Startseite » Fußball » Kreisliga A

Rheinland Hamborn
MSV-Lob und Stoppelkamp-Trikot

(2) Kommentare
Rheinland Hamborn: MSV-Lob und Stoppelkamp-Trikot
Foto: Oleksandr Voskresenskyi

Nach dem 0:5 gegen Drittligist MSV Duisburg im Niederrheinpokal überwogen bei der DJK Rheinland Hamborn am Ende die Emotionen.

Als letztes verlässt er die Kabine. Dieses 0:5 hat Körner gekostet – weil es gegen den fünf Klassen höher spielenden MSV Duisburg einfach kräfteraubend war. Dennoch ist Mustafa Öztürk, Trainer des A-Kreisligisten Rheinland Hamborn, einfach nur überglücklich. Dieses 0:5 fühlte sich wie ein Sieg an.

Und die Worte von Pavel Dotchev nach dem Spiel gingen runter wie Öl. „Ich muss dem Gegner einfach ein Kompliment aussprechen. Sie haben uns einen tollen Fight geliefert. Sie sind für diese Liga überqualifiziert, weil sie schon viel weiter sind“, schwärmte der erfahrene Drittliga-Coach.

Als Öztürk mit Dotchevs Aussage konfrontiert wird, muss er zunächst einmal kurz Luft holen. „Das“, sagt der 30-Jährige, „ehrt mich total. Es ist natürlich auch mein Ziel, die Mannschaft Schritt für Schritt voranzubringen. Wenn uns ein Profi-Trainer so ein Lob ausspricht, bedeutet mir das einfach unfassbar viel.“

Wenn uns ein Profi-Trainer so ein Lob ausspricht, bedeutet mir das einfach unfassbar viel.

Mustafa Öztürk

Für Hamborn war es alles in allem ein unvergesslicher Abend, wie auch Abwehrspieler Erdal Uyar nach der Partie schilderte. „So ein Spiel erlebt man als Spieler in der Kreisliga A auch nicht jeden Tag“, freute sich der 35-Jährige. Dass es nach Abpfiff noch ein kleines Souvenir in Form eines Trikots von MSV-Profi Moritz Stoppelkamp gab, war für Uyar ein absoluter Bonus. „Moritz ist ein guter Kollege“, erklärt er und ergänzt: „Er wurde ja früh ausgewechselt, deshalb lag sein Trikot schon im Koffer. Aber er hat beim Zeugwart ein gutes Wort für mich eingelegt und mir dann das Trikot überreicht. Das kommt bei uns ins Klubhaus.“

Während der 90 Minuten auf dem Platz war der MSV ihr Gegner, aber „morgen sind wir alle wieder Fans vom MSV Duisburg“, versichert Uyar. „Wir sind alle Duisburger und es macht uns stolz, wenn sie erfolgreich sind und Punkte holen.“

Hamborn will die Euphorie mit in die Liga nehmen

In der Kreisliga A geht es für Rheinland Hamborn, die mit 15 Punkten aus fünf Spielen derzeit unangefochtener Tabellenführer sind, am kommenden Sonntag (15 Uhr) gegen Gelb-Weiß Hamborn weiter. „Unser Ziel ist definitiv der Aufstieg“, bestätigt der Trainer die Ambitionen seiner Mannschaft. Der Pokal-Fight gegen die Zebras habe indes weitere Euphorie bei der DJK entfacht. Öztürk: „Diese Euphorie wollen wir jetzt mit in die Liga nehmen.“

MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
(2) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Gmeurb 2021-09-29 10:41:19 Uhr
Könnte es vielleicht sein, dass man von seiten des MSV bewusst den Gegner stark redet um von der eigenen übersichtlichen Leistung abzulenken?

Ohne arrogant zu wirken, dass war Kreisliga A und da ist eigentlich, selbst mit dem B-Team ein zweistelliges Ergebnis Pflicht!
Ömmes V. 2021-09-30 07:07:07 Uhr
Könnte es sein, dass manche Fans des MSV gar keine Ahnung von Fussball haben?

Ohne arrgonat zu wirken, das war die erste Runde des Niederrheinpokals, dass man da als Fan einsieht, dass die Mannschaft nicht vollen Einsatz zeigt ist eigentlich Pflicht!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.