Startseite » Fußball » Landesliga

Landesliga
4:3! Kray dreht irres Essener Derby

Foto: Michael Gohl

Was für ein Spektakel in der Landesliga-Gruppe II! Der FC Kray hat am Sonntag einen irren Schlagabtausch beim SV Burgaltendorf mit 4:3 (2:3) gewonnen. Die Gastgeber führten bereits mit 3:1, dann legte die FCK-Offensive los.

Es war ein denkwürdiges Spiel, das rund 400 Zuschauer am Sonntag an der Windmühle im Essener Süden zu sehen bekamen. Gastgeber SV Burgaltendorf war auf dem besten Weg, dem ungeliebten Rivalen aus Kray ein Bein zu stellen. Bereits nach 25 Minuten lag der Außenseiter durch Tore von Lukas Kuhlmann (16.), Stefano Trißler (21.) und Sam Soltani (25.) in Führung. Kevin Barra hatte für den Landesliga-Spitzenreiter zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzt (25). In den ersten 30 Minuten taumelte der Favorit und bekam keine Sicherheit in sein Spiel. Zu allem Überfluss vergab Kray-Stürmer Fatmir Ferati auch noch einen Elfmeter.

Kurz vor der Pause war es dann Ilias Elouriachi (45.), der die Wende zugunsten des Aufstiegskandidaten mit einer feinen Einzelaktion einleitete. "Das war für mich der Knackpunkt", analysierte Burgaltendorfs Sportlicher Leiter Jörg Oswald auf Nachfrage der WAZ.

Kray-Trainer Lepore lobt den Charakter seines Teams

Und er hatte Recht. Denn nach dem Seitenwechsel stellte die Mannschaft von Trainer Michele Lepore unter Beweis, warum sie die mit Abstand stärkste Offensive der Liga stellt. Die Zuschauer sahen einen beeindruckenden Krayer Sturmlauf, der durch einen Doppelpack von Sturmkante Philipp Schmidt (63., 65.) gekrönt wurde. Kray hatte das Spiel gedreht und einen weiteren wichtigen Dreier im Kampf um die Oberliga-Rückkehr eingefahren. "Meine Mannschaft hat Charakter bewiesen", lobte Kray-Trainer Lepore auf RevierSport-Nachfrage.

Der Ex-Profi zog trotz Startschwierigkeiten ein positives Fazit: "Der Sieg war am Ende verdient. Dieses Spiel hat unsere positive Entwicklung unterstrichen. Besonders erfreulich war, dass alle Spieler nach den Gegentoren positiv geblieben sind. Wir haben die Ruhe bewahrt und konnten uns am Ende dafür belohnen."

Die Krayer bleiben mit starken 15 Punkten aus sechs Spielen Tabellenführer in der Landesliga II am Niederrhein. Doch auch die beiden Verfolger konnten ihre Spiele gewinnen und liegen in der Tabelle weiterhin nur jeweils zwei Zähler hinter dem FCK. Die Sportfreunde Niederwenigern behielten im Derby gegen den ESC Rellinghausen (2:1) die Oberhand, der SV Sonsbeck setzte sich gegen Schlusslicht Blau-Gelb Überruhr (2:0) durch.

Autor: Martin Herms

Spieltag

Landesliga 2 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.