Startseite » Fußball » Landesliga

LL NR 2
Zamkiewicz ist Frohnhausens Mann für die Tore

Foto: Michael Gohl

Die Chancenverwertung des VfB Frohnhausen im Derby gegen Blau-Gelb Überruhr war alles andere als gut. Das sieht auch VfB-Trainer Issam Said so: „Vor allem in der ersten Halbzeit war unsere Chancenverwertung katastrophal. Wir haben ideenlos vor dem Tor agiert“, ärgert er sich.

Aber auf einen Mann kann sich der Trainer immer verlassen: Torjäger Kevin Zamkiewicz machte gegen Überruhr bereits sein zehntes Saisontor im zehnten Spiel. Doch der Knoten platzte dieses Mal spät: Erst wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff kam der Mittelfeldspieler nach Vorarbeit von Julian Fischer zum Abschluss. Davor vergab auch er etliche Chancen. In der 38. Minute hämmerte er den Ball knapp am Tor vorbei und auch in der 66. Spielminute kann ihn nur Blau-Gelb Überruhr Torwart Blaz Ravlija stoppen. „Mit der ersten Halbzeit bin ich nicht so zufrieden. Überruhr war klar überlegen. Aber wir hatten eine gute Kabinenansprache vom Coach und in der zweiten Halbzeit waren wir das bessere Team“, analysiert Zamkiewicz.

Der Frohnhauser Knipser ist mit seinen zehn Toren unangefochten auf Platz eins der Torschützenliste in seinem Team. Dahinter folgen Chamdin Said mit fünf Treffern und Julian Fischer mit zwei. „Wer die Tore letztendlich schießt ist ja auch eigentlich egal. Hauptsache wir halten als Team zusammen“, gibt sich Zamkiewicz bescheiden.

Doch nicht nur in seiner Mannschaft ist er der Top-Torschütze: Auch die Torjäger-Liste der Landesliga führt er an. Platz eins teilt er sich mit Fatmir Ferati vom FC Kray, der ebenfalls zehn Tore auf dem Konto hat. Bei der Frage, wie viele Tore er diese Saison für seinen Verein noch erzielen möchte, muss er lachen: „Ich sage immer 15. Egal wer mich wann fragt meine Antwort ist immer 15. Wenn ich dann am Ende mehr hab ist es natürlich umso erfreulicher. Im Großen und Ganzen versuche ich einfach so viele Tore zu schießen wie nur möglich.“

Mittlerweile geht Zamkiewicz in seine zweite Saison bei Frohnhausen. Davor war er bei TuS Essen-West 81 und den Sportfreunden Altenessen aktiv. „Hier in Frohnhausen fühle ich mich aber sehr wohl, es passt einfach alles. Das Umfeld ist sehr familiär. Ich bin glücklich“, schwärmt der Mittelfeldspieler von seinem Verein.

Autor: Charmaine Fischer

Spieltag

Landesliga 2 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.