Startseite

U19-Bundesliga
Torloses Remis zwischen VfL und BVB - Das sagen die Trainer

(0) Kommentare
U19-Bundesliga: Torloses Remis zwischen VfL und BVB - Das sagen die Trainer
Foto: Thorsten Tillmann

Die U19 des VfL Bochum und Borussia Dortmund trennten sich mit 0:0. BVB-Trainer Mike Tullberg und Bochums Trainer Heiko Butscher sahen dennoch ein gutes Spiel.

Die U19-Mannschaft von Borussia Dortmund verpasste am 10. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West den Sprung an die Tabellenspitze und spielte 0:0 beim VfL Bochum.

Der Tabellenführer 1. FC Köln verlor gleichzeitig das Stadtduell gegen Fortuna Köln mit 0:2. Dennoch bleibt der FC aufgrund des besseren Torverhältnisses auf Platz eins.

Mehr Infos zum Spieltag gibt es hier.

Der Nachwuchs vom BVB kassierte gegen den VfL Bochum erneut kein Gegentor und bleibt als einzige Mannschaft in der Liga ungeschlagen. Bereits in der vergangenen Woche bemängelte Dortmunds Trainer Mike Tullberg die mangelnde Chancenverwertung seiner Mannschaft, lobte im selben Atemzug jedoch die konsequente Abwehrleistung. Daran hat sich auch nach dem torlosen Derby gegen Bochum nicht viel geändert.


„Ich kann meine Jungs nur loben. Wir spielen das sechste Mal in Folge zu Null und hatten vier bis fünf klare Torchancen. Da kann ich meiner Mannschaft absolut keinen Vorwurf machen. Wir spielen uns die Chancen heraus, obwohl wir keinen Außenverteidiger auf dem Platz haben. Wir spielen mit vier Innenverteidigern und haben trotzdem den Aufbau und auch alles andere drin und verinnerlicht”, bilanzierte BVB-Trainer Tullberg nach der Partie.

Momentan sind wir punktgleich mit dem 1. FC Köln, es sind noch fünf Spiele und wir sind weiterhin ungeschlagen. Meine Jungs machen alles richtig, aber momentan sind es zu wenig Tore.

Mike Tullberg

Tullberg weiter: „Wir haben das Spiel kontrolliert gegen eine Top-Mannschaft vom VfL Bochum. Es wurde nicht wild und ich habe zu den Jungs gesagt, dass wir dann eben in diesem Jahr 0:0 spielen und einen Punkt mitnehmen. Momentan sind wir punktgleich mit dem 1. FC Köln, es sind noch fünf Spiele und wir sind weiterhin ungeschlagen. Meine Jungs machen alles richtig, aber momentan sind es zu wenig Tore. Wenn Julian Rijkhoff gerade mal nicht trifft, dann muss es ein anderer Spieler machen. Wir hatten dennoch unsere Chancen und ich habe meine Jungs gelobt.”

VfL Bochum: Kotyrba - Schmitz, Bozickovic, Bah, Fava - Tolba (88. Njike Nana), Pannewig (79. Böll), Erdelkamp, Golubytskij (57. Boafo) - Peters (88. Santo) - Berisha (79. Mahmoud)

Borussia Dortmund: Kirsch - Blank (66. Korzynietz), Collins, Cissé, Mané - Bamba, Walz, Ludwig, Mengot (66. Simic), Rijkhoff, Brunner (66. Lubach)

Schiedsrichter: Cedric Gottschalk

Zuschauer: 180

Auch Heiko Butscher auf Seiten des VfL Bochum lobte seine Mannschaft nach dem torlosen Unentschieden gegen den BVB und hob besonders die konzentrierte Leistung über die gesamte Spielzeit hervor.

„Daran sieht man, was die Jungs im Stande sind zu leisten, wenn sie hochkonzentriert sind. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Wir haben es geschafft, von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert zu arbeiten und das war eine sehr ansprechende und sehr ordentliche Leistung. Wir haben nicht allzu viele Chancen zugelassen und hatten kurz vor der Pause selbst die Chance, ein Tor zu erzielen. Insgesamt ist es jedoch ein gerechtes Ergebnis. Es war sehr kalt und dennoch haben beide Mannschaften eine ansprechende Partie geliefert”, erklärte der ehemalige VfL-Profi.

Am kommenden Spieltag trifft Borussia Dortmund auf den MSV Duisburg. Der VfL Bochum wird auf Rot-Weiß Oberhausen treffen.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.