Startseite » Fußball » Kreisliga A

Rassistische Beleidigungen
Ickern geht vom Platz

(31) Kommentare
Rassistische Beleidigungen: Ickern geht vom Platz

Nach 75 Minuten hatten sie genug: Die Spieler der SG Eintracht Ickern/Yeni Genclikspor haben in Herne den Platz des SC Constantin verlassen.

Und somit die Partie der Kreisliga A boykottiert. Von den gegnerischen Fans und auch vom Trainer sei man ständig rassistisch beleidigt worden.

Ein 1:3 lässt sich im Fußball bei noch 15 zu spielenden Minuten durchaus noch drehen. Aber auf den Versuch hat die Mannschaft derSG Eintracht Ickern/Yeni Genclikspor in Herne verzichtet. SG-Trainer Sinasi Özbek berichtet, dass man ein Zeichen setzen wollte, nachdem rassistische Beleidigungen aus dem Zuschauerbereich und auch von der gegnerischen Trainerbank überhand nahmen.

Gefunden auf …

"Wir wurden von Zuschauern, Spielern und vom Trainer aus dem Herner Lager permanent rassistisch beleidigt. Da so etwas nicht das erste Mal gegen Constantin vorgekommen ist, wollten wir jetzt ein Zeichen setzen", so der traurige Özbek nach dem Abpfiff. Und so gingen die Spieler in der 75. Minute eben gemeinsam vom Platz. Da der Spielabbruch von der Castrop-Rauxeler Mannschaft ausging, dürfte das Spiel zwar für Constantin Herne gewertet werden, das Ausrufezeichen hat aber das Gästeteam gesetzt.

(31) Kommentare

Spieltag

Kreisliga A Kreis Herne

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.