Dass vom ETB kein Sturmlauf zu erwarten war, war eigentlich jedem bewusst, deshalb konnte sich Coach Onisemiuc vor allem mit der Arbeit gegen den Ball sehr zufrieden geben: "Wir haben gegen die spielstärkste Mannschaft der Liga gespielt. Die U23 ist ein technisch starkes Team, in der ersten Hälfte haben wir uns sehr gut verkauft.“ Sein Gegenüber, Manfred Wölpper, forderte des Öfteren, die Räume bei Ballbesitz des ETB zuzustellen. "Das haben wir dann auch gut hinbekommen. Insgesamt wollten wir hinten sicher stehen, was uns gelang."

Gegentor ärgert Onisemiuc

Die Gäste gingen noch vor dem Halbzeitpfiff mit dem ersten echten Torschuss in Führung. Nach einer Ecke des ETB durfte die U23 kontern. Über Kaan Akkus und Marcel Stenzel landete der Ball bei Schnellhardt, der über rechts ganz alleine auf ETB-Keeper Dario Roberto zulief und unter ihm hindurch zum 0:1 einschob. Onisemiuc: "Mich ärgert mal wieder unser Gegentor. Wir wussten, was wir machen sollten und verhalten uns dennoch falsch. Das finde ich nicht in Ordnung. Ich habe erkannt, dass bei einigen dort noch die Qualität fehlt."

Vorgenommen hatte sich der Gastgeber einiges, denn aus der defensiven Grundhaltung lösten sie sich im zweiten Abschnitt. Die erste Möglichkeit erhielt Kevin Müller, der nach einem Eckball Marcel Lenz aber nicht ernsthaft prüfen konnte (51.). Zwingend wurde es vorerst nicht. Die Ansätze waren definitiv gegeben, doch machten Schorch und M’Bengue in der Innenverteidigung einen sehr stabilen Eindruck

Wiese richtet den Blick nach vorne

Der ETB wurde zwar aktiver, doch nie wirklich zwingend und schwächte sich 20 Minuten vor Ende selbst, als Cedric Vennemann wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz flog. "In der zweiten Hälfte hätten wir besser von hinten raus spielen können. Kompliment an den ETB, das war ein sehr couragiertes Auftreten, was in der Zukunft sicher belohnt wird", musste Wölpper nach dem Schlusspfiff zugeben.

Während die Duisburger froh über drei Punkte sind, richtet man die Blicke beim Klub vom Uhlenkrug auf das Pokalspiel gegen den TV Jahn Hiesfeld. Vorstandsvorsitzender Jürgen Wiese erklärte: "Es liegt nicht an der Moral und an der Mannschaft. Wir sind eine gute Gemeinschaft, aber ein Fußballverein braucht auch mal Erfolge. Das Ziel ist das Erfolgserlebnis im Pokal gegen Hiesfeld."

(0) Kommentare

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.