Startseite

Amateure
Duisburger Vereine zeigen Gewalt die Rote Karte

(0) Kommentare
FUNKE Foto Services.
Foto: FUNKE Foto Services

Durch eine Selbstverpflichtungserklärung, soll es auf den Fußballplätzen im Duisburger Stadtgebiet zukünftig keine Gewalt mehr geben.

Pünktlich zum Saisonstart unterzeichneten beinahe alle Vereine aus dem Stadtgebiet Duisburg eine Selbstverpflichtungserklärung gegen Gewalt auf dem Fußballplatz. In dem von der Stadt Duisburg und vom Fußballverband Niederrhein initiierten Konzept ist festgehalten, dass sich die Vereine solidarisch für einen gewaltfreien Sport einsetzen müssen. Im Konzept sind Bausteine zur Prävention festgehalten, damit Gewalt in Zukunft nicht mehr stattfindet. Sollte es trotzdem zu Gewaltdelikten kommen, so hat die Stadt Duisburg nun die Möglichkeit, Sanktionen zu verhängen. In diesem Fall kommt nämlich ein mehrstufiges Sanktionsverfahren zum Einsatz.

Bevor es in der letzten Stufe des Verfahrens zum Entzug der verpachteten städtischen Sportanlage kommt, beinhaltet das Verfahren drei Vorstufen: "Abmahnung“, "Kürzung von städtischen Zuschüssen“ und "Streichung von städtischen Zuschüssen“. Diese Vorstufen geben den Vereinen Zeit zum Handeln und bewahren die Verhältnismäßigkeit.

Der Unterschrift auch Taten folgen lassen

FVN-Präsident Peter Frymuth überreichte die unterschriebenen Selbstverpflichtungserklärungen nun Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link. Link zeigt sich begeistert von der Bereitschaft der Vereine: „Sport und Gewalt passen nicht zusammen. Dass sich beinahe alle Vereine unserer Initiative angeschlossen haben, ist überragend. Der Geist dieser Vereinbarung muss jetzt auch auf dem Platz gelebt werden.“

Frymuth erklärt: „Die Initiative der Stadt Duisburg und des Stadtsportbundes unterstützt der Fußballverband Niederrhein mit seinen engagierten Fußballkreisen Duisburg/Mülheim/Dinslaken und Moers gerne, da sie sinnvoll und notwendig ist.“

Das Mitte Juni vom Rat einstimmig beschlossene Konzept, sei laut Frank Mölsen, Geschäftsführer des Fußballkreises Duisburg/Mülheim/Dinslaken, aber noch nicht das Ende der Bemühungen gegen Gewalt auf Fußballplätzen. „Die Unterschrift ist das Eine, die Umsetzung das Andere. Die Vereine sind nun gefordert, das Erarbeitete in den Köpfen ihrer Spielerinnen und Spieler zu verankern, damit wir der Gewalt auf dem Platz die Rote Karte zeigen können“, so Mölsen.

(0) Kommentare

Spieltag

Kreisliga A Kreis Duisburg-Mülheim-Dinslaken

Sonntag, 12. Dezember 2021
14:15
14:15
14:15
14:15
14:15
14:15
15:15
15:30
Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages
Sonntag, 19. September 2021
13:30
15:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:30
15:30
Sonntag, 26. September 2021
13:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:15
17:30
Sonntag, 03. Oktober 2021
13:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:30
15:30
15:45
Sonntag, 10. Oktober 2021
13:00
13:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:15
15:30
Sonntag, 17. Oktober 2021
13:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:15
15:15
15:30
Sonntag, 24. Oktober 2021
13:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:30
15:30
Sonntag, 31. Oktober 2021
13:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:15
15:15
Sonntag, 07. November 2021
12:30
14:30
14:30
14:30
14:30
14:30
15:30
15:30
Sonntag, 14. November 2021
13:00
14:30
14:30
15:00
15:00
15:15
15:15
15:30
Sonntag, 28. November 2021
12:30
14:30
14:30
14:30
14:30
14:30
15:15
15:30
Sonntag, 05. Dezember 2021
14:15
14:15
14:15
14:15
14:15
14:15
15:00
15:15
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.