Startseite

Regionalliga-Reform
Die NRW-Liga ist tot

DFB: Regionalliga-Reform hat Konsequenzen

Der DFB und seine Reformen. Die Verantwortlichen versuchen ständig, den deutschen Fußball neu zu ordnen. Nun wird das für die NRW-Liga zum Todesurteil.

Nach der Einführung der dritten Liga oder der NRW-Liga soll jetzt die Regionalliga-Reform alles verbessern. Ab der Saison 2012/2013 wird die Zahl der vierten Spielklassen von derzeit drei auf fünf Staffeln erhöht und sie werden nicht mehr unter dem Dach des DFB geführt. Jeder Regionalverband erhält seine eigene Liga. Pro Staffel werden zudem maximal sieben Reserveteams von Profiklubs spielen. [forum]6437,right[/forum] Der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletik Verband (WFLV) wird also eine eigene vierte Spielklasse ohne Südvertreter bekommen. Doch was wird dann aus der NRW-Liga? Die gerade erst eingeführte Gruppe ist schließlich nicht mehr nötig, wenn der WFLV bereits die Regionalliga unter seinen Fittichen hat. Und zwei Staffeln wird sich der Verband wohl kaum leisten.

Folglich wird die einstige Oberliga wohl abgeschafft. Damit ist die aktuelle NRW-Liga kurz nach ihrer Einführung bereits wieder tot und die Kluft zwischen den großen und kleinen Vereinen wird dadurch immer größer. „Wir wollen verhindern, dass es zu einem Bruch kommt zwischen Amateuren und Profis“, sagte Ligapräsident Reinhard Rauball auf dem DFB-Bundestag in Essen.

RS-Kommentar Vor knapp drei Jahren hat der DFB die NRW-Liga trotz heftiger Prosteste der Vereine knallhart durchgeboxt. Sie wurde als DIE Elite-Liga schöngeredet. Die Bedenken der Klubs, dass die neue Klasse im Gegensatz zu den altbewährten Oberligen Nordrhein und Westfalen eine Totgeburt sein würde, wurden weggewischt. Jetzt sind die Verantwortlichen geläutert. Die neue Regionalliga-Reform soll die letzte Reform nach gerade einmal zwei absolvierten Spielzeiten wieder reformieren. Ein absoluter Witz. In der freien Wirtschaft könnte sich kein Arbeitnehmer eine solche Fehlentscheidung leisten. Er würde sofort gefeuert. Doch beim Verband ticken die Uhren ja bekanntlich anders. Hier ist es wohl schick, die Vereine immer wieder zu drangsalieren und vor neue Herausforderungen zu stellen. Liebe Leute, bevor ihr wieder einen Schnellschuss tätigt und mit einer unausgegorenen Reform die kleinen Klubs knüppelt, macht euch doch lieber mal im Vorfeld eure Gedanken und legt danach ein schlüssiges Konzept vor. Mit der Abschaffung eurer Elite-Liga nach so kurzer Zeit führt ihr euc

Konkrete Entscheidungen sind diesbezüglich allerdings noch nicht getroffen worden. Erst nach der Präsidiumssitzung des DFB (Freitag, 19. November) wird eine Kommission ins Leben gerufen, die die Detailfragen der Neustrukturierung klären soll. Der WFLV wird zudem am Donnerstag, 2.Dezember, im Rahmen des Verbands-Fußball-Ausschusses über die zahlreichen Probleme, die durch die Reform hervorgerufen werden, diskutieren.

Klar ist nur, dass der Arbeitskreis bis spätestens April 2011 Lösungen gefunden haben muss, schließlich ist die kommenden Saison die Qualifizierungsrunde. Beispielsweise müssen bis zum Frühjahr die Auf- und Abstiegsregelungen klar sein, damit sie in die Statuten für die neue Serie aufgenommen werden können.

Wie die Umstrukturierungen aussehen, lesen Sie auf der zweiten Seite

Seite 12
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.