Startseite » Fußball » Landesliga

Landesliga
Adler Union Frintrop Tabellenführer, Mintard mit irrem Schlussspurt

(4) Kommentare
Landesliga: Adler Union Frintrop Tabellenführer, Mintard mit irrem Schlussspurt
Foto: Michael Gohl

Adler Union Frintrop ist Tabellenführer der Landesliga Gruppe 3. Nach einem 3:2-Sieg über die SpVgg Steele und einer Niederlage für den FC Remscheid grüßt der Aufsteiger von oben.

Die Landesliga Gruppe 3 am Niederrhein hat einen neuen Tabellenführer. Durch den Patzer des FC Remscheid führt Adler Union Frintrop die Liga nach neun Partien als Aufsteiger an. Blau-Weiß Mintard feiert einen völlig verrückten Sieg, TuSEM Essen musste eine ganz bittere Niederlage einstecken.

Aber von vorne: Adler Union Frintrop hat sich bereits am Donnerstag mit 3:2 im Derby gegen die SpVgg Steele durchgesetzt. Timo Dapprich (24.) und Top-Torjäger Yannick Reiners (33./34.), der seine persönliche Statistik mit dem Doppelpack bereits auf 16 Treffer stellte, sorgten für eine klare Pausenführung. Simon Meister (57.) und Bastian Lübeck (90.) machten es noch einmal spannend.

Spitzenreiter Remscheid verliert klar trotz Überzahl.

Damit war klar, dass der FC Remscheid zuhause im Nachbarschafts-Duell gegen den SV 09/35 Wermelskirchen einen Sieg brauchte, wenn die Röntgenstädter weiter an der Spitze bleiben wollten. Doch vor 681 Fans im heimischen Röntgen-Stadion lief für das Team von Marcel Heinemann nichts zusammen. Aydin Türksoy brachte Wermelskirchen früh in Führung (9.). Zwar musste Eray Yigiter bei den Gästen nach 30 Minuten mit Glatt-Rot vom Platz, doch auch das half dem FCR nicht mehr. Im Gegenteil: Im zweiten Durchgang stellten Leonhard Fronia (63.) und Umut Demir (86.) sogar auf 3:0.

Bei der DJK Blau-Weiß Mintard wurde es spektakulär. Gegen den FSV Vohwinkel ging die Elf von Christian Knappmann eigentlich als klarer Favorit in die Partie, schließlich sammelten die Gäste erst drei Zähler in den ersten acht Partien. Doch dank eines Eigentors durch Seiyo Maruyama gerieten die Mintarder früh in Rückstand (20.). Noch vor der Pause glich Shogo Tabata aus (37.). Doch auch nach dem Seitenwechsel waren es die Vohwinkler, die erneut in Führung gingen. Frederic Lühr traf zum 2:1 (70.). Doch dann folgte der große Auftritt des Ben Kastor. Der Mintarder traf in der 89. und in der 91. Minute und drehte das Spiel für Blau-Weiß. Damit bleibt die Knappmann-Elf Vierter.

TUSEM Essen muss späte Niederlage verkraften

Auch zwischen dem DV Solingen und TuSEM Essen kam es zu einem Last-Minute-3:2. Zunächst sorgte Solingens Tayfun Uzunlar mit einem Tor (40.) und einem Eigentor (46.) höchstpersönlich für ein 1:1. Solingen ging durch Ismail Cakici erneut in Führung (65.), doch Maximilian Golz hatte die Antwort parat (77.). Erst in der 92. Spielminute gelang Nusret Yagmur der umjubelte Siegtreffer. Die Essener bleiben weiterhin auf Abstiegsplatz zwölf und haben drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (4 Kommentare)

Spieltag

Landesliga 3 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.