Startseite

100.000 Euro Schulden
Sind Pointinger und Hofer abserviert?

ETB SW Essen: 100.000 Euro Schulden

Am Essener "Uhlenkrug" ist der Machtkampf eskaliert. Die Urgesteine Heinz Hofer und Toni Pointinger sollen vor der Mannschaft entmachtet worden sein.

Bereits am Freitag hat sich der Eklat zugetragen. "Boss" Michael Kuhmichel soll zusammen mit seinen Vorstandskollegen Gerrit Kremer und Georg von Wick vor dem Team erklärt haben, dass Vize-Chef Hofer sowie Manager Pointinger ab sofort nicht mehr die Ansprechpartner für die Spieler seien.

Ein Affront, schließlich hat Hofer seit fast 40 Jahren das Ruder des ETB in der Hand und Pointinger sitzt seit 1993 mit im Boot. "Wir wussten nichts von dieser Sitzung", kann Hofer nicht verstehen, warum er plötzlich außen vor ist. Auch Poinitinger ist sauer, dass im Vorfeld nicht mit ihm darüber gesprochen wurde. "Das ist eine ganz miese Sache, die dort gespielt wurde."

Der Zorn des Duos ist verständlich, schließlich sind die Verantwortlichen von ihren Kollegen nicht informiert und dann auch noch abserviert worden. "Dieser Satz, dass Herr Hofer und Herr Pointinger nicht mehr die Ansprechpartner für die Akteure sind, ist nicht gefallen", wehrt sich Kuhmichel. "Es hat sicherlich einen Kommunikationsfehler gegeben, den ich als erster Vorsitzender auf meine Kappe nehme, aber es war weder vorsätzlich noch bösartig."

Die mangelnde Absprache zeigt dennoch deutlich, dass die Nerven beim ETB blank liegen. Kein Wunder, schließlich ist der Aufstiegszug ohne die Schwarz-Weißen abgebraust. Außerdem ist dem Klub durch die unnötige Pleite im Diebels-Niederrheinpokal gegen Velbert eine stattliche Summe durch die Lappen gegangen, sodass die wirtschaftliche Schieflage die Essener Südstädter an den Rand des Ruins drängt.

Der Schuldenberg des ETB ist auf rund 100.000 Euro angewachsen. Eine Summe, die Kuhmichel allerdings nicht als Bedrohung ansieht: "Wir haben die Regionalliga-Lizenz beantragt und werden sie wohl auch bekommen. Das wäre dann das Zeichen dafür, dass unser aufgestelltes Finanzkonzept in Ordnung ist. Außerdem werden Herr Hofer und Herr Pointinger auch in Zukunft dem Verein mit Rat und Tat zur Seite stehen."

Ob diese Aussage das Kompetenzchaos entwirren kann, sei jedoch mal dahin gestellt...

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.