Startseite

"Brillant gekontert"
Schalke-U19 schießt 1. FC Köln ab

(0) Kommentare
"Brillant gekontert": Schalke-U19 schießt 1. FC Köln ab
Foto: firo

Am ersten Spieltag der A-Junioren Bundesliga West konnte der FC Schalke 04 einen 4:1-Sieg über den 1. FC Köln feiern. Besonders im zweiten Durchgang war die Elgert-Elf dominant.

Die U19 des FC Schalke 04 hat einen starken Auftakt in die A-Junioren Bundesliga hingelegt. Am ersten Spieltag empfing das Team von Norbert Elgert den 1. FC Köln im Parkstadion. Gegen den Meister der Saison 2019/20 gab es einen klaren 4:1-Erfolg.

Dabei starteten die Kölner eigentlich besser in die Partie, kamen früh zu Chancen und gingen nach 22 Minuten verdient in Führung. Nach einem unnötigen Foul von Sidi Sane gab es einen Freistoß aus dem Halbfeld für die Gäste. Philipp Wydra brachte den Ball von der rechten Seite mit viel Schnitt in den Strafraum. Dort beförderte Schalkes Leo Weichert den Ball unglücklich ins eigene Tor.

Doch die Schalker zeigten eine schnelle Reaktion. In der 27. Minute glich Leo Weichert sein Eigentor höchstpersönlich aus. Nach einer Ecke stocherte der Verteidiger den Ball aus drei Metern über die Linie.

Sidi Sane dreht das Spiel mit starkem Solo

Durch einen schnellen Vorstoß hatten die Kölner die große Chance, das Spiel erneut in die eigene Richtung zu lenken, doch Diehl scheiterte am Pfosten (35.). Sidi Sane machte es in der 42. Minute besser und drehte das Spiel. Nach einem schönen Solo, bei dem er fünf Gegenspieler stehen ließ, schob der Bruder des FC Bayern-Stars überlegt in die rechte Ecke.

In Halbzeit zwei wurde die Schalker Überlegenheit dann deutlich. Die ersten 20 Minuten gehörten klar den Hausherren, die sich durch Louis Köster (59.) und Juan Ignacio Cabrera (66.) belohnten.

Diese Führung brachten die Knappen souverän über die Zeit. Das sorgte auch bei Trainer Elgert für Zufriedenheit. „Die Anfangsphase ging zu 100 Prozent an Köln. Dann haben wir umgestellt und guten Fußball gespielt. Wir haben brillant gekontert und am Ende aufgrund der Mentalität und des Zusammenhalts verdient gewonnen.“

Ruthenbeck: Schalke „näher am Herrenfußball als wir“

Kölns Stefan Ruthenbeck analysierte den Spielverlauf ähnlich. „Ich glaube, dass wir zu Beginn die bessere Mannschaft waren. Im Laufe der ersten Halbzeit hat sich Schalke besser auf uns eingestellt und wurde in den Zweikämpfen dominanter. In Halbzeit zwei waren sie uns dann körperlich völlig überlegen. Man hatte das Gefühl, dass Schalke viel näher am Herrenfußball ist als wir“, resümierte der 49-Jährige.

Für Ruthenbeck ist klar, dass seine Mannschaft in dieser Spielzeit nicht zu den Top-Favoriten zählt. „In dieser Saison werden wir uns die Punkte viel mehr erarbeiten müssen als in den letzten Jahren, wo wir die Gegner mit unserer spielerischen Klasse auch ohne Mentalität wegspielen konnten.“

Beide Teams spielen ihr nächstes Ligaspiel gegen Fortuna Düsseldorf. Die Schalker sind in der kommenden Woche zu Gast im Paul-Janes-Stadion (19.09., 11 Uhr). Die Kölner müssen sich eine weitere Woche gedulden, bis die Fortunen nach Köln reisen (26.09., 11 Uhr). Zuvor ist Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal zu Gast. (22.09., 18:30 Uhr).

(0) Kommentare

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
RWE: Was macht eigentlich... Ali Bilgin?
5
1
2
3
RWE: Was macht eigentlich... Ali Bilgin?
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.