Startseite

MSV Duisburg U19
Positives Saisonfazit trotz RWE-Pleite - zwei Neue für die Profis

(0) Kommentare
MSV Duisburg U19, Engin Vural, MSV Duisburg U19, Engin Vural
Foto: Thorsten Tillmann

Die U19 des MSV Duisburg hat eine gute Bundesliga-Saison auf Platz sieben beendet. Die wollt sich Trainer Engin Vural nicht durch die Pleite im Niederrheinpokal-Finale vermiesen lassen.

Herr Vural, gegenüber RevierSport hatten Sie bereits gesagt, dass Sie mit der Liga-Saison waren am Ende „hochzufrieden“ waren. Im Niederrheinpokal-Finale gab es dann noch eine bittere Pleite gegen Rot-Weiss Essen. Trübt das das Gesamtfazit etwas oder blicken Sie nach wie vor stolz auf das Geleistete zurück?

Das schmälert unsere Leistung überhaupt nicht. Natürlich hätten wir den Pokal gerne geholt. Die Niederlage im Elfmeterschießen ist bitter. Gerade im Jugendbereich mache ich ein Saisonfazit aber nicht an einem Schuss fest. Das Ergebnis von einem Jahr voller Arbeit und Entwicklung kann ich davon nicht abhängig machen. Wir sind trotz allem zufrieden.

Wie gehen die jungen Spieler mit solch einer bitteren Final-Niederlage um?

Wir haben uns danach relativ schnell voneinander verabschiedet, weil die Saison zu Ende war. Natürlich war eine gewisse Enttäuschung zu spüren. Ich habe nach einer, coronabedingt sehr langen Saison aber auch gemerkt, dass die Jungs urlaubsreif waren. Da war gar nicht so viel Zeit, in der sie der Niederlage hätten nachtrauern können.

Sie hatten im Winter erklärt, dass sich Ihre Mannschaft offensiv verbessern müsse. Was hat sich getan?

Neben der Entwicklung geht es in der U19-Bundesliga natürlich auch um Ergebnisse. Wir haben uns in meinen Augen, spielerisch und individuell, stark verbessert und dafür auch extern viel Anerkennung bekommen. Mit Julian Hettwer, Caspar Jander und Maximilian Braune haben wir zudem drei Spieler an die Profis angebunden. Das ist die größtmögliche Bestätigung, die ich bekommen kann. Für die anstehende Saison sind Hamza Anhari und Baran Mogultay dazugekommen. Unter dem Strich haben wir einfach eine sehr gute Saison absolviert.

Wie lautet Ihre Zielsetzung für die kommende Saison?

Grundsätzlich bin ich mit dem Modus der Einfachrunde, bei dem von 16 Mannschaften fünf absteigen, nicht ganz glücklich. Da fehlt mir ein Stück weit der Wettkampf, da 15 Spiele zu wenig sind. Wir wollen den Jungs beibringen, dass sie auch mal einen schlechten Tag haben können. Das gibt dieser Modus nicht unbedingt her. Am Ende möchten wir unsere Spieler unter diesen Umständen natürlich trotzdem bestmöglich auf den Herrenbereich vorbereiten.

(0) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.