Startseite » Fußball » Landesliga

LL NR 3
Kellerduell - VfB Frohnhausen schießt sich die Seele frei

(0) Kommentare
LL NR 3: Kellerduell - VfB Frohnhausen schießt sich die Seele frei
Foto: Michael Gohl

Der VfB Frohnhausen zeigte sich in der Landesliga Niederrhein 3 stark und bezwang Blau-Gelb Überruhr mit 3:0 (1:0).

Der VfB Frohnhausen gewann mit 3:0 (1:0) im Kellerduell gegen den FC Blau-Gelb Überruhr. Chamdin Said traf in der 28. Minute zur Führung und sorgte in der 77. Minute auch noch für den Endstand: Doppelpack für den Stürmer. Das zwischenzeitliche 2:0 erzielte Issa Issa.

Nach der 1:3-Niederlage gegen den SV Burgaltendorf rehabilitieren sich die Löwen also und fuhren den dritten Saisonsieg ein. Ein Sieg, der gerade mit Blick auf die Tabelle enorm wichtig für Frohnhausen war. Auch Coach Issam Said zeigte sich nach Abpfiff erleichtert: „Es war enorm viel Druck auf dem Kessel. Gerade durch die Niederlage gegen Burgaltendorf hatten wir auch intern großen Druck. Die Jungs haben das bravourös gelöst. Physisch haben wir eine super Vorstellung abgeliefert. Blau-Gelb war nicht schlecht, aber mit unserer Erfahrung haben wir es super runter gespielt. Wir hatten die besseren Torchancen und haben, denke ich, auch in der Höhe verdient gewonnen.“

Enttäuschung bei Überruhr

Blau-Gelb Überruhr hingegen wartet nach wie vor auf den zweiten Saisonsieg. Dementsprechend ernüchtert war Trainer Murat Aksoy nach der erneuten Niederlage: „In den ersten 30 Minuten waren wir die klar bessere Mannschaft. Wir wussten aber, dass Frohnhausen über die Erfahrung ins Spiel kommt und wir sie nicht in den Sechzehner lassen dürfen, da es sonst mit ihrer Qualität klingelt. Trotzdem bekommen wir den Rückstand und dann wird es in der Situation, in der wir gerade stecken, natürlich schwierig. Die Jungs haben die Köpfe hängengelassen, trotzdem hatten wir noch gute Ausgleichschancen und kassieren dann das 0:2. Wenn wir unsere Tore nicht machen, wird es in jedem Spiel schwer.“

VfB Frohnhausen: Bley - Lieske, Ketsatis, Busch, Köhler (61. Adnan Said) – Varjabetyan (90. Ali Issa), Bahadir, Laskowski, Chamdin Said (81. Mohamed Said) - Issa Issa (81. Knabe), Rasitoglou (87. Semmo)

FC Blau-Gelb Überruhr: Ossmann - Mayer, Müller, Holz, Amezigar - Mbonbo, Ahmet (51. Rücker), Richter (46. Hillmann), Matondo (46. de Stefano) – Acici (69. Oh), You

Schiedrichter: Pascal Spittek

Tore: 1:0 Chamdin Said (28.), 2:0 Issa Issa (67.), 3:0 Chamdin Said (77.)

Zuschauer: 80

Besonders das 2:0 stehe bezeichnend für die aktuelle Situation von Überruhr. Issa Issa verwandelte vom Sechzehner traumhaft mit dem Außenrist in den rechten Winkel. Die Qualität, die andere Mannschaften haben, fehle in Überruhr einfach. Trotzdem gebe sein junges Team alles und arbeite viel an sich, so Aksoy.

Namhafte Winterneuzugänge schon eingetütet

Vier Punkte aus elf Spielen, Tabellenschlusslicht und sechs Punkte Rückstand auf den Vorletzten, so steht Überruhr zum jetzigen Zeitpunkt da. Aufgeben ist für Aksoy, trotz der beinahe aussichtslosen Situation, keine Option: „Ich gebe nie auf. Das Team auch nicht, das zeigt auch die enorm hohe Trainingsbeteiligung. Es ist schade, dass sie sich für die harte Arbeit nicht belohnen. Im Winter werden wir einige Neuzugänge verpflichten, da sind wir sehr weit. Es sind auch namhafte Spieler dabei. In den letzten Spielen vor der Winterpause müssen wir nun noch möglichst viele Punkte holen und den Anschluss nicht komplett verlieren."

(0) Kommentare

Spieltag

Landesliga 3 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.